à propos Serge V.

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

      Man of Skye schrieb:

      ... :dankesch: ... so sehe ich das auch! Nix gegen unterschiedliche Geschmäcker, aber fair sollte eine Bewertung samt Notes schon sein und das war diese Bewertung nicht - es sei denn das sample war hinüber.
      Mir geht es nicht um den Whisky, sondern um seine Wortwahl. Wenn einem bekannten deutschen Whiskykritiker demnächst "Wir fahren gegen Engeland" aus der Fresse fällt, wenn er einen Schnaps verreisst, ist das auch der versammelten Trinkergilde genehm? Es gibt einfach Wortgebilde und Sätze, die benutzt man in so einem zusammenhang einfach nicht. dafür war das Grauen auf beiden seiten einfach zu total.
      Nennt mich engstirnig oder wie auch immer, aber das ist meine Ansicht zu so etwas.
      Ironie beim geschriebenen Wort ist immer so eine Sache. Sie versteht nicht jeder. Ich spreche da aus eigener Erfahrung. :zwinker: Ich verstehe den Text von Angus allerdings auch ironisch. Und sich über die Bewertung eines anderen aufzuregen, halte ich für albern. Geschmäcker sind nun mal unterschiedlich. Ich habe auch schon Whiskys probiert, bei denen andere vor Freude bald in Tränen ausgebrochen sind, die ich kaum runterbekommen habe. Und? Ich füge allerdings gerne hinzu, dass ich zu dieser Einstellung auch erst über die Jahre gekommen bin. Man wird halt reifer über die Jahre, genau wie der Whisky. :opi:

      Mir hat mal jemand geschrieben, ich solle gefälligst beim Bourbon bleiben, weil ich von schottischen Whisky keine Ahnung habe. Und das, weil ich einer Abfüllung "nur", ich glaube, 85 Punkte gab. :D

      Andara schrieb:

      ch fand den Artikel großartig und haben viel gelacht. Wer da die Ironie nicht versteht der kennt Angus und was er sonst einschreibt nicht oder will es eben nicht verstehen. Tatsächlich eine der besten Antworten auf den ganzen Brexit Wahnsinn.

      was die Bewertung zum Volxwhisky geht ist es eben seine Meinung und Punkt. Ich hoffe sehr dass man sich bei einer solchen Bewertung eben vorher nicht abstimmt! Das schreibt doch auch Serge immer wieder, dass es nur seine Meinung ist. Nur weil der Whisky von nem Buddy ist 10 Punkte draufgeben? Na Mahlzeit. Wenn einem der Whisky vorher gut geschmeckt hat und das Geld wert war, ändert sich doch dadurch eh nix.
      :1:

      Pippo_G schrieb:

      Ich weiß nicht ob sie sich damit einen Gefallen getan haben.
      Oha - bekommt er sonst Ärger? Freie Meinung scheint nicht immer erlaubt zu sein. Die Mainiacs sind stolz drauf und versuchen es hoch zu halten, unabhängig von äußeren Einflüssen zu sein. Ich sehe diese Einflüssen trotzdem udn gerade durch persönliche Freundschaften in der Szene, aber umso mehr halte ich hoch, das deren Meinungen auch mal mit sehr klarer Kante geäußert werden können.

      Man of Skye schrieb:

      muss mindestens im Bereich 80-90 angesiedelt sein
      Wer sagt das? Gerade bei Angus ist es sehr häufig, das er seine Bewertungen und Notes auf der Basis eines einzigen Tastings oder eines einzelnen kleinen Samples schreibt. Das dabei auch eben nicht die umfänglichen Analyse herauzukommt und auch mal ein schlechtes Sample dabei sein kann ändert nichts an freier Meinungsbekundung. Gerade Geschichten wie die tote Maus, Cup-Blair Athol, Jura-Whiskys und Comhlan-Abfüllungen zeigen stark abweichende Meinungen. Das sei jedem ungenommen. Und ich möchte keinem absprechen, dass das was mir schmeckt noch lange keinem anderen schmecken muss. Es würde mich freuen wenn diese Toleranz hier in den Meinungsäußerungen mehr sichtbar würde.

      skyeman schrieb:

      Schaut euch mal die Bewertungen auf der Base an. Alle können nicht falsch liegen.
      Oh Basebewertungen. Tolles Thema. Sind das nicht die Dinger wo die Leute nach ihren rausgehauenen Bewertungen ihre Flasche bei ebay oder in der Base direkt zum Verkauf anbieten? Ein Schelm der böses dabei denkt. Aber sicher ist für mich, wenn ich heute etwas exklusives bekomme muss man anscheinend der Welt erstens zeigen, das ich was exklusives habe und zweitens wenn ich es auch noch bewerten kann, dass es auch endgeil ist.

      Ich glaube hier müssen einige mal wieder runter kommen. Wer Whiskysponge lange mitliest der "kennt" Angus und seine Art zu schreiben und Sachen raus zu hauen sehr gut und wird das hier einzuordnen wissen. Das die Britten auch entspannter mit dem WWII umgehen als wir ist wohl auch allgemein bekannt. Egal nun ob Angus der Tropfen nun überhaupt nicht geschmeckt hat, er von dem "Projekt" vielleicht nix hält oder er einfach nur ein umgekipptes Sample hatte - Entspannt euch und lest es euch mit Abstand nächsten Monat noch mal durch. Vielleicht könnt ihr dann auch besser drüber lachen.

      @Ahab - freut mich dich zu lesen.
      ___Mortlach.de

      ____ „Kühner als das Unbekannte zu erforschen, kann es sein, das Bekannte zu bezweifeln.“ Alexander von Humboldt

      Wir alle seins Brüder,
      Wir alle seins gleich!
      Ich finde den Artikel gut geschrieben und ganz ehrlich bin ich mehr neidisch auf das was die Teilnehmer hier erleben und verkosten durften (und wir mit angrenzender Wahrscheinlichkeit so nie erleben werden) anstatt mir nun Gedanken zu machen welche Punktzahl und warum vergeben wurde. Und anstatt alles bis ins Detail auf Mutmaßungen und Eventualitäten kaputt zu diskutieren, freue ich mich einfach für sie das sie Spaß hatten und widme mich nun anderen Dingen zu.

      In diesem Sinne :schlürf:
      Hold Fast
      mmmh, nüchtern betrachtet ist es doch ein witziger und humorvoller Artikel. Recht lesenswert.

      Natürlich ist es gefälliger wenn ein Kritiker Highend-Whiskys probiert und bewertet. 92, 95 oder 98 Punkte - Kommentare lesen sich gefälliger. Wohlwollende Neid und begeisternde Bewunderung wärmen die Gedanken. OK, nun sind es mal Bewertungen aus dem unteren Mittelfeld, mit denen man - wenn man mag - sich kritisch auseinander setzen darf. Das ist schon anstrengender, nicht so wohlwollend wärmend... Verflucht!

      Mich werfen solche Whiskybewertungen immer wieder auf den Boden der Tatsache zurück, dass Whisky halt auch nur Schnaps ist. Dem einen schmeckt's, dem anderen nicht. Das gilt dann auch für Hypeflaschen.
      Immer schön Dram bleiben

      chico schrieb:



      " Also, it would appear the Germans are laughing at us Brits! Be careful Germany, I hear Jacob Rees-Mogg is dusting off his Spitfire… "

      Ist der bescheuert? Ich dachte "Ten German Bombers in the Air" gäbe es nur noch bei englischen Hooligans und anderen Bekloppten Minderbemittelten. Na so kann man den Dissenz auch fördern. Soll sich nur hinterher keiner beschweren, wenn man isoliert in der eigenen braunen Soße steht.

      " An artificial Brexit whisky fashioned by treacherous remoaners it would seem "

      Was für ein populistischer Bullshit und widerwärtiges Geschreibsel. Als wenn der Blender was vom Label mitbekommen würde.


      "Ist der bescheuert?" - Nein, ist er definitiv nicht, und genau deswegen darf man das nicht als wortwörtliche Meinungsäußerung sehen. Ich sehe hier den Text eines Pro-Europäers, der in der hoffnungslosen Situation einen bitterbösen Text raushaut. Einen Text, der aus der Sicht eines dumpfen, stereotypen Brexit-Befürwörters geschrieben ist. Gespickt mit allen denkbaren Klischees - und da gehört auch die befremdliche "WWII-Romantik" der britischen Nationalisten dazu.

      Schau doch nochmal hin, was da alles steht:

      "Who needs calvados when you’ve got Carling!"
      "It seems those cheeky Scots north of the border are dissatisfied with our Brexity goodness and have designs on their own independence. Apparently ‘their’ nationalism is better than ours!"
      "Just remember, if in doubt, another border will always fix things!"


      Das ist böse Kritik an den Brexit-Befürwortern und sicher nicht die feine Ironie, die man sonst so oft bei Whiskyfun bekommt. Aber unter diesen Umständen ist bitterer Sarkasmus wahrscheinlich das einzige, was etwas hilft...


      Und zu den Notes/Punkten: Wo liegt eigentlich das Problem? Die Nachfrage ist so hoch, daß selbst eine 20-Punkte-Bewertung weder die ebay-Gewinne schmälern dürfte, noch die Abverkaufsgeschwindigkeit zukünftiger Abfüllungen für den ursprünglichen Verkäufer.
      Sure they’ve always made NAS whiskies, but those were the cheapest ones. Like NAS–8–12–15–18–25. Not NAS–NAS–NAS–NAS–25. (Serge Valentin)

      WindshearAhead schrieb:

      unverschämten Bewertung

      Was genau soll unverschämt daran sein, seine freie persönliche Meinung zu äußern - wie in diesem Fall über einen Whisky?

      Ganz generell will mir scheinen, dass hier Einige vergessen haben, ihre Blutdruckmedikamente einzunehmen...
      'Too much of anything is bad, but too much of good whisky is barely enough.' :flag2:

      Es wird eingeschenkt: meine Samplebar

      :flag:

      HamburgMalt schrieb:

      WindshearAhead schrieb:

      unverschämten Bewertung


      Ganz generell will mir scheinen, dass hier Einige vergessen haben, ihre Blutdruckmedikamente einzunehmen...


      Man kann über diesen Dram denken was man will. Dem einem schmeckt er besser, den anderen gefällt er halt nicht so gut. So ist das Leben nun mal. Aber so eine Welle, geformt von Pits „Fanboys“ und den 90+ Punktegebern in der Base, dann ist das selbst für einen langjährigen Leser dieses Forums etwas übertrieben. Vielleicht sollten auch hier auch einige Leute ihre Englisch Kenntnisse etwas ausbauen, bevor sie hirnlose Kommentare absetzen - das soll nicht überheblich rüberkommen. Denkt mal darüber nach.

      LG
      Sven
      If the kids are united then we'll never be divided!

      SpiritSafe schrieb:

      chico schrieb:



      " Also, it would appear the Germans are laughing at us Brits! Be careful Germany, I hear Jacob Rees-Mogg is dusting off his Spitfire… "

      Ist der bescheuert? Ich dachte "Ten German Bombers in the Air" gäbe es nur noch bei englischen Hooligans und anderen Bekloppten Minderbemittelten. Na so kann man den Dissenz auch fördern. Soll sich nur hinterher keiner beschweren, wenn man isoliert in der eigenen braunen Soße steht.

      " An artificial Brexit whisky fashioned by treacherous remoaners it would seem "

      Was für ein populistischer Bullshit und widerwärtiges Geschreibsel. Als wenn der Blender was vom Label mitbekommen würde.


      "Ist der bescheuert?" - Nein, ist er definitiv nicht, und genau deswegen darf man das nicht als wortwörtliche Meinungsäußerung sehen. Ich sehe hier den Text eines Pro-Europäers, der in der hoffnungslosen Situation einen bitterbösen Text raushaut. Einen Text, der aus der Sicht eines dumpfen, stereotypen Brexit-Befürwörters geschrieben ist. Gespickt mit allen denkbaren Klischees - und da gehört auch die befremdliche "WWII-Romantik" der britischen Nationalisten dazu.

      Schau doch nochmal hin, was da alles steht:

      "Who needs calvados when you’ve got Carling!"
      "It seems those cheeky Scots north of the border are dissatisfied with our Brexity goodness and have designs on their own independence. Apparently ‘their’ nationalism is better than ours!"
      "Just remember, if in doubt, another border will always fix things!"


      Das ist böse Kritik an den Brexit-Befürwortern und sicher nicht die feine Ironie, die man sonst so oft bei Whiskyfun bekommt. Aber unter diesen Umständen ist bitterer Sarkasmus wahrscheinlich das einzige, was etwas hilft...


      Und zu den Notes/Punkten: Wo liegt eigentlich das Problem? Die Nachfrage ist so hoch, daß selbst eine 20-Punkte-Bewertung weder die ebay-Gewinne schmälern dürfte, noch die Abverkaufsgeschwindigkeit zukünftiger Abfüllungen für den ursprünglichen Verkäufer.


      Danke.
      Ich gehöre nicht zu den "Fanboys" von Pit und habe mich am Design der Flasche gestört. Geschmacklich war diese Abfüllung wie auch der Sailing Seagull und die Crois Chil Daltains aber wirklich gelungen. Und daher stört es mich , wenn der einflussreichste Whisky-Blogger (oder in diesem Fall seine "Stellvertretung") eine Flasche wegen dessen Designs nieder macht. Da meldet sich meine Ungerechtigkeits-Antenne. Das ist wie beim Guide Michelin: Sterne gibt es für das Essen und nicht für das Design des Restaurants oder Tellers.

      Ironie hin oder her - dann möge Angus gern die Flasche beurteilen und den Inhalt eben nicht bewerten - das gab es bei Whiskyfun ja durchaus schon. Und das Pit was vom Whisky"brauen" versteht, ist allgemein bekannt. Nach den CCDs und dem Seagull soll ausgerechnet also dieser Whisky schlecht sein und nur 68 Punkte erzielen?

      Und nein, ich habe keine zu verkaufende Flasche daheim, mir geht`s wahrlich nicht darum. Mich ärgert das einfach nur.
      Vorstand der Churpfälzer Maltfreunde / Schottland- & Single Malt-Liebhaber (Ardbeg, Bowmore, Brora, Port Ellen, St. Magdalene u.v.m.).

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „Man of Skye“ ()