DHL ... Die Hab-ich Lieb

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

      Also ich finde es toll, daß weiterhin Lieferservice angeboten wird. Egal ob DHL oder Hermes. Unsere Boten versuchen das Beste umzusetzen. Nur bei UPS muß ich nicht mit dem Finger unterschreiben, was ich sehr unverständliche empfinde.

      Im Ggs dazu hatte ich einen kleinen Disput mit unserer Gemeinde weil die komplett abgeriegelt haben und nix mehr zulassen.
      Ist halt der Unterschied zwischen öffentlicher Sicherheit am Monatsende + Gehalt vom Steuerzahler und wirtschaftlicher Abschätzung wie es mit geänderten Rahmenbedingungen weitergehen kann.

      Ich denke wir sollten für jeden Service dankbar sein, der aufrecht erhalten bleibt und der nicht "einfach" zu macht.
      "Bin immer auf der Suche nach älteren Bruichladdich Abfüllungen. Destilliert in den 60er, 70er Jahren und freue mich auf Angebote"
      So gerade ein Paket von GLS bekommen
      Kontaktlose Übergabe Formular runterladen und ausfüllen und so hinlegen daß der Fahrer es findet , von lesen steht nix darauf .
      Soweit so gut.
      Ich höre das Auto draußen, wie was abgestellt wird und die Unterschrift glaub gescannt wird .
      Dann Abgang und ich hab raus geschaut und der Fahrer äh Paket .
      Soweit okay wenn nicht auf dem Formular stehen würde Abstellen und dann noch zweimal klingeln . Wäre nicht soviel Aufwand Klingel und Abstellort ca. 75cm auseinander.
      Aber egal Paket ist da und okay
      Manche sagen, unser Schicksal sei verbunden mit dem Land. Es sei genauso sehr ein Teil von uns, wie wir von ihm.

      Von Merida – Legende der Highlands
      Nicht böse und nicht auf dich gemünzt Stephan , sondern was ich generell mal loswerden möchte ist - zum Meckern findet man immer ein Aspekt. Leider scheint man heutzutage vieles in dieser schnelllebigen Zeit für selbstverständlich zu nehmen und nicht Wertzuschätzen.
      Zum Meckern ist man auch schnell dabei doch vollkommen ehrlich gesagt nehm ich mal an das die wenigsten gerade diesen Job ausführen könnten und ich zweifle auch stark daran das das auch nie gewollt wird für den Hungerlohn.

      Ich kann mich null beschweren allerdings hab ich auch nur die Vorraussetzung an DHL oder sonstige Lieferanten das das Paket am Ende des Tages (Lieferzeitpunkt / Tag) bei mir ist und feddisch. Scheiss egal ob geklingelt wurde oder nicht.
      Für mich persönlich erfüllen sie ihren Job vollkommen. Mag durchaus sein das in Größeren Städten das ganze einfach ein wenig länger dauert und vll auch mal durch die hektik ein schritt weggelassen wird aber das sollte auch kein Grund sein zu meckern.

      Mythos schrieb:


      Ich kann mich null beschweren allerdings hab ich auch nur die Vorraussetzung an DHL oder sonstige Lieferanten das das Paket am Ende des Tages (Lieferzeitpunkt / Tag) bei mir ist und feddisch. Scheiss egal ob geklingelt wurde oder nicht.
      Für mich persönlich erfüllen sie ihren Job vollkommen. Mag durchaus sein das in Größeren Städten das ganze einfach ein wenig länger dauert und vll auch mal durch die hektik ein schritt weggelassen wird aber das sollte auch kein Grund sein zu meckern.


      Hängt immer von den Gegebenheiten ab - wohne in einem 24-Parteien-Haus - wenn da unten ein Paket vor der Tür liegt und nicht geklingelt werden würde, könnte ich mir vorstellen, dass das Paket auch mal Beine bekommt - und bei einer Abstellerlaubnis soll ich dann dafür verantwortlich sein?

      XLarge schrieb:

      Mythos schrieb:


      Ich kann mich null beschweren allerdings hab ich auch nur die Vorraussetzung an DHL oder sonstige Lieferanten das das Paket am Ende des Tages (Lieferzeitpunkt / Tag) bei mir ist und feddisch. Scheiss egal ob geklingelt wurde oder nicht.
      Für mich persönlich erfüllen sie ihren Job vollkommen. Mag durchaus sein das in Größeren Städten das ganze einfach ein wenig länger dauert und vll auch mal durch die hektik ein schritt weggelassen wird aber das sollte auch kein Grund sein zu meckern.


      Hängt immer von den Gegebenheiten ab - wohne in einem 24-Parteien-Haus - wenn da unten ein Paket vor der Tür liegt und nicht geklingelt werden würde, könnte ich mir vorstellen, dass das Paket auch mal Beine bekommt - und bei einer Abstellerlaubnis soll ich dann dafür verantwortlich sein?


