Suchergebnisse

Suchergebnisse 1-20 von insgesamt 197.

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Benutzer-Avatarbild

    OMC inchgower 20y, distilled 1998, hatte ihn ja vor nicht allzu langer Zeit als Teilungsanfrage drin. Keiner wollte, selbst schuld.. Absolut runder malzig frischer tropfen. Klassischer whisky auf top Niveau / plv. Grosse Empfehlung meinerseits!

  • Benutzer-Avatarbild

    HP Brünhilde

    Lord Melchett - - Whisky-News

    Beitrag

    Nun denn, ich hab Nachricht erhalten, dass ich nicht zu den auserwählt glücklichen zähle. Schade, hätte ihn gerne für einen musikerkollegen besorgt..

  • Benutzer-Avatarbild

    Nase: Süßund torfig, man merkt den Alkohol, aber nicht negativ gemeint. Mineralisch, da gehe ich mit Dorain mit. Etwas Rauch. Mit Wasser kommt noch ne leichte Backstubennote dazu, wie ich sie von Benrinnes kenne. Fast auch etwas wie Zuckerwatte, gefällt mir sehr. Geschmack: Süß und stark im Antritt, leicht ölig und ganz nett phenolig, dann kommt Eiche, aber kaum Bitterkeit. Leicht astringierend, aber sehr rund und voluminös dabei. Mit Wasser: milder, fällt aber, sofern man nicht Zuviel Wasser ni…

  • Benutzer-Avatarbild

    Ein Einbruch

    Lord Melchett - - Uisge Beatha: Aller Anfang...

    Beitrag

    Oh Mann, das ist ja echt übel!! Hoffentlich taucht zumindest ein Teil der Sammlung wieder auf und die Einbrecher werden geschnappt (man darf ja noch träumen..) Viel Geld und sicher auch viele Erinnerungen hängen da dran.. Alles Gute dir! Lg LM

  • Benutzer-Avatarbild

    Ich denke mal drüber nach...

  • Benutzer-Avatarbild

    Farbe: Kupfer bis Mahagoni Nase: Zunächst recht verschlossen mit einer leichten Sherry-Trauben Note. Später noch etwas süßer Tabak und etwas eingelegte Kirsche. Noch später ganz leichte Bourbon/Kleber Note. Geschmack: Cremig-sämig im Antritt, leicht prickelnd, süß, erinnert mich an Danske Club Cherry Pfeifentabak, sehr schön. Dann etwas Süßholz, dezente Eiche, sehr ausgewogen. Abgang: mittellang, leicht trocken werdend mit Eiche, die sowohl süßlich als auch leicht bitter daher kommt. Nicht beson…

  • Benutzer-Avatarbild

    Hi Seb, Guter Einwand, da hab ich mich wohl etwas zu knapp gefasst: ich gucke weniger nach Punkteschnitt, als nach schlüssigen Beschreibungen. Und vor allem die Ausreißer nach unten wie oben werden hierbei besonders begutachtet. Dadurch bekommt man m.E. Schon ein ganz brauchbares Bild, zumal in mein Beuteschema nicht nur renommierte Destillen und/oder limited editions fallen.. Lg LM

  • Benutzer-Avatarbild

    Schöner Text, danke dafür! Mir geht es aus 2 Gründen tatsächlich ein wenig anders: zum einen habe ich in der näheren Umgebung niemand, der sich so intensiv mit Whisky auseinandersetzt, dass da brauchbare Notes entstehen, zum anderen vertraue ich ein bissl auf die Statistik : wenn z. B. 10 Geschmacksbeschreibungen im Forum (selten) oder in der Base stehen, wird in der Regel für mich schon deutlich, in welche Richtung das ganze so geht und ob es was sein könnte. Und dann hilft ja ohnehin nur eigen…

  • Benutzer-Avatarbild

    Hi Ich kann dir Quedlinburg empfehlen, da gibt's ne Reihe schöner Ferienwohnungen / alte Stadt Häuser. Waren vor 2 jahren da, weiß gerade nur nicht mehr wie das hieß. Lg LM

  • Benutzer-Avatarbild

    Moin Folks, mich würde mal interessieren, ob bei Gordon & Macphail die Macallan Speymalt Serie noch fortgesetzt wird (bzw. in Deutschland erhältlich seinw wird) ggf. auch in einer der neuen Reihen. Gibt's da irgendwelche Infos? Wäre ja schade, wenn wir da keine Macs mehr zu erwarten hätten (oder nur noch ab 500 Euro..). Wer weiß was? lg LM

  • Benutzer-Avatarbild

    Hallo Seb, Mal wieder ein fantastischer Artikel, danke dafür! Das mit dem Zwiespalt, wenn man eine Flasche öffnet und dann austrinkt und sie damit "weg" ist, kenne ich wohl. Zwei "Lösungsstrategien" habe ich entwickelt : Möglichst gleich 2 Flaschen des begehrten Destillats besitzen, dann tuts nicht so weh:-) Zum anderen bewusst Anlässe nutzen oder schaffen, die besonderen Tropfen mit besonderen Menschen zu genießen. Das macht froh und bei ausreichend gefülltem Depot kann man das regelmäßig "vera…

  • Benutzer-Avatarbild

    Moin. Also ich kann eigentlich nicht bestätigen, dass die UA in der Breite deutlich schlechter geworden sind. Eher haben einzelne Abfüller stark nachgelassen (m. E. z.B. AD Rattray), andere wiederum an Qualität zugelegt (z.B. G&M). Dass das PLV mittlerweile deutlich nachgelassen hat bei den UA denke ich allerdings schon und da ich z.B. nicht bereit bin, für nen 20 jährigen aus ner "B"-Brennerei an die 200 Euro zu bezahlen (z.B. neue Range von G&M), verlieren einige UA für mich an Attraktivität. …

  • Benutzer-Avatarbild

    Heute mal glen els, rhum agricole fass. Gut trinkbar, aber ich hab bissel gebraucht, um die dominante note in der nase zuzuordnen. Riecht tatsächlich nach baustelle dat zeuch. Skurril. Aber ganz gut...

  • Benutzer-Avatarbild

    Just in meinem Glas ein selbstgemachter Blend : Caol ila 25 gekühlt und Glendronach, 40/60. Sehr fein, dazu ein kühles Blondes..

  • Benutzer-Avatarbild

    Jacky Single Barrel leicht gekühlt und Abends zu später Stunde draussen auch mal ne schöne Sherrybombe zum Bierchen. Also mir macht da die Hitze nix aus...

  • Benutzer-Avatarbild

    Glendronach 15 Revival, nachdem ich 2 Flaschen hier in einem kleinen Weinladen im französischen Jura für jeweils 46,50 ergattern konnte:-) Wie heisst es so schön : Eine zum trinken, eine zum sammeln und eine zum tauschen. Naja, ich fang ja mal mit dem trinken an, ob die zweite zum sammeln, tauschen oder trinken ist überleg ich mir dann noch in Ruhe. Die Beute ist jedenfalls gesichert...

  • Benutzer-Avatarbild

    Ben Nevis 25 whisky.de

    Lord Melchett - - Whisky-News

    Beitrag

    Moin. Ich find ihn gut, besser als den whic, aber auch extremer, hat schon nen ziemlich starken Antritt. Zu bitter isser mir nicht. Süß und bitter gleichermaßen, starkes Teil, verträgt etwas Wasser.

  • Benutzer-Avatarbild

    Respekt, Kollege!

  • Benutzer-Avatarbild

    Hehe, guter Tip, quasi ein Grund, die Bar zu erweitern:-)

  • Benutzer-Avatarbild

    Mann mann, ich habs ja echt selten, aber heut ist so ein Tag: ich freu mich schon Stunden auf einen leckeren Wochenend-Whisky und dann, im Glase, schmeckts nur nach Holz und bitter. Liegt aber nicht am Whisky, sondern definitiv an meiner Tagesform (nix neues dabei, alles Barbestand). 3 verschiedene getrunken und alle ähnlich mies. Ich wette morgen sind sie wieder so lecker wie immer, kopfschüttel. Sogar Rum schmeckt heut nicht süss.. Kennt ihr das auch? Beste Grüße LM