Angepinnt Auswertebogen Whisky Cup

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

      Auswertebogen Whisky Cup

      Hier noch mal zum ausdrucken der Bewertungsbogen und die Regeln.

      Cup Auswertung.pdf




      Gruß Henning
      Dateien
      "Manni Bananenflanke, ich Kopf - Tor!"

      (Horst Hrubesch)

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „Malt Whisky“ ()

      Whisky Cup 2014 Auswertungsbogen und Erklärungen

      Hier könnt ihr euch den aktuellen Auswertungsbogen und die dazu gehörigen Erklärungen herunterladen.

      Hier findet ihr beides in einem Excel-File (mit Rechenhilfe :grins: )
      2014 Wertungszettel-blanco.zip

      Und hier die PDF-Files (klassisch :grins: )
      2014 Wertungszettel-blanco.pdf
      Erläuterungen.pdf



      Viel Spaß beim Whisky Cup 2014
      Sláinte mhath :slainte:

      Tom



      Uisce Beatha Whisky Club

      1. Whisky Cup 2013 und 2018 2. Whisky Cup 2016

      Dieser Beitrag wurde bereits 8 mal editiert, zuletzt von „Ned Devine“ ()

      Critter2000 schrieb:

      Ist in den Erklärungen ein kleiner Tippfehler? Oder stimmt es wirklich, dass es beim Alkoholgehalt bei einer Abweichung von +/- 10 Vol.% immerhin 2 Punkte gibt?
      Ich meine, dann tippe ich immer 50% - denn zwischen 40 und 60 werden wohl die meisten liegen :D
      Gute Frage. :rauf: Eigentlich sollte das hier von den Ausrichtern mitgeteilte gelten. Oder nun doch nicht? :mata: Vielleicht eine Allgäuer Zermürbungstaktik? :zwinker:

      nicht meine Nacht

      galgenfisch schrieb:

      Zitat von »Critter2000« Ist in den Erklärungen ein kleiner Tippfehler? Oder stimmt es wirklich, dass es beim Alkoholgehalt bei einer Abweichung von +/- 10 Vol.% immerhin 2 Punkte gibt?
      Ich meine, dann tippe ich immer 50% - denn zwischen 40 und 60 werden wohl die meisten liegen
      Gute Frage. Eigentlich sollte das hier von den Ausrichtern mitgeteilte gelten. Oder nun doch nicht? Vielleicht eine Allgäuer Zermürbungstaktik?


      :wh1: Das war nicht meine Nacht gestern. :wh2:

      Alles nur um die die Aufmerksamkeit auf den Alk zu lenken, den wir nicht mehr so stark bewerten wollen wie bisher...
      Das Vol. fällt natürlich weg, die Abweichung bezieht sich auf den tatsächlich von euch angegeben Wert.
      Sláinte mhath :slainte:

      Tom



      Uisce Beatha Whisky Club

      1. Whisky Cup 2013 und 2018 2. Whisky Cup 2016
      Die Meisten von Euch haben die kleine Änderung ja schon auf den Sampleflaschen bewundern dürfen :D
      Bei denen, die ihre Lieferung noch nicht bekommen haben, hoffe ich, dass DHL endlich in die Gänge kommt :schimpf:

      Und hier auch der aktualisierte Wertungsbogen in den bekannten Ausführungen:
      Dateien
      Vizemeister Whisky Cup 2017
      Vizemeister Whisky Cup 2018
      3. Platz Whisky Cup 2019


      Der größte Feind, das merke wohl, das ist der Teufel Alkohol.
      Doch in der Bibel steht geschrieben, Du sollst auch Deine Feinde lieben!
      Verstehe ich das richtig, dass wenn keine definitive Fassart angegeben ist, wie z.B. bei einem Ardmore Legacy, kann ich eine beliebige Fassart hinschreiben und bekomme die vollen Punkte?
      Eine Eindeutigkeit bzgl. Reifung war mal Voraussetzung dafür, dass der Whisky ins Rennen gehen konnte.

      Gruß Henning
      "Manni Bananenflanke, ich Kopf - Tor!"

      (Horst Hrubesch)

      Malt Whisky schrieb:

      Verstehe ich das richtig, dass wenn keine definitive Fassart angegeben ist, wie z.B. bei einem Ardmore Legacy, kann ich eine beliebige Fassart hinschreiben und bekomme die vollen Punkte?


