Der Kino-Thread

      Fürs Kino hatten wir die letzten Monate überhaupt keine Zeit, wobei ich eigentlich ein absoluter Kinofan bin.

      Meine viel bessere Hälfte möchte unbedingt Red Riding Hood sehen und ich hoffe, daß Thor richtig gutes Popcorn-Kino ist.
      Ich geh mit Freunden jeden Dienstag Abend ins Kino.
      Diese Woche gabs The Mechanic (Story extrem vorhersehbar, aber gut gemacht. Popcornkino.), letzte Woche Sucker Punch (Teilweise wirklich optisch genial, insgesamt aber unglaublich Scheisse. Das ist wirklich wie ein großer dampfender Haufen Kacke mit einem kleinen Zahnstocherfähnchen oben drauf. Miesester Film seit sehr langem. Da hatte ich mir viel mehr versprochen, echte Entäuschung.).
      Davor gabs "Der letzte Tempelritter" (Name ist irreführend, der originale "Season of the witch" passt viel besser. Kein Kinderkino, echt guter Film - da hatte ich mir nicht so viel von versprochen! Den kann ich empfehlen.) und "The kings speech" - den kann ich ebenfalls empfehlen, hat seine Oscars zurecht bekommen!

      Red Riding Hood ist offenbar vom selben Regisseur wie Twilight und soll insgesamt auch in die Richtung gehen. Damit und wegen des Trailers für mich gestorben. Einfach nicht mein Ding.
      Gerade aktuell gesehen: Sucker Punch

      Nicht ganz schlecht, werde ich mir nochmal auf DVD angucken und dann mein endgültiges Urteil fällen.
      (Eigentlich ist das bei mir schon ein Kompliment an einen Film, bin da immer sehr kritisch und schon dutzende Male mit den Worten "Was fürn Dreck" aus dem Kino gekommen bin.)
      Die Weisheit eines Menschen misst man nicht nach seinen Erfahrungen, sondern nach seiner Fähigkeit, Erfahrungen zu machen. (George Bernard Shaw)
      Letzte Woche: Sucker Punch
      Augen-/Popcornkino pur und viel mehr nicht! Aber ich werde mir den auch sicher nochmal auf DVD anschauen!

      Mal sehen was heute World Invasion zu bieten hat.
      I is back from "The Fighter"
      Ich fand den genial. Wahre Geschichte, krasse Geschichte, gut gemacht.
      Mark Wahlzwerg als Boxer wird von seinem abgef***ten Bruder a.k.a. Christian Bale (Mann, schaut der alt & fertig aus) an die Wand gespielt...

      Die Story ist echt hart, der Film ist genial. Kann man sehr gut anschaun.

      Nächste Woche gibts (voraussichtlich) "Paul - ein Alien auf der Flucht". Auf den freu ich mich schon, weil ich Simon Pegg/Nick Frost einfach mag. Shaun of the Dead und Hot Fuzz waren einfach genial.
      @Zöllner: Four Lions kann ich dir echt ans Herz legen, das war ein Highlight auf den FantasyFilmFest letztes Jahr! :D

      Letzte Woche: Sucker Punch (Bildgewaltig, überragender Soundtrack und einfach Monumental, ich muss sagen das ich noch
      nie einen Film mit mehr Sex Appeal gesehen habe) :rauf:

      Diese Woche werde ich mir World Invasion ansehen, erwarten werde ich hiervon nichts, denke das wird einfach nur ein unterhaltsamer
      Actionstreifen ohne viel Tiefgang.
      „Never Follow“
      So, diese Woche mal The Mechanic und World Invasion: Battle L.A. geschaut.

      Ich fang mal mit letzterem an:
      World Invasion: Battle Los Angeles macht richtig viel Spaß!!! Toller Streifen, der sich aus das beschränkt, was das Actionkino bieten kann. Kurzum, eigentlich ein Kriegsfilm mit Schauplatz L.A., der sich für die Gegenseite bei Science Fiction Elementen bedient. Kein überflüssiger Tiefgang,
      keine schlecht verpackt Lovestory, nicht zu viel amerikanisches Heldentum,
      das dem Betrachter im Halse stecken bleibt. Die Story ist in sich schlüssig und liefert dem Kinogänger einen bildgewaltigen Film, der völlig zu überzugen weiß. Von Beginn an läuft der Steifen mit einem enormen Tempo, dass kaum mal zurückgeschraubt wird, und bleibt so unglaublich spannend und interessant. Toll gemacht.
      Hat meine Hoffnungen und Erwartungen voll erfüllen können.

      The Mechnic ist auch ein Actionstreifen, bietet mehr Blut und direkte Gewaltdarstellung,
      ist aber vom Tiefgang der Charactere ähnlich wie oben genannter Film;
      sprich: nur nicht zu viel Story. =)
      Die beiden Hauptdarsteller machen ihre Sache gut,
      sorgen für den Menge Geballer, Explosionen und dergeleichen,
      und auch dieser Film bleibt spannend, wenn er auch nicht an das Niveau von W.I.: B. LA
      rannkommt, was Intensität und Geschwindigkeit anbelangt.
      Trotzdem, guter Film um Killer und Rache,
      lediglich das Ende des Films hätte einen anderen Twist vertragen können,
      bot der Film doch viele Alternativen an,
      versteht es aber nicht auf auch nur eine dieser Möglichkeiten zurückzugreifen.
      Also, durchaus sehenswerte Action, mit Abstrichen bei der Story, was ja für einen solchen Film
      nicht unbedingt ein wichtiges Kriterium darstellt...
      “Like my daddy always said: Just cuz it kills your liver don't mean it ain't medicine.” (Bobby Singer)




      Samples aus Bens kleiner Bar

      Ben schrieb:

      World Invasion: Battle Los Angeles macht richtig viel Spaß!!! Toller Streifen, der sich aus das beschränkt, was das Actionkino bieten kann. Kurzum, eigentlich ein Kriegsfilm mit Schauplatz L.A., der sich für die Gegenseite bei Science Fiction Elementen bedient. Kein überflüssiger Tiefgang,
      keine schlecht verpackt Lovestory, nicht zu viel amerikanisches Heldentum,
      das dem Betrachter im Halse stecken bleibt. Die Story ist in sich schlüssig und liefert dem Kinogänger einen bildgewaltigen Film, der völlig zu überzugen weiß. Von Beginn an läuft der Steifen mit einem enormen Tempo, dass kaum mal zurückgeschraubt wird, und bleibt so unglaublich spannend und interessant. Toll gemacht.
      Hat meine Hoffnungen und Erwartungen voll erfüllen können.
      Da kann ich Dir Ben vollkommen zu stimmen!
      Das Ganze ist dazu noch ein schöner Werbefilm für die US-Army und mit der letzten Szene kann Hollywood daraus mindestens eine Fortsetzungen drehen. Ich hoffe nur das nicht nach "World Invasion: Battle Los Angeles II" dann z.B. "World Invasion: Battle San Francisco I" folgt. :ups:
      Hab letzte Woche "Paul" gesehen.

      Hm, wie fang ich jetzt an...
      Eigentlich wäre der Film gar nicht schlecht, wenn...
      Ja, dieser Anfang trifft es wohl ganz gut.
      Bevor ich aber das "wenn" ausführlicher darstellen,
      möchte ich kurz was allgemein sagen:
      Der Film um einen Außerirdischen, der auf der Flucht ist
      und dabei auf menschliche Hilfe zurückgreifen muss,
      ist nicht wirklich irgendetwas neues.
      Story, Twists, Darsteller und Gags kommen doch
      sehr (!!!) bekannt vor. Dennoch ist das Ganze nett gemacht
      oder vielleicht sollte ich besser sagen zusammengefügt worden.
      Nichts, was man nicht schon mal hier oder da gesehen hätte,
      aber immerhin eben wurden die geklauten Ideen
      in ein unterhaltsames Paket gesteckt und ordentlich miteinander verschnürt
      und sorgt auch für ein paar Lacher und etwas Schmunzeln.
      Somit ist der Film recht unterhaltsam und durchaus nett anzuschauen.
      ... wenn (ja, da fehlte noch was) ...
      ... wenn denn nicht die Übersetzung und die Synchronstimmen wären.
      Zugegebenermaßen, Filme im Original sind nicht jedermans Sache, doch
      hier hat es mal wieder einen Film erwischt,
      der dann in der Synchronsprache viel einbüßen musste.
      Allen voran bezieht sich das natürlich auf den Charakter Paul,
      der im Amerikanischen von Seth Rogen gesprochen wird und
      welcher dadurch eben seinen ganz eigenen Charme erhält.
      Im Deutschen kann Bela B. da halt eben doch nicht das liefern,
      was dem netten Alien seinen teilweise derben und doch liebenswerten Charme verleit.
      Aber auch die anderen Figuren leiden unter der Übersetzung,
      wobei hier wohl an vorderster Front die "junge Christin,
      die erst jüngst das Fluchen für sich entdeckte" zu nennen wäre.
      Schade, schade, schade.

      Insgesamt schon ok, aber ich würde eben aus oben genannten Gründen jedem,
      der sich den Film anschauen möchte, empfehlen,
      auf die DVD-Veröffentlichung zu warten,
      denn dann bekommt man auch die Originalsprachfassung,
      für besseren Genuss.
      Ist eh nicht wirklich für die große Leinwand ausgelegt
      (sprich: viele tolle Special Effects gibts nett),
      sondern eher was für n netten Abend im Heimkino.
      “Like my daddy always said: Just cuz it kills your liver don't mean it ain't medicine.” (Bobby Singer)




      Samples aus Bens kleiner Bar

      TrueIrish schrieb:

      Gerade aktuell gesehen: Sucker Punch

      Nicht ganz schlecht, werde ich mir nochmal auf DVD angucken und dann mein endgültiges Urteil fällen.

      Dorain schrieb:

      Letzte Woche: Sucker Punch
      Augen-/Popcornkino pur und viel mehr nicht! Aber ich werde mir den auch sicher nochmal auf DVD anschauen!
      Die Idee, sich diesen Film nochmal auf DVD anzuschauen, ist wahrscheinlich die beste, denn im Gegensatz zu dem, was man im Kino bekommt, soll die DVD-Veröffentlichung ungeschnitten sein, was bei Sucker Punch tatsächlich ganze 18 (!!!) Minuten ausmacht.
      Bin selbst von der Version, die ich im Kino gesehen habe, nicht überzeugt und hoffe daher - gerade auf Grund der tollen Visualisierung (Drachen, Nazi-Zombies, Riesensamurais, etc....) - auf ein stimmigeres Ergebnis im Director's Cut, denn immerhin haben mir die bisherigen Filme von Zack Snyder (Dawn of the dead 2004, The Watchmen, 300) alle recht gut gefallen.
      Naja, man wird sehen...
      “Like my daddy always said: Just cuz it kills your liver don't mean it ain't medicine.” (Bobby Singer)




      Samples aus Bens kleiner Bar
      Mein letzter Kinobesuch ist jetzt schon ein paar Tage her.

      Zuletzt habe ich mir The King s Speech angesehn.

      Ich war sehr beeindruckt von der schauspielerischen Leistung von Colin Firth.

      Filme die ich mir gerne im Kino anschauen würde ( leider Zeitlich nicht immer möglich)

      The Fighter

      Fast & Furious Five

      Fluch der Karibik 4

      Thor
      Man sollte immer einen Dram im Glas haben - egal ob Fortuna gerade für oder gegen Dich ist.

      Holdu's Offene


      Mitglied bei: Whisky - lossemer-whiskyfreunde Monatlicher Stammtisch Lossemer Whiskyfreunde - die dunke Seite des Malt! (sacht Dietmar ;) )
      WhiskyCup-TEAM Churpälzer Whiskyklatscher
      Heute gabs "Paul - ein Alien auf der Flucht".
      Insgesamt eine echt gute Komödie, viele gute Gags, viele Klischees (Bei einem Film über Nerds, die einen Alien treffen unverzichtbar) und saumäßig viele Zitate & Anspielungen auf andere Filme.
      Eine der besten Komödien seit längerem. Wir haben alle viel gelacht. Kann ich empfehlen.
      Hallo Ihr Cineasten

      hab mir Thor 3D angesehn .

      Bin echt begeistert von den 3d efekten - die Storry ist zwar etwas mau,

      trotzdem ein schöner Popkorn-Streifen

      Gruß Mathias
      Man sollte immer einen Dram im Glas haben - egal ob Fortuna gerade für oder gegen Dich ist.

      Holdu's Offene


      Mitglied bei: Whisky - lossemer-whiskyfreunde Monatlicher Stammtisch Lossemer Whiskyfreunde - die dunke Seite des Malt! (sacht Dietmar ;) )
      WhiskyCup-TEAM Churpälzer Whiskyklatscher
      Gerade frisch aus dem Kino gekommen, Scream 4 lief. Hier meine kurze Zusammenfassung:

      Nette Fortführung, wobei man des Öfteren schmunzeln, ja sogar lachen kann. Das Ende ist dann doch etwas überraschend, wobei, wenn man zwischendurch mal komplett mitdenken würde, dann bekommt man mit, wer der/die Mörder sind. Ganz schlimm in meinen Augen ist aber die z.T. schlechte Synchronisation. Macht dann wirklich keine Laune da zuzuhören, weil es sich echt nicht schön anhört.

      Wer also nen netten kleinen Spaß- Grusel- Abend haben möchte, der ist bei dem Film gut aufgehoben.
      Als Marvel-Fan, war Thor 3D natürlich Pflichtprogramm....und ich fand ihn durchaus gelungen...zur Story...naja die "Origin" ist zwar etwas träge, aber zumindest hat man sich einigermaßen an die Comic-Vorlage gehalten! Tolle Bilder, gute Darsteller...war ein netter Kinoabend!

      Ich hoffe natürlich auf eine Fortsetzung....da sollte es dann etwas mehr zur Sache gehen ;)

      Jetzt heißt es nur noch auf "Captain America" warten!
      Habe mir Priest angeschaut.

      War positiv überrascht. Die Story ist zwar etwas lau aber die Kampfzenen und die 3D sind der Film wert

      LG
      Man sollte immer einen Dram im Glas haben - egal ob Fortuna gerade für oder gegen Dich ist.

      Holdu's Offene


      Mitglied bei: Whisky - lossemer-whiskyfreunde Monatlicher Stammtisch Lossemer Whiskyfreunde - die dunke Seite des Malt! (sacht Dietmar ;) )
      WhiskyCup-TEAM Churpälzer Whiskyklatscher