Alte Ausstattungen besser als neue?

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

      Alte Ausstattungen besser als neue?

      Hallo Whiskyfreunde.

      Ich durfte gestern zwei alte Ausstattungen probieren. Vorab gesagt es war ein Genuß.

      Es handelt sich um einen 12 Jährigen Macallan 1977 destilliert. 43% Vol. 0,7l Flasche. 12 Jahre im Sherryfaß durchgereift und einen Glenfarclas 105 ca. 1980 destilliert.

      Zuerst zum Macallan. Der hat mich echt vom Hocker gehauen. Ich habe eigentlich nur Sherry erwartet. Aber es waren wundervolle Noten von Pflaumen, Karamel und Kräutern zu schmecken. Ich habe das noch nie bei einem Macallan angetroffen.

      Das gleiche passierte mir bei dem Glenfarclas 105. Abgefüllt hier in 60% Vol. 0,7l Flasche. Sehr rund und stimmig. Pur etwas zu kratzig, obwohl ich gerne Faßstärken pur trinke. Mit Wasser dann aber sehr komplex und süsse Früchte mit Honig. Wunderbar.

      Jetzt sind beide Flaschen auf und mein Bekannter wird sie geniessen.

      Was sagt Ihr zu den alten Ausstattungen? Sind diese besser als die neuen? Wäre toll wenn ich Eure versierte Meinung dazu hören könnte.

      Slainthé :moin:
      Ich denke jeder hat so seinen Lieblings-Zeitraum... aber ganz besonders bei Macallan waren die 60/70er schon herausragend wodurch fuer manche Geniesser auch 500+ Euronen fuer ne Flasche 'angemessen' sind.
      Aber generell sagen dass frueher alles besser war kann man mMn definitiv nicht, dazu gibts doch zu viele die in den vergangenen Jahrzehnten auch schlechte Phasen hatten.
      Irgendwo gibts dazu auch nen Thread, im Sinne von 'Abfuellungen die heute besser sind als frueher' ;), Einfach mal suchen.
      c.
      Ja, ich denke so kann man das sagen. Jede Destillerie hat sicherlich herausragende Phasen, die durch schwächere abgelöst werden und wurden. Und wieder andersrum.
      Generell bin ich aber insofern bei Dir, das die Macallans von früher wesentlich besser waren als die Heute. Bei HP und Bowmore ist das für mich zumindest auch so.

      Neue Flaschenformen heißen meist nix Gutes :D

      Daher würde ich auch mal die unabhängigen Abfüller durchstöbern, da findet man immer wieder einige Überraschungen!

      Gruß,
      Dulli
      Freiheit ist nicht, das zu tun was man will, sondern nicht das tun zu müssen, was man soll.

      Meine persönliche TOP 4


      Inchgower 25yo Whisky Tales 55,8%
      Glenglassaugh 37yo Rare Cask Series 54,8%
      Glengoyne 40yo Malts of Scotland 55,5%
      Port Ellen 22yo Rare Malts

      Konkurrenzlos:
      Bowmore 1964 Bourbon Cask Fassprobe bei Bowmore

      Alte Ausstattungen

      Danke für Eure Beiträge.

      Unabhängige Abfüllungen suche ich immer wieder und da habe ich auch schon außergewöhnlich Gute gefunden. Eine sehr Gute war z.B. von Whiskytales der St. Magdalene. Wirklich ein toller Whisky, jedoch nicht mehr zu haben. Bei Ebay ist noch einer der eine Flasche verkauft. Jedoch für 135,00 Euro. Der Flaschenpreis lag bei 85 Euro. 0,5 liter.

      Bis bald und nochmals Danke

      Slainthé