      Genau so ist es gemeint, wie zBsp. auch beim Springbank 12y Cask Strength, wo 70% Bourbon, 30% Sherry Cask in das Batch kommen.
      Wie beim Trüffelcup eben. Da ist es so, weil es früher nicht so verbreitet war, als Einzelfass abzufüllen und/oder die Fassart draufzuschreiben, und dazu ist es schwer genug, überhaupt 4 Trüffel zu finden, von denen Uwe 2 Pullen am Start hat. Wir haben ein ähnliches Problem, dass es nämlich heute auch wieder aus der Mode kommt, wenn auch aus völlig anderen Motiven, die Fassart anzugeben, selbst bei unabhängigen Abfüllern, und dazu ist es schwer genug, überhaupt 4 Whiskys zu finden, die in dieser Preisklasse trinkbar sind, unseren anderen Vorgaben entsprechen und noch in ausreichender Menge zu haben.

      'I am on a whisky diet. I've lost three days already.'
      Tommy Cooper

      Malt Whisky schrieb:

      Also auch volle Punkte wenn ich im Beispiel des Springbank "Port" schreiben Würde?

      Etwas gewagt, aber ja, es wäre ja bei der Abfüllung nicht angegeben, könnte also, zumindest theoretisch, alles sein. Eigentlich müssten dann alle 0 Punkte bekommen, denn keiner hat es ja zweifelsfrei rausbekommen, aber mehr Punkte sieht am Ende einfach besser aus. Und falls wir wirklich eine oder mehrere solcher Abfüllungen im Rennen haben, habt ihr schon mal einen Vorsprung bei der Jagd nach unseren 101 Punkten! :yes:

      Malt Whisky schrieb:

      Sind die genau nachvollziehbaren Abfüllungen so selten geworden?

      In dieser Preisklasse schon, zumindest wenn es sie dann noch in ausreichender Stückzahl geben soll, sie halbwegs trinkbar sein sollen und unsere anderen Kriterien erfüllen. Es soll ja auch allen Spaß machen, darum geht es ja in diesem Wettbewerb, da kann man schon mal auf ein Wertungskriterium bei der einen oder anderen Abfüllung verzichten. Oder war das am Ende vielleicht doch gar nicht mehr erforderlich, weil wir uns noch umentschieden haben... :smoke:

      'I am on a whisky diet. I've lost three days already.'
      Tommy Cooper

      Gatsby-62 schrieb:

      Da wir uns bei der Auswahl der Whiskys nicht von vornherein beschränken wollen, haben wir einen Punkt aktualisiert.

      Gatsby-62 schrieb:

      Aber wie gesagt, wir wollen uns nicht schon vorab einschränken.

      Sorry Leute aber das finde ich ganz schön freizügig vorsichtig gesagt.
      Ihr ändert, ohne weitere Rücksprache die Regeln. Wenn die nächsten Gewinner Lust haben, nehmen sie mal eben nachdem man sich angemeldet hat die "Beschränkung", dass es sich um schottischen Malt handeln muss, raus. Promt sind 4 Deutsche Whiskys drin.Derartig fundamentale Regeländerungen wurden früher vor der Anmeldung ausdiskutiert. Und nicht nach der Anmeldung so geändert wie es gerade paßt.
      Man kann doch keine Regeländerungen machen nachdem man sich angemeldet und bezahlt hat. Ich sehe auch nicht das der Ausrichter grundätzlich hier der Herr der Regeln ist. Diese wurden vom Erfinder damals vorgegeben und die nächste große Regeländerung wurde mit Mehrheit abgestimmt. Und der Trüffelcup und seine Probleme sind mir gelinde gesagt schnurz egal.

      Daneben kann man den Punkt auch anders regeln und den Teilnehmern z.B. die Möglichkeit geben ein Fass oder die Angabe "Keine Fassangeb/Mischung" geben. Wenn dies dann zutrifft gibt es halt Punkte.
      ___Mortlach.de

      ____ „Kühner als das Unbekannte zu erforschen, kann es sein, das Bekannte zu bezweifeln.“ Alexander von Humboldt

      Wir alle seins Brüder,
      Wir alle seins gleich!

      rednose schrieb:


      Daneben kann man den Punkt auch anders regeln und den Teilnehmern z.B. die Möglichkeit geben ein Fass oder die Angabe "Keine Fassangeb/Mischung" geben. Wenn dies dann zutrifft gibt es halt Punkte.

