Suchergebnisse

Suchergebnisse 1-20 von insgesamt 883.

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Benutzer-Avatarbild

    Glen Els -> Elsburn

    Openmind - - Whisky-News

    Beitrag

    @Frank H: Die Brennerei Blaue Maus (eher Fleischmann) in Eggolsheim dürfte „offiziell“ die älteste deutsche Brennerei (1983) sein und hat schon vor längerem einen älteren Whisky abgefüllt. Für deren 35 jährige Jubiläum haben die gerade auch noch einen 30 Jahre alten Malt im Verkauf (0,7 Liter für 180,-)

  • Benutzer-Avatarbild

    Whisky Cup 2019

    Openmind - - Whisky-Cup

    Beitrag

    wobei die Übersetzung "man kann nicht schnell genug langsam sein" wirklich übernehmenswert ist - ähh isch

  • Benutzer-Avatarbild

    Glen Els -> Elsburn

    Openmind - - Whisky-News

    Beitrag

    Das Thema des Preises der deutschen Whiskies hat einmal natürlich mit den Kosten für die Produktion etc. zu tun. Da haben es große Konzerne wie Pernod Ricard,... deutlich einfacher. Die nutzen ihre Effizienzkosten (Einkauf von größeren Mengen Malt, gemeinsame Nutzung Abfüllanlagen, Verteilung von Marketingkosten,...) Dann kommt der Aufschlag dazu in beiden Ländern "ist ja toller neuer Whisky" - und schwupps verlang ich mal mehr (siehe Preise für Flaschen von Kilchoman, Ballindalloch, ...) Die de…

  • Benutzer-Avatarbild

    Glen Els -> Elsburn

    Openmind - - Whisky-News

    Beitrag

    Hallo zusammen, in Deutschland versteuern die Brenner, die lange lagern auch erst am Ende, sprich wenn aus dem Zollager entnommen und abgefüllt wird. Alles andere wäre nicht machbar. Jährlich wird vom Zoll die Dokumentation geprüft und Stichproben aus Fässern gezogen. Sprich geprüft ob der Schwund (Angels Share) im Rahmen des erlaubten ist. Jedes Leackage etc muss dokumentiert und dem Zoll gemeldet werden. Das Zolllager muss vorher mit Plan und verschiedenen Anträge genehmigt worden sein. Bestim…

  • Benutzer-Avatarbild

    Glen Els -> Elsburn

    Openmind - - Whisky-News

    Beitrag

    @guide42: ne meinte es genau wie du. Da gabs dann ein verständnisproblem. Die Schotten haben deutlich höhere Abgaben. Sprich seh das wie du.

  • Benutzer-Avatarbild

    Glen Els -> Elsburn

    Openmind - - Whisky-News

    Beitrag

    Richtig. Die Abgaben sind UK höher (Faktor 3, Hier bei ca. 38% 3,47 €, UK 8,77,-). Deswegen sind die Retail-Preise für vergleichbare Flaschen auch dort teurer. Eher die geringere Menge, sowie die höheren Investitionskosten da die Brennereien neu gebaut wurden,... - und den Marketingaufschlag gönnen sich alle Hersteller zur Zeit.

  • Benutzer-Avatarbild

    Glen Els -> Elsburn

    Openmind - - Whisky-News

    Beitrag

    Hmmm, naja nicht ganz. Da akzeptiere ich schon einen gewissen Aufschlag (andere Kapazität, höhere Markingaufwände als bei einem internationalen Konzern,...) wenn das Produkt dann auch kein Gerstendestillat auf Obstbrennblasen erzeugt ist, sondern wie Malt Whisky gewisse Ecken und Kanten hat. Sprich dann auch auf entsprechenden Stills erzeugt wurde die diesen Charakter erlauben und da zählen die Slyrs Brennblasen sicher nicht dazu. Dafür hat Slyrs gutes Fassmanagement, das hackt bei anderen. Auch…

  • Benutzer-Avatarbild

    Fridays against peat?

    Openmind - - Uisge Beatha: Aller Anfang...

    Beitrag

    Ich schliess mich mit einem rauchfreien Auchentoshan der "Erhaltungsbewegung" an

  • Benutzer-Avatarbild

    Glen Els -> Elsburn

    Openmind - - Whisky-News

    Beitrag

    Ich komm mal wieder zum Glen-Thema zurück. Geb aber Rednose da vollkommen Recht. Warum meinen eigentlich alle Newbie Destillerien Glen würde was bringen? In jedem Shop steh ich unter ferner liefen, habs schwer marketingmäßig mich sauber zu positionieren und Glen Buchenbach oder sonstwie klingt jetzt ehrlich gesagt sch(ööön). Es gibt so viele Möglichkeiten sich zu defferenzieren und auf was kommt man - Glen. Aus der Vergangenheit weiß man, dass man sich dann locker ein Jahr mit Rechtsstreitigkeit…

  • Benutzer-Avatarbild

    Die Fakten: Glen Gordon Single Highland Malt 8 Jahre 40% Gordon & MacPhail Nase: Der Malt bietet zu Beginn mit fruchtigen Aromen die von Birne, Pfirsich und Stachelebeeraromen geprägt sind. Ein Hauch alten Rieslings findet sich ebenso. Leichte Vanillearomen bilden im Hintergrund den Backgroundchor. Komplexe und sehr feine Aromatik. Im Laufe der Zeit entwickelt sich ein Eindruck nach Karamell und Werthers Original-Bonbons. Geschmack: Weich mit Anklängen an Pfirsich, reifer Birne und Ananas beginn…

  • Benutzer-Avatarbild

    Heute gibt es mal wieder eine Society-Abfüllung in der Verkostung. Die Fakten: SMWS 44.107 "Cinnamon scented syrup" Alter: 15 Dist.: 6.11.2002 Cask Type: 14 Jahre Ex-bourbon hogshead then 2nd fill Charred Red Wine barrique Alk.geh.: 58,8% Geruch: Pur bietet der Malt eine leichte Weinnnote mit fruchtiger Säure. Dann folgen dunkle reife Früchte mit einem Schuss würzigem Holz. Eine Vanillenote findet sich im Hintergrund ebenfalls. Ein Hauch Zimt ist auch erkennbar. Ergänzt wird das Ganze durch eine…

  • Benutzer-Avatarbild

    Bei diesem Sample handelt es sich um eine spezielle Abfüllung aus dem Hause Chivas Regal aus den 90er (genau 1995). Chivas hat damals diesen Blended Malt aus 100 verschiedenen Malts geblendet. Der Originalflasche ist ein Booklet beigefügt, welches zu jeder Brennerie die als Malt enthalten ist ein Geschichte und Erläuterung liefert. Natürlich sind dabei auch viele Lost Distilleries (Port Ellen, St. Magdalene, Brora, ...). Mal sehen was dabei geschmacklich rausgekommen ist. Nase: Der Geruch starte…

  • Benutzer-Avatarbild

    Edradour Caledonia 12

    Openmind - - Edradour

    Beitrag

    Hallo zusammen, da es sich um ein älteres Sample (aus dem Original-Sample-Fläschen) handelt, habe ich leider keine Info wann es abgefüllt wurde. Trotzdem ein paar Eindrücke. Alk.geh.: 46% Geruch: Hmm, ein wunderschön fruchtiger Geruch empfängt die Nase. Frische, fruchtige Noten von Äpfeln und Birnen werden sofort begleitet von satten Dörrobstnoten und typischen Sherryaromen. Der Sherry entwickelt sich im Laufe der Zeit zunehmend deutlicher. Ergänzt wird das Ganze durch eine schöne Würzigkeit mit…

  • Benutzer-Avatarbild

    Hallo an alle Maltliebhaberinnen und liebhaber, anbei ein paar Notes zu einer Lost Distillery. Die Mälzerei spielt heute bei Diageo ja doch eine bedeutende Rollen. Bis 1985 existierte eine Brennerei die zuvor wohl die meisten Namensänderungen einer schottischen Brennerei zu verkraften hatte. Die Geschichte von Glenesk ist stark von der Grain-Herstellung geprägt. Das Sample was wir jedoch probieren stammt auf der Single Malt Anlage. In der Zweit zwischen 1980 und 1985 hieß der Malt Glenesk, so da…

  • Benutzer-Avatarbild

    Naja, alles hat zwei Seiten. Die heißgeliebten Sherryfässer waren ja auch ein Nebenprodukt der Sherryaffinität der Engländer, weshalb die Whisky-Produzenten sie genutzt haben. Heute sind die entweder als Metusalem-Casks "s.."teuer oder sie werden als Sherry-Hogsheads extra für die Spirituosenindustrie gefertigt und genutzt. Insofern ist die Nutzung anderer Fassarten gar nicht mal schlecht aus meiner Sicht. Man kann ja selbst auswählen und die Auswahl wird breiter. Wer alte Sachen probiert kennt …

  • Benutzer-Avatarbild

    Whisky Cup 2019

    Openmind - - Whisky-Cup

    Beitrag

    Samples kamen an. Alles paletti

  • Benutzer-Avatarbild

    Die Frage ist ja „wer ist denn der Experte überhaupt“

  • Benutzer-Avatarbild

    Whisky Cup 2019

    Openmind - - Whisky-Cup

    Beitrag

    Dann fange ich mal an mit der Liste: 1. Whiskyfreunde Schwandorf, Floppo, 6 Sets 2. Flavour Fanatics, Openmind, 2 Sets Einmal erster sein :-)

  • Benutzer-Avatarbild

    Hallo zusammen, anbei ein paar Notes aus vergangener Zeit. Die Fakten: Gordon & Macphail Distillery Label Proprietor: John McEwan Linkwood Distillery Alter: 15 Jahre Alk.geh.: 40% Geruch: Der Malt bietet zu Beginn Dörrobstnoten mit einem guten Schuß alten Weißweins. Dann findet sich eine leichte Säure mit reifen Orangen und einer fleischig-würzigen Basis. Ein Hauch Vanille im Hintergrund entwickelt sich mit etwas Ruhe und Zeit. Kurze Zeit später finden sich reife Pflaumen und satte saftige Sherr…

  • Benutzer-Avatarbild

    Hallo zusammen,+ heute mal wieder Notes aus der guten alten Zeit oder anders Jewels of the past. :-) Die Fakten: Gordon & Macpahil Connoisseurs Choice Macduff Distillery Distilled: 1975 Alk.geh.: 40% Geruch: Kaum im Glas bieten sich sofort Aromen nach reifen Erdbeeren, old bottleflavour (wachsig, Petroleum, Parafin) und altem Riesling. Was für ein Start. Teils meint man man steht in einem Bücherladen mit alten Holzmöbeln. Dann finden sich reife Mandarinen, Blutorangen, und wiederum alter Weisswe…