      Ja ok diesen Aspekt hatte ich nicht bedacht... Abstellerlaubnis würde ich ehrlich gesagt wenn ich in solch einem Haus nur einem vertrauenswürdigem Nachbarn ausstellen oder in solch einem Fall auf den Service der DHL mit der Packstation nutzen.
      Ich wohne in einem noch größeren Haus und hier ist es völlig üblich, dass die Post und Paketdienste auch öfters mal Sachen vor der Wohnungstür ablegen - erst heut wieder bei uns so geschehen. Und es ist tatsächlich noch nie was weg gekommen. Das einzige was ich ewig suchen musste war damals tatsächlich die Fat Cat, denn die hatte der Postbote versteckt, aber mir nicht genug Hinweise auf dem Zettel gegeben wo. Nach einer Woche hat dann eine Nachbarin die Flasche gefunden und mir gebracht.
      Einmal lag sogar was draußen vor der Eingangstür zum Haus, das hat dann ein Nachbar mit nach innen genommen und uns später gegeben.
      Das richtige Umfeld ist schon was wert!

      Codenascher schrieb:

      Naja Packstation in Zeiten von Corona.... Von mir sind gerade wieder ein paar Samples (im Maxi) auf dem Weg zurück zum Absender.
      Meine Sendung lag drei Tage in der Station, komme nicht täglich dran vorbei, da wurde sie Gesperrt für fünf Tage. Zwischenzeitlich sind wir nun im Schwarzwald, die Station wurde wieder geöffnet und ich komme somit natürlich nicht an die Sendung ran.

      einfach mal beim Service anrufen und die Situation schildern. Die verlängern dann die Lagerzeit in der Packstation. Habe ich schon Mehrfach machen müssen, da es mir das sich schon passiert ist.
      Hat immer super unkompliziert geklappt.
      Mitglied der Friends of Malt Hamburg
      Meine Samples

      Verkauf

      Tausch
      Ich sage einfach mal DANKE!

      An alle, die Pakete annehmen, bearbeiten und ausliefern...

      Ich sehe aktuell eine massive Steigerung im Versandhandel - was Quantität und Arbeitsbelastung angeht. Möglicherweise leidet auch mal die Qualität, was bei diesem plötzlichen und überraschenden da außergewöhnlichen Szenario kein Wunder ist.

      DANKE an Euch, die Ihr mir Schulbücher, was zum Beschäftigen der Kinder und auch mal etwas - nicht unbedingt erforderliches - für mich selbst liefert...

      Ich hoffe, dass es sich für Euch auch auszahlt.
      Spiel mir das Lied vom Malt...

      I’m a poor lonesome cowboy, I’m a long long way from home...
      Vorab:
      @SecondDram --> Folgendes geht nicht gegen Dich! :zwinker:

      Ich zweifle, ob es zielführend ist, Auszüge aus betrieblichen Pandemieplänen in der Presse zu veröffentlichen, ohne sie in den korrekten Kontext zu setzen.

      Solche betrieblichen Notfallpläne sollten, unabhängig der aktuellen Corona- Situation, grundsätzlich existieren und regelmässig angepasst werden.

      Es ist sozusagen die Planung für Plan B, Plan C ... und Schlimmeres.

      Wenn die Zeitung nun titelt "Die Deutsche Post plant schon den Notfallbetrieb" dann halte ich das für gewollt missverständlich.
      Die gleiche Schlagzeile wäre vermutlich auch im August 2019, März 2017 oder Dezember 2013 oder oder oder zutreffend gewesen. :moin:
      ***
      Wer sich detailierter für betriebliche Pandemiepläne interessiert, findet hier das Handbuch des Bundesamtes für Bevölkerungsschutz und Katastrophenhilfe

      -->Handbuch-Betriebl_Pandemieplanung_2_Auflage.pdf?__blob=publicationFile
      Das Leben ist zu kurz für schlechten Alkohol! :slainte:

      Komm, wir essen Opa! ...Immer beachten: Satzzeichen können Leben retten!!!...



      Ich hatte vor kurzem 2 Maxibrief Sendungen und ein DHL Paket die etliche Wochen verschwunden waren ,habe dann einen Nachforschungsauftrag gestellt und nach einigem hin und her geschreibe sind tätsächlich alle 3 Sendungen wieder aufgetaucht . Das Paket ging direkt weiter an den Empfänger und die 2 Maxibriefe zurück an mich ( warum ist mir leider bis heute nicht erklärt worden und ich habe sie schlussendlich einfach nochmal neu frankiert und wieder versendet) .
      Lustig war auch die Nachricht der Post : Ihre Sendung konnte nun aufgrund Ihrer detaillierten Beschreibungen identifiziert werden und werden umgehend dem Emfänger zugestellt . Es waren aber keinerlei Beschädigungen oder Unklarheiten erkennbar an dem Paket !
      Meine Sampleliste :

      Simon‘s Sampleliste

      „Wenn morgen die Welt untergeht ,ist es doch netter ,ich habe ein Glas Whisky in der Hand als ein Glas Mineralwasser“Curd Jürgens

      Mr.Mooc schrieb:


      Ich zweifle, ob es zielführend ist, Auszüge aus betrieblichen Pandemieplänen in der Presse zu veröffentlichen, ohne sie in den korrekten Kontext zu setzen.


      Das Thema kam gestern im TV auch in den Nachrichten. Sicherlich sollte aktuell jede Firma solche Notfallpläne erstellen (falls noch nicht geschehen), ich finde aber das eine Veröffentlichung solcher Pläne gerade bei der Post relevant für alle Bürger ist. Schließlich muss ich das zB wissen, wenn es um das Thema Fristwahrung geht.
      Beispiel: ich hab letzte Woche fristgerecht den Mietvertrag meiner Wohnung gekündigt. Wäre der Briefkasten jetzt erst zu spät geleert worden, dann hätte ich im Zweifelsfall einen Monat umsonst Miete zahlen müssen (insofern der Vermieter keine Kulanz zeigen würde).
      Und welche Information hat der informierte Bürger jetzt ? Das es bei der Post Pläne gibt für den Fall, dass die MItarbeiter reihenweise ausfallen. Und was fängt er damit jetzt, hier und heute an ?

      Nix.

      Und nächste Woche hat er's eh wieder vergessen. MbMn sind solche Informationen dann interessant und wichtig, wenn sie sich nicht auf Pläne beziehen, sondern auf Taten, ggf. mit entsprechendem Vorlauf à la "ab nächstem Montag werden Briefkästen nicht mehr geleert, bringen sie bitte alles in die Filialen".


      "The nobility show themselves very great before strangers; they ply you briskly with drink;
      for its their way of showing you'r welcome, by making you drunk"


      Thomas Kirke, during his travels around Scotland in 1679
      Anscheinend war das nicht mal ein Hinweis, sondern man scheint schon teilweise damit zu arbeiten. Ich erwarte nun doch noch ein Paket und da wurde mir angekündigt, das in meinem Zustellbezirk sich die Lieferzeiten um mehrere Tage verschieben ohne konkret zu werden. Bei der Brief Post schien die letzte Woche auch nur 2x der Postbote geliefert zu haben!
      Mitglied bei

      Berliner Whiskykarawane - Whisky Cup Winner 2010

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „macwhisky“ ()

      Zum Ko..en :kotz:
      ... da verschickt man 6 Flaschen Rotwein aus 68 extra in 2 Dreierpaketen,
      als Vorsorge zur Bruchminimierung, gepolstert etc. pp. wie es sein muss und dann kommen
      nur 2 Flaschen beim Käufer an... und eine Flasche zu mir zurück.... erbärmlich nur im doppelwandigen Karton
      verpackt ohne Polsterung usw. Die Flasche ist im Karton hin und her geschlackert , ein Wunder das die hier heil angekommen ist.
      Wenn nur 2 Flaschen beim Käufer angekommen sind hiesse das ja im Umkehrschluss das sogar beide Pakete zu Bruch gegangen sind. :schimpf: Erbärmlich.... :runter: :angry:
      Bilder
      • 1D937A24-5AE7-4E24-B930-3809F1BF6A41.jpeg

        91,87 kB, 640×480, 38 mal angesehen
      Die Ewigkeit dauert lange, besonders gegen Ende
      Woody Allen
      Da würde ich eher Unregelmässigkeiten beim Käufer vermuten? Bei Paketen gibt es ja schliesslich Sendungsverfolgung zur Erkenntnis das die Sendungen ausgeliefert wurden!
      Wobei ja jetzt in der Krise alles als ausgeliefert deklariert werden kann, da ja eine Unterschrift des Empfängers nicht mehr verlangt wird aus Schutzgründen für die Paketboten.
      Mitglied bei

      Berliner Whiskykarawane - Whisky Cup Winner 2010
      GLS...Zinneloop kann da jetzt ein Lied von singen.

      Das Paket wird in Estland los geschickt (Bier!) und schafft es über Polen nach Deutschland. Dort wird es dann zerstört wegen Totalschadens. Keine Information, Tracking wird einfach abgebrochen. Erst auf Nachfrage werden Informationen rausgerückt. Der Schaden ist vor zwei Wochen passiert, der Versender hat bisher 0 Infos und keine Schadensregulierung. 5 Pakete sind laut seiner Aussage in Deutschland zerstört worden. ?( :rolleyes: :angry2:
      slàinte mhath :prost:
      René

      Dem Enerlump sei Whischkybar (Samples)

      “If you think you are too small to make a difference, try sleeping with a mosquito.” ― Dalai Lama XIV