Neue Antwort erstellen

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

Neu erstellte Beiträge unterliegen der Moderation und werden erst nach einer Freischaltung angezeigt. Sie können den Beitrag bis zur endgültigen Freischaltung weder sehen noch bearbeiten.

Informationen
Nachricht
Bitte geben Sie die untenstehenden Zeichen in das leere Feld ein. Groß- und Kleinschreibung müssen nicht beachtet werden. Sollten Sie das Bild trotz Neuladen nicht identifizieren können, wenden Sie sich an den Administrator.
Lexikon-Einträge werden automatisch erkannt und verlinkt.

Vorherige Beiträge 188

  • Hi there,

    den Hinweis auf Gesetzgebung gegen Modern Slavery findet man inzwischen auf vielen britischen Seiten.
    Ein Gesetz von 2015 für UK wie es scheint und in englischsprachigen Ländern üblich.

    Modern Slavery Act 2015

    Er verpflichtet alle die mit UK Handel treiben zu einer Stellungnahme

    UK Modern Slavery Act 2015 | Ihre Verpflichtungen

    so daß man ihn auch auf deutschen Seiten finden kann. Scheint aber kein EU weites Gesetz zu sein und für Deuchschland ist nichts entsprechendes zu finden.

    Greetings
    kallaskander
  • Aber genau das ist ja das Konzept "des" Singletons. Er soll so zwischen Blend und Single Malt auf den Markt gebracht werden, für die Kundschaft, denen Johnnie Walker zu stillos ist und ein Single Malt Whisky zu altbacken daher kommt; also als Einsteiger für die, die mal Whisky ohne Cola trinken wollen.

    Da die Bereitschaft viel Geld für Schnaps in Bars und Restaurants auszugeben ja durchaus da ist, kann man es der Industrie nicht vorwerfen, diese Lücke schließen zu wollen. Mir ist es lieber, wenn die Industrie diese Lücke mit einer kompletten Range bedient und schließt, als wenn ich mich bei jeder anderen Standard-Range immer wieder ärgern muss, dass deren "Einstiegswhiskys"-Whiskys immer schlimmer und belangloser werden.

    Aber genauso wenig kann man es einem Whisky-Marketing vorwerfen, dass es mal nicht an uns Malt-Nerds denkt. Die gehen nun mal konsequent in die Clubs und Bars, konsequent direkt zum Endverbraucher.

    P.S.: das Diageo - 2019 Spezial Release vom Singleton of Glen Ord (war es der?) fand ich gar nicht so schlecht. Ein wenig teuer, ein wenig seicht, aber .-. nun gut - durchaus trinkbar.



    So gesehen passt die Meldung perfekt in diesen Thread.
  • Ist doch nur noch der letzte konsequente Schritt. Die Singleton Abfüllungen zeichnen sich für mich sowieso nur durch eines aus. Vollkommene Profillosigkeit. Dermaßen weich- und rundgespült, dass kein Mensch mehr sagen kann, wonach die eigentlich schmecken. Aber wehtun sie halt auch nicht. Da kann man dann dem Marketingblabla vollkommen freien Lauf lassen.
  • kallaskander schrieb:

    Hi there,

    blah blah blah, bla bla bla blah...

    Redesign: The Singleton wartet mit neuem Markenauftritt auf – Spirituosen-Journal.de

    In Wahrheit geht es darum, die drei Singletons Dufftown, Glendullan und Ord zu einer Marke zu verwischen.
    Der heißt auch nicht mehr The Singleton of Dufftown sondern The Singleton ... Dufftown Distillery.
    Aber wen interssiert das.

    Geeetings
    kallaskander
    Wenn mich meine Erinnerung nicht trügt waren die Brennereien am Anfang bei den "Singleton" marktabhängig. Je nach Markt (Kontinent) war es eine andere Destille (Dufftown in Europa, Ord in Asien, Glendullan in Amerika (hatte ich ruhigen Gewissens vergessen, der Artikel aus Beitrag 183 hat meine Erinnerungen erfrischt). Das Ziel war es auch damals schon eine Marke zu etablieren wo der Malt aus meheren Destillen kommen konnte. Nach der Steigerung des Bekanntheitsgrades scheint es nun also wieder "back to the roots" zu gehen.
  • „Als Marke gehen wir neue und mutige Wege in der Kategorie der Single Malts: Wir schütteln das Image der alten Whisky-Welt ab und öffnen die Türen für eine neue Generation von Whisky-Trinkern. Single Malts sind schließlich für alle da und wir möchten neue Konsumenten dazu einladen, die Kategorie kennenzulernen.“


    Wo findet man solche Typen? :wall: