Neue Antwort erstellen

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

Neu erstellte Beiträge unterliegen der Moderation und werden erst nach einer Freischaltung angezeigt. Sie können den Beitrag bis zur endgültigen Freischaltung weder sehen noch bearbeiten.

Die letzte Antwort auf dieses Thema liegt mehr als 182 Tage zurück. Das Thema ist womöglich bereits veraltet. Bitte erstellen Sie ggf. ein neues Thema.

Informationen
Nachricht
Bitte geben Sie die untenstehenden Zeichen in das leere Feld ein. Groß- und Kleinschreibung müssen nicht beachtet werden. Sollten Sie das Bild trotz Neuladen nicht identifizieren können, wenden Sie sich an den Administrator.
Lexikon-Einträge werden automatisch erkannt und verlinkt.

Vorherige Beiträge 62

  • Ich habe genug (alten) Whisky, bis ich 125 Jahre alt bin - was ich hoffentlich nicht werde. In DIESER Welt, in der jeder macht, was nicht explizit verboten ist, will ich gar nicht soo alt werden :no: :smoke:

    Dass aber Sing Schlau soo schnell recht bekommt - niederschmetternd. Damit habe ich, als bekennender Schwarzseher, nicht gerechnet. :no:

    rednose schrieb:


    Sehen wir es mal extrem. Was passiert wenn Schottland nach dem Brexit nicht mehr den EU-Regeln unterliegt. Die Regeln wieder alleinig durch die Herstellergeprägte SWA bestimmt werden. Wie lange gibt es dann noch die 3 Jahre + 1 Tag Regel ?
    Glenpitts Zukunfts-Horrorszenario wird zunehmend real.
    Eine Horror-Vostellung und traurig, oder?

    Aber auch "Meiser Eder"und die Fassindustrie tut das Ihrige und verkauft Holzchips an Winzer, um gewisse Aromen zu erzielen, ohne teure Fäser im Keller zu haben. Ich habe Samples der Chips in der Hand gehabt.
    (K)Eine Frage der Zeit, wann diese Dinger in der Whiskyreifung Anwendung funden. 8o
    50.000 Liter Stahltank + 100 kg Chips ist halt billiger als 200 Fässer aus echter Eiche.
    Und länger haltbar. Stichwort: Sustainability.

    Den Schelm will ich gar nicht mehr zitieren und für "Ist auch alles legitim, was Legal ist?" habe ich anderer Stelle dieses Jahr schon Schläge bekommen.
  • Cool bleiben, nachdenken!

    Wenn es bei diesen Experimenten nur um die Fassreifung geht, kann aus schlechtem New Make kein guter Whisky werden. Und zweitens kriegen wir mit der Technik endlich gut gereiften Korn zum Preis eines günstigen Wodka. Oder würdet Ihr für so etwas mehr bezahlen? Bestimmt nicht! Andereseits warum erfinden diese verlorenen Spirits-Typen dann so ein Verfahren. LOL
  • Eggi schrieb:

    Ich habe mir eben im Auto auch so kurz darüber nachgedacht...
    "Kaufste jetzt einfach 250-300 ordentliche Flaschen bunt gemischt, nimmst bei den günstigen Zinsen evtl. Geld dafür auf, und bist zum Rest deines Lebens dann wirklich mit Whisky versorgt..."


    ​na Gott sei Dank, hat es bei mir auch ohne Kredit geklappt... :lecker:
  • Stefan-Hannover schrieb:

    Konsequenz dieser Sch....hausentwicklung (smöglichkeit):

    Nochmal Bestand neu ordnen mit Augenmerk auf "alte" Ware.


    Ich habe mir eben im Auto auch so kurz darüber nachgedacht...
    "Kaufste jetzt einfach 250-300 ordentliche Flaschen bunt gemischt, nimmst bei den günstigen Zinsen evtl. Geld dafür auf, und bist zum Rest deines Lebens dann wirklich mit Whisky versorgt..." :smoke:
  • Da bekomme ich doch über JM und seine Bibel doch mal einen richtigen Hals. Auch wenn mir der umgefallene Sack Reis viel wichtiger ist als sein Geschreibsel predigt der selbst ernannte Heiland nun seit Jahren damit das Japanischer, Kanadischer, Aldi-Schnappes und irgendwelche NAS-Zeug besser ist als ein ganz ganz großer Teil handwerklich sauber hergestellter Malts mit Altersangabe. Er redet damit bei einem großen Zielpublikum im Sinne der Hersteller das Qualität nicht vom Alter abhängt sondern im gegenteil, das Alter sogar schädlich sein kann.
    Sehen wir es mal extrem. Was passiert wenn Schottland nach dem Brexit nicht mehr den EU-Regeln unterliegt. Die Regeln wieder alleinig durch die Herstellergeprägte SWA bestimmt werden. Wie lange gibt es dann noch die 3 Jahre + 1 Tag Regel ?
    Glenpitts Zukunfts-Horrorszenario wird zunehmend real.

  • Wenn man das Eingangsposting liest kann einem schon grauseln wenn man die Realität von 2017 zum Vergleich nimmt.
    Und es kommt noch besser ...

    Glenpitt schrieb:

    2024 Der erste Single Malt nach der Methode von Sing Schau hergestellt wird mit einem Alter von 3 Jahren abgefüllt. Bei Blindverkostungen erzielt er weltweit
    Höchstnoten.


    Und nun lest mal dies ...
    ’Technology Aged Whisky’ Outscores 95% of the World’s Best Whiskies, Making History

    Willkommen in der neuen Whiskywelt.