Cognac - Sample und Infos zum eintrinken

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

      Cognac - Sample und Infos zum eintrinken

      Hallo Cocnac-Gemeinde. Bevor ich mich vor etwa 25 Jahre auf das Thema Single Malt Whisky stürzte, trank ich doch immer mal wieder gern einen Weinbrand. Allerdings waren das immer Flaschen aus dem untersten Preissegment. Also Mariacron, Chantré und dergleichen.
      Inzwischen würde ich mich gern wieder in das Thema eintrinken und auch erheblich mehr für die Leckerlis investieren wollen. Leider habe ich nicht das geringste Wissen über Cognac und benötige da dringend Hilfe in Form von Infos und vielleicht auch dem einen oder anderen Sample-Paket für dem praktischen Lerninhalt. Wer wäre denn bereit, mir bei diesem Unterfangen unter die Arme zu greifen?
      Ich les' Euch, .....
      Slàinte, Schöli.

      :slainte:

      .... da es sehr förderlich für die Gesundheit ist, habe ich beschlossen GLÜCKLICH ZU SEIN. Voltaire
      "Wer der Herde folgt, sieht nur Ärsche."


      Plot No: 309642 Joined FOL: 22/05/2007
      The Whisky Whisperer - Home
      Da kann ich meinem Vorredner nur beipflichten. Wir haben eine kleine Gruppe von Leuten, die sich langsam an das Thema - Armagnac und Cognac - heranprobieren wollen, und zwar im Bereich ab etwa 30 Jahren.
      Aktuell sind gerade ein Vintage 1989 Armagnac, ein ca. 30yo Cognac und ein 40yo Cognac auf dem Weg zu uns - ausgesucht aufgrund von Empfehlungen (wir haben nämlich auch noch keine Ahnung) und Tasting-Notes.
      Von allen drei Flaschen sind noch mehr oder weniger große Reste zu vergeben - meld dich einfach bei Interesse...
      'Too much of anything is bad, but too much of good whisky is barely enough.' :flag2:

      Es wird eingeschenkt: meine Samplebar

      :flag:

      Ja, mit den im Vorposting erwähnten Darroze-Armagnac und dem "Brut de Fut" von Bouju hat man schonmal ganz schöne Geschmacksbomben :)

      Das andere Ende des Spektrums, das ich persönlich auch sehr gerne mag, wären die fruchtig-blumigen Cognacs z.B. von Leopold Gourmel (der färbt auch nicht). Von dem gibt es ein schönes 3er-Set "Promenade en Cognac" in verschiedenen Altersstufen (etwas über 100€ für 3x200ml), wo man die fortschreitende Fassreifung gut studieren kann.

      SimonB schrieb:

      Bei mir ist gerade ein Lustau Brandy offen. Finde ich auch sehr lecker und sicher nichts zu Ungewönliches für einen Fan von Sherryfass gereiften Whiskys.


      Hmmm, ich liebe die Solera Gran Reserva Brandys von Lustau. Hammer Qualität für vergleichsweise wenig Kohle. Immer wenn ich in Jerez bin, verschlägt mich mein Weg in diese Bodega...

      Sehr löblich, SimonB, sehr löblich! Liebe Grüße...

      Ahab schrieb:

      wende Dich doch mal an Dr.Gonzo

      Ja, ich helfe da gerne weiter, wobei ich auch nicht besonders viele Informationsquellen nutze, aber dafür habe ich umso mehr leckeren Franzbranntwein im Schrank :smoke:
      Ich wollte auch schon die ganze Zeit mal eine große Teilung anstoