Was mich gerade traurig macht...

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

      So geht es wohl vielen "Alten" hier. Ich erinnere an meinen Beitrag aus dem Jahre 2014!!!

      Forumsdiskussionen
      Wer einmal in den Highlands war, wird immer wieder dorthin zurückkehren.
      Ist man weg von dort, dann rufen sie!

      Mitglied bei "Säggssche Wissgievornischdor" :prost2:

      anwaltskanzlei-steinert.de
      arrancollector.de

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „maltlovinglawyer“ ()

      Hallo in das Forum,

      kalliskander hat das Dilemma aus meiner Sicht ganz gut zusammengefasst, in dem Posting finde ich mich wieder. Ich kann mit den modernen Whiskies, dem Marketinggewäsch der Destillen & Konzerne einfach nichts mehr anfangen. Das nervt mich eigentlich nur noch. War früher alles beim Whisky besser? Bestimmt nicht alles aber geschmacklich (leider) vieles! Über Preise brauchen wir ja sicher nicht mehr reden :naja:
      Was aber bedeutet das für dieses Forum? Whiskymessen, Freunde in Holdorf, Delitzsch usw. kennenlernen ist ja toll aber hilft das hier im Forum? Kommt dadurch mehr Inhalt & Diskussion zustande? Wohl eher nicht, oder?

      Ich habe das Gefühl, meine "alte" Whisky-Welt ist vergangen, mit der modernen Whisky-Welt kann ich nichts anfangen und damit habe ich auch immer weniger Lust, mich mich deren Themen auseinanderzusetzen mitzudiskutieren und zu posten. Ist schade aber vielleicht ist das wirklich der Zug der Zeit. Gibt es dafür eine Lösung? Mir fällt da spontan keine ein aber lasst und weiter darüber diskutieren.
      "Realität ist eine Illusion, die sich durch Mangel an Alkohol einstellt" - Udo Lindenberg

      SSMC No. 42 schrieb:

      Hier posten das man inaktiv wird aber selber die letzten Jahre nix zum Forum beigetragen zu haben ist ja eine tolle Lösung.
      Danke Peter, dass dieses Verhalten mal Erwähnung findet. Wenn ich nichts mehr zu sagen habe, dann sage ich eben nichts mehr oder zumindest weniger. Ich käme aber wirklich nie auf die Idee, so einen "Ich-bin-dann-mal-weg"-Post zu verfassen, der (zumindest wenn ich ein "Langjähriger" bin) Andere dann dazu nötigt, zu betteln, dass er dann doch noch bliebe. Und das hat es hier ja schon wahrlich gegeben.
      Deinen Ausführungen über die "Alten", deren endlosen Beständen endgeiler Stöffchen usw. kann ich ebenfalls teilweise folgen. Allerdings muss man sachlich und (ich zumindest tue das) auch neidlos anerkennen, dass die Leutchen, die das ganze Thema schon deutlich eher angefangen haben als man selbst, eben teilweise in der Tat über ein entsprechendes Sortiment verfügen. Das ist dann eben so und ich habe damit kein Problem.
      Gruß
      Thomas

      Being kind to the cruel results in cruelty to the kind.

      rednose schrieb:

      zu Veränderungen - ich muss neben jedem einzelnen User auch das Mod und Admin Team und die SU mit in die Verantwort nehmen. Warum werden hier positive Veränderungen nicht mal dikutiert oder angestoßen. Umfragen zu den Userwünschen erstellt o.ä.

      Bei aller persönlicher Wertschätzung, mein lieber Markus - bei so einer Anmerkung springt mir denn doch ein Draht aus der Mütze.
      Wir Mods plus Admin sind nicht die Regierung des Forums, die thematische Vorgaben macht, sondern eher die Aufpasser, dass das Miteinander in einem angenehmen Rahmen stattfindet. Nicht mehr, nicht weniger. Selbstverständlich diskutieren wir intern immer wieder - um nicht zu sagen: ständig - über mögliche, denkbare, wünschenswerte Änderungen. In dieser Hinsicht unterscheiden wir uns aber null von den anderen Usern. Hier kann jeder Threads und/oder Umfragen einstellen, neue Ideen einbringen, Veränderungen vorschlagen etc. Wirklich jeder. Insofern geht mir eine solche Erwartungshaltung - Motto: "Lass die Vorturner mal machen - wenn deren Vorlage konveniert, bequeme ich mich vielleicht auch mal wieder" - ganz extrem gegen den Strich.
      Das Forum sind wir alle. Und wir alle haben exakt die gleiche Verantwortung dafür, wie es sich inhaltlich entwickelt.
      'Too much of anything is bad, but too much of good whisky is barely enough.' :flag2:

      Es wird eingeschenkt: meine Samplebar

      :flag:

      rednose schrieb:

      Ein jeder der hier jammert, anklagt, bedauert oder trauert ist auch einer derjenigen der etwas ändern kann.
      Wenn jemandem zu wenig ist - poste mehr.
      Wenn es jemand zu übelgelaunt ist - bring dich positiv ein.
      Wenn es jemand zu rückgewandt ist - bring frische Gedanken ein.
      Wenn dir zu viele alte Grantler sind - bring doch deine jungen Füchse hier her.


      So ist es!

      Dieses Forum ist entstanden, um Whisky- Interessierten eine Plattform zum Austausch und zur Zelebrierung ihres Hobbys zu bieten.
      Ein Forum ohne wirtschaftliche Interessen ist eben kein kostenfreier All- Inclusiv- Aufenthalt mit Animation.
      Es lebt und siecht mit dem Input seiner Mitglieder.

      Jan sagt es ganz richtig: "Das Forum sind wir alle"!

      Wenn man sich die Statistik des Forums oder die Aktivitäten der Mitglieder mal häufiger anschaut, dann kann man sehen, dass die konsumierenden User (nicht nur hier) mittlerweile stark in der Überzahl sind. Ein immer größerer Teil sucht Unterhaltung ohne sich selbst einbringen zu müssen oder aber wartet lediglich auf den nächsten Schnapper im Flohmarkt.

      Die Gründe dafür mögen vielfältig sein. Vielleicht ist es auch Teil des momentanen Zeitgeistes.
      Das kann man nicht gut finden oder gar kritisieren.

      Wenn ich mich jedoch aus Unzufriedenheit aus dem Geschehen nehme und mich abseits des Platzes in die Rolle des Beobachters begebe und fürderhin darauf warte, dass meine eigene Prophezeiung a la "Alles Kacke Deine Elli" Erfüllung findet, ... geht mein Potenzial für die kleine Gruppe der aktiven User ebenfalls den Bach runter und zeitgleich beschleunige ich die von mir beklagten Effekte, indem ich mittels meiner Person die Gruppe der Konsumierenden weiter vergrößere.

      Dem vermeintlichem "Untergang des Bootes" wird also dadurch entgegnet, zusätzliches Wasser ins Boot zu pumpen und diejenigen zu kritisieren, denen es nach eigenem Dafürhalten nicht ausreichend gelingt, das olle Wasser notdürftig mit dem Kaffeeservice wieder aus dem Boot zu schöpfen.

      Dabei steht Dir, Hartmut, als Mitglied der Redaktion, doch sogar ein recht großer Eimer zum Schöpfen zur Verfügung. Du wirst Deine Gründe haben, diesen Eimer nicht zu nutzen und ich kritisiere das nicht, denn auch bei mir steht der eine oder andere Eimer ungenutzt in der Ecke ... ABER wir beide wissen: Sowas kommt dann halt von sowas. :zwinker:

      Du stehtst mit Deinen Empfindungen dem Forum gegenüber sicherlich nicht alleine dar.

      Ich kenne viele, mich eingeschlossen, bei denen die Flamme für unser gemeinsames Hobby nicht mehr so lodert, wie in der Vergangenheit. Ebenso gab es eine Zeit, in welcher ich die Konversationen hier witziger, hitziger, ergiebiger und kurzweiliger empfand.

      Aber es liegt eben auch an jedem selbst, dass Dinge nicht mehr so sind. Ich kann nicht den Zustand des Stillstandes kritisieren ohne mich selbst in die Verantwortung zu nehmen.

      Mit Ozzy und Det versuchen zum Beispiel seit Monaten zwei alte Recken, mit dem donnerstäglichen Chat als persönlichem Gespräch, Geselligkeit, Spaß und Ungezwungenheit als positive Aspekte von früher, wieder zu beleben. Sie machen das Angebot ... es muß aber auch angenommen werden.

      rednose schrieb:

      P.S.: ... zu Veränderungen - ich muss neben jedem einzelnen User auch das Mod und Admin Team und die SU mit in die Verantwort nehmen. Warum werden hier positive Veränderungen nicht mal dikutiert oder angestoßen. Umfragen zu den Userwünschen erstellt o.ä.


