Ankündigung Zweiter "Irland-Streich" kommt..........

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

      Zweiter "Irland-Streich" kommt..........

      Hallo Gemeinde,

      in der Anlage schon mal das Label unseres "zweiten Streiches" aus der Hotel Essener Hof-Serie !
      Die Ware wird uns in ca. 2-3 Wochen erreichen und pro Flasche ca. 80,00 Euro kosten.
      Thomas75 bietet Euch hier eine Flaschenteilung an !!

      Viele Grüße


      Thilo


      P.S.: Selbstverständlich werden auch "willige Händler" versorgt werden :D !
      Bilder
      • 16yRum.jpg

        167,45 kB, 619×699, 169 mal angesehen
      "Ob Handwerker oder Frauen, man weiss nie wann sie kommen" :yes: !

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „Thilo“ ()

      McLarsen schrieb:

      ...war das das leckere Zeugs was Ihr ungelabelt in Limburg hattet ?
      Das war der sehr erfolgreiche erste Streich (1991er) und kam in Limburg unfassbar gut an, insbesondere bei Whiskyfreunden aus Belgien und den Niederlanden ! Dieser neue Whiskey (No. 2 der Serie) entstammt übrigens der gleichen Quelle.

      Viele Grüße


      Thilo
      "Ob Handwerker oder Frauen, man weiss nie wann sie kommen" :yes: !
      Danke liebe Julia Nourney für die Verkostungsnotiz (sehr treffend !!) :

      Essener Hof No. 2 – 16y, Single Rum Cask, 211 bottles, 55,7%

      Nase: Kumquat und karamellisierte Früchte wie Johannisbeeren, Rum-getränkte Rosinen, zarte Haselnuss- und Mandel-Noten, dezente Würzaromen wie frisch geriebener Muskat und etwas Tonka-Bohne, es zeigt sich aber auch der Geruch eines frisch-gespitzten Bleistifts

      Gaumen: weiche, süßliche Noten wie Crème brûlée und Malz-Schokolade, wiederum etwas Haselnuss und Mandeln sowie Würzaromen von Muskat und Tonka-Bohnen, jetzt aber auch etwas weißer Pfeffer und dunkler Kakao, auch die Kumquat-Note zeigt sich später wieder. Eine leichte Verdünnung bringt ansich keine Aromenveränderung, stellt die Würzaromen aber etwas weicher dar.

      Nachklang: Das Gaumengefühl wird trockener und leicht chili-pfeffrig, die Wärme, die sich im Mundraum ausbreitet, klingt malzig aus.

      Kommentar: Die Rum-Fass-Reifung macht den Whisky abwechslungsreich und vielschichtig. Die Aromenpalette recht von weich und rund bis würzig und pfeffrig. Die dadurch entstehenden Geschmackswellen wogen am Gaumen angenehm auf und ab.
      Gut gewählt, Herr Bosse!

      Julia Nourney, Juni 2015
      "Ob Handwerker oder Frauen, man weiss nie wann sie kommen" :yes: !