      „Kühner als das Unbekannte zu erforschen, kann es sein, das Bekannte zu bezweifeln.“ Alexander von Humboldt

      Wir nehmen die Idee auf. Kein schlechter Vorschlag und wir werden darüber diskutieren.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „Gatsby-62“ ()

      Ich schreibe mal im Namen unseres Teams:

      Wir haben gemeinsam eine Lösung für ein offenkundiges Problem gesucht und da es sich nicht um eine "fundamentale" Änderung handelte, wie es eine Änderung des Herkunftslandes gewesen wäre, der Wettbewerb damit nicht verzerrt wird und, sicher das wichtigste, die Qualität des Schnapses nicht darunter leidet, eher im Gegenteil (deshalb ja die Anpassung), haben wir uns nichts dabei gedacht und es einfach mal gewagt, hier innovativ zu sein und allen ein hoffenlich besseres Whisky-Erlebnis zu bescheren.

      Aber tatsächlich wäre es natürlich sehr schade, wenn man bei solchen Abfüllungen mit geändertem Anforderungsprofil weniger Kriterien erkennen müsste bzw. könnte, deshalb begrüßen wir die von Markus vorgeschlagene Anpassung der erweiterten Antwortmöglichkeiten für die Fassart und würden diese auch gerne so übernehmen, wenn sich hier dagegen kein ernsthafter Widerstand formiert.

      Wir sind jedenfalls alle etwas erschrocken wegen der Reaktion von Markus und hoffen, dass ihr vielleicht trotzdem alle mit dieser kleinen Änderung mehr oder weniger einverstanden seid und jedenfalls keiner den Cup boykottiert, das wäre doch wirklich sehr schade. Jetzt ist das Kind ja leider schon in den Brunnen gefallen, zumindest was die kommunizierte Anpassung bei der Whiskyauswahl angeht, aber für den nächsten Cup kann die Anpassung ja wieder zurückgenommen werden, oder die neuen Sieger lassen darüber im Forum abstimmen.

      'I am on a whisky diet. I've lost three days already.'
      Tommy Cooper
      Wir wissen auch noch nicht, ob es überhaupt zum tragen kommt. Wir haben nur festgestellt das es viele schöne Malts ohne genaue Fassangaben gibt und es schade wäre, die bei der Auswahl gleich auszuschließen.
      Wie Manuel schon schrieb, werden wir rednose Vorschlag annehmen und den Punkt dementsprechend im Wertungsbogen abändern.

      Geänderte Erläuterung zum Wertungsbogen 2017:
      Es betrifft Punkt 5, sonst bleibt alles beim alten.

      Wertungsbogen Whisky-Cup 2017 als PDF :

      Und hier die beiden Dateien in Excel:

      Dieser Beitrag wurde bereits 6 mal editiert, zuletzt von „Gatsby-62“ ()

      Ich finde die Idee gut (kein Wunder stammt ja von mir :D ). Wenn alle Teams einverstanden sind bzw keine Widerrede kommt kann man das sicher so machen.
      Gestern war ich wegen der forschen Art sicher etwas "überrascht" weil ich mich gut an die durchaus kontroversen Diskussionen zu den Regeln
      hier und hier noch gut erinnere. Mit ein wenig Abstand denke ich ihr werdet das Schiff schon schaukeln. Da wir ja den Cup dieses Jahr holen kommen dann 4x Deutscher Whisky erst im nächsten Jahr. :ups:
      ___Mortlach.de

      ____ „Kühner als das Unbekannte zu erforschen, kann es sein, das Bekannte zu bezweifeln.“ Alexander von Humboldt

      Wir alle seins Brüder,
      Wir alle seins gleich!
      Den Vorschlag von Markus finde ich praktikabel und gut. :rauf:

      Und für die Zukunft sollte dann doch von den jeweiligen Ausrichtern bitte beachtet werden, Regeländerungen vorab erst einmal zur Diskussion zu stellen, sonst endet das noch irgendwann in einem reinen Destillen erraten. (Es sei denn, irgendwann kommt dann ein Team auch noch auf den Gedanken "undisclosed Distillery" Abfüllungen mit herein zu nehmen, weil es die Auswahl erleichtert)