      Welche möglichen positiven Veränderungen wären hier in letzter Zeit zu diskutieren denn abgelehnt worden?

      Und für wen wären diese dann positiv gewesen?
      Hätten sie alte Dachse wieder vom Spielfeldrand ins Spiel gebracht?

      Die User eines Forums sind keine konforme Gesellschaft. Was für die Einen Wind und Pep in eine Sache bringt, wird von anderen aus tiefster Überzeugung abgelehnt.

      Ein dynamischer Prozess erfolgt erst, wenn sich gegenseitige Interessensgruppen in ein gemeinsames Gespräch begeben. Die Bereitschaft dazu kann aber nicht vom "Festkomitee" verordnet werden, sie muß schon von den jeweiligen Seiten ausgehen.
      Das Leben ist zu kurz für schlechten Alkohol! :slainte:

      Komm, wir essen Opa! ...Immer beachten: Satzzeichen können Leben retten!!!...


      Hier geht´s zu meiner Sample- Bar
      Na dann hier mal ein paar Klarstellungen.

      Mir zu unterstellen, ich hätte mich jahrelang nicht im Forum eingebracht, das mag für die letzten 1 !/2 Jahre nicht völlig unrichtig sein (es gibt auch Ereignisse und Wendungen im privaten Leben, die wichtiger sind, als Whisky), aber sonst? Naja jedem seine Meinung. Und wenn SSMC NO.42 meint posten zu müssen, dass er mich nicht vermissen wird...geht mir in diesem Fall umgekehrt genauso. Warum auch? Weder kennen wir uns, noch hatten wir hier je in größerem Maße miteinander zu tun.

      Ich habe es beigebracht bekommen, wenn ich etwas beende, dann teile ich es den anderen gegenüber mit und verschwinde nicht einfach. Halte ich in der Regel im realen Leben so, mache ich im Virtuellen genauso. Wenn Du @Tabrulavubeg nicht auf diesen Gedanken kommen würdest, dann tickst Du eben anders. Mir deshalb aber zu unterstellen, dass ich angefleht werden möchte, doch weiterzumachen...ach, auch egal, denk doch, was Du willst.

      @Dirk
      Wenn Du magst, arbeite Dich durch das Archiv, dann wirst Du sehen, das ich in der Vergangenheit durchaus hin und wieder versucht habe, etwas in dieser Richtung anzuschieben. Vielleicht waren die Versuche nicht gut genug, keine Ahnung. Nur irgendwann lässt man es bleiben, wenn es keine positiver Ergebnisse bringt.

      Ich bin hier seid 10 Jahren und ein paar Tagen angemeldet. Da schleifen sich wohl naturgemäß Dinge ab. Ich stelle meine Aktivitäten hier ein, weil mir die Schnittmengen zwischen mir und dem Forum nicht mehr ausreichend sind, um mich hier weiter einzubringen. Freunde und alte Weggefährten können mich weiter gerne über Konversation kontaktieren, genauso Jeder bei irgendwelchen Fragen z. B. in Sachen Amis.
      Da sind wir doch schon wieder bei etwas erregenderen Diskussionen, ob es so gemeint war?
      Aber jeder kann dazu etwas sagen und der Ahab wollte jetzt nicht das Forum verlassen, sondern nur etwas ruhiger im Hintergrund agieren. Das heisst sicher nicht das doch noch die eine oder andere persönliche Ansprache zu bestimmten Themen nicht möglich wäre, jeder hat so seine Grenze wo der Finger juckt und die Gedanken kreisen!
      Von daher wird es das sicher nicht vollständig gewesen sein - tot geglaubte leben länger!

      @SSMC No. 42 - viel hat der Ahab jetzt nicht geteilt, aber einiges alte war schon dabei und so manch schöner Schotte aus vergangenen Tagen - bei den Bourbon-Sachen war ich von vornherein raus!

      @ Glenpitt - Deine Aussage geht so nicht ;-) "Gutes Beispiel die Glückwünsche. Wenn Det nicht posten würde würden sie ja kaum noch auftauchen. Das zeigt wie viele, oder besser wie wenig, noch im Forum lesen."
      Schau Dir mal meine schönen bunten Geburtstagswünsche an, habe da so manchen Jubilar meine Aufwartung gemacht!
      Mitglied bei

      Berliner Whiskykarawane - Whisky Cup Winner 2010

      Ahab schrieb:

      @Dirk
      Wenn Du magst, arbeite Dich durch das Archiv, dann wirst Du sehen, das ich in der Vergangenheit durchaus hin und wieder versucht habe, etwas in dieser Richtung anzuschieben. Vielleicht waren die Versuche nicht gut genug, keine Ahnung. Nur irgendwann lässt man es bleiben, wenn es keine positiver Ergebnisse bringt.

      Das verstehe ich und kann es durchaus nachvollziehen.

      Die Arbeit an und in so einem Forum gleicht jedoch einer Sisphusaufgabe... sie ist nie zu Ende, es ist nie vollbracht ... Genugtuung und Erfolg existiert nur im Augenblick.

      Davon sollte man sich nicht entmutigen lassen, es ist Teil des Spiels.

      Wir hatten hier zum Beispiel auch mal eine Zeit, die ich als wesentlich schlimmer empfand. Als Threads von persönlichen Beschimpfungen und Anfeindungen dominiert wurden. Diese Zeit und der damalige Umgang miteinander hat für mich vieles von dem vorher empfundenen Gemeinschaftsgefühl ramponiert.

      Dat iss auch nicht wieder verwachsen, aber umso mehr wertschätze ich in letzter Zeit die hier herrschende Atmosphäre und den respektvolleren Umgang miteinander.

      Wenn ich mich dann in anderen, themenfremden Foren, umschaue, erfasst mich immer noch regelmässig ein Schaudern und ich denke mir:"Kerl, wat iss das gemütlich hier.".

      Klar, zwischen "gemütlich" und "nix los" isses ein schmaler Grad, aber wenn´s mal wieder langweilig iss ... "Arsch huh" und wat Sinniges oder gar Sinnfreies in die Tastatur klöppeln. Irgendjemand springt schon drauf an und ähnlich wie hier, nach Deinem Posting, iss man plötzlich wieder im Gespräch. :D

      Ich wünsche Dir alles Liebe und würde mich freuen, wenn Du gelegentlich mal wieder "mitklöppelst". :zwinker: :D :rauf:
      Das Leben ist zu kurz für schlechten Alkohol! :slainte:

      Komm, wir essen Opa! ...Immer beachten: Satzzeichen können Leben retten!!!...


      Hier geht´s zu meiner Sample- Bar
      Wie wärs´, wenn Ihr mal zusammen einen trinkt statt sich die Köpfe heiß zu reden.

      Whisky bedeutet doch auch Toleranz gegenüber anders denkenden. Jeder kann nichts muß.
      Finde mindestens 80%der heutigen Whiskies "kacke" und ein Anhänger der Fraktion früher war das meiste besser. Mag das Forum trotzdem. Für die meisten ist es Hobby und da steht doch der Spaß im Vordergrund.
      "Bin immer auf der Suche nach älteren Bruichladdich Abfüllungen. Destilliert in den 60er, 70er Jahren und freue mich auf Angebote"
      Du triffst es - mal wieder - sehr gut, René.

      Aber vor allem nörgeln:
      Respekt, dass es dieses Forum rund um das so unglaublich nerdige und gleichzeitg hausbackene Thema Whisky schon so lange gibt. Das ist doch eigentlich großartig und verwunderlich. Wie kann es sein, dass ein Thema, welches so sehr in die Vergangenheit schaut, so sehr nach hinten gerichtet ist und so wenig nach vorne schreitet, von einer kleinen Gemeinde so lange in dieser Form aufrecht gehalten wird? Toll.

      Natürlich verändert sich dabei das Medium "Forum" mit der Zeit, Kommunikationsformen kommen und gehen.Aber das ist eigenlich nur ein Randerzeugnis, wie neue Flaschenformen, Umverpackungen oder Marketingstrategien. Anders als aber beim Whisky, der ja - nach meinung vieler - eher schlechter wird, bleibt aber der Grundtenor "Whisky" in diesem Forum recht konstant. Eigentlich überraschend.
      Immer schön Dram bleiben

      Ahab schrieb:


      Ich denke, ich werde meine aktive Teilnahme hier erstmal einstellen und nur noch ab und zu mitlesen und über Konversation mit alten Weggefährten Kontakt halten.


      Hallo Hartmut,
      wir sehen uns in der realen Welt. :abwuschel:
      Und ich denke, bei über 5000 Beiträgen hast du dich genug ins Forum eingebracht. Vielleicht tut eine Pause und ein gewisser Abstand ganz gut. Mir hat er gut getan. :rauf: