Glenfarclas 9 Jahre - 2002 bottled for Cöpenicker Whiskyherbst - Oloroso Sherry Butts No.2656+2657 - 56,1%

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

      Glenfarclas 9 Jahre - 2002 bottled for Cöpenicker Whiskyherbst - Oloroso Sherry Butts No.2656+2657 - 56,1%

      Meine Meinung:
      Farbe: Maragoni, kräftige Legs schleppen sich langsam zurück ins Glas.
      Aroma: Rumtopf, feuchter Keller, Möbelpolitur, Weihnachtsgewürzen, Baumharz, alkoholisch
      Geschmack: kräftige Weihnachtsgewürze, verbrannte Kirschen, Pfeffer, leicht dunkle Schokolade, leicht Rumtopf,
      Der Nachklang bleibt recht lange present.
      Fazit: Der Alkohol ist hier leider nicht perfekt eingebunden. Die überdeutliche Gewürznoten maskieren leider die typi-schen Aromen eines Dark Sherry Whisky zur sehr. Dazu kommen für mich unschöne Noten von feuchter Keller in der Nase und von verbrannten Kirschen im Geschmack. Im großen Ganzen nicht so mein Ding, aber lange noch kein schlechter Whisky! :rauf: Fakten:
      Abfüller: Glenfarclas for Cöpenicker Whiskyherbst
      Alter: 9 Jahre
      Jahrgang: 2002
      Abgefüllt: 2011
      Faß/Fässer: Oloroso Sherry Butts No.2656+2657
      Alkoholgehalt: 56,1% Vol.
      Der beschriebene Whisky bestand aus je 2 Liter Fass 2656 und 2657 und wurde auf dem Whiskyherbst ausgeschenkt, sozusagen als große vorab Probe..
      Die genannten 56,1 % entsprechen nicht der tatsächlichen Stärke, da zwei Fässer abgefüllt wurden, deren Inhalt und vol % nicht gleich waren, beim Whiskyherbst jedoch in gleicher Menge gemischt wurde um ein ungefähres Ergebnis zu erzielen..
      Die Abfüllung erfolgte erst Mitte Oktober. Das Ergebnis werden wir dann erleben, wenn die Flaschen in Berlin eintreffen. Geschmackliche Abweichungen zur Probe sind durchaus möglich. Als erste werden die drei Whiskyherbstler diesen Whisky probieren...
      20.Whiskyherbst® am 6+7 September 2019 in der Malzfabrik in Berlin Tempelhof
      Trotz alledem...seit 30 Jahren Sozi und das mit Stolz...
      Ich habe heute auf dem Weg zu einem Kunden in Polen kurz in der großen Stadt Station gemacht und eine Flasche davon erstanden. Jetzt sitze ich in Stettin im Hotel und probiere so vor mich hin. Vorab: Ich mag Glendronach und mag die Abfüllungen vom Whiskykanzler. Mit Glenfarclas konnte ich aber bisher noch nicht so recht warm werden. Der hier gefällt mir aber schon ganz gut. Ziemlich viel Trockenobst, ziemlich lang anhaltend, aber leider auch ganz schön alkoholisch. Dazu irgendwelche schwefeligen oder leicht stechenden Noten, die ich persönlich aber nicht störend finde. Wenn ein Whisky zu "rund" ist, mag ich das auch nicht. Da habe ich allerdings schon stärkere Tropfen probiert, bei denen der Alkohol nicht so hervortrat. Meist schmeckt mir ein neuer Whisky beim zweiten mal anders, deswegen werde ich morgen Abend nochmal ein wänziges Träpfchen probären... Es könnte aber gut passieren, dass ich auf dem Rückweg nochmal in Berlin anhalte.

      Björn

      Glenfarclas lim.bottling selected by Whiskyherbst.de 2002-2011 First Fill Oloroso Sherry Casks 56,1% 672 Flaschen, Casks 2656/2657

      Farbe: helles Mahagoni

      Nosing: viel Sherry, Kirschen und sehr sehr dezente Eiche, hintergründig
      Vanille (wird deutlicher wird, wenn der Whisky etwas unterm Deckel
      stehen bleibt)

      Palate: dunkle Waldfrüchte , dezente Zartbitterschokolade, süßlich und fördert den Speichelfluss, und wieder Schokolade

      Finish: mitellang, wird auf der Zunge trocken und etwas bitter

      Fazit: nicht ganz so schön ausgewogen, aber das macht den Whisky so interessant
      Mitglied der Friends of Malt Hamburg
      Meine Samples

      Verkauf

      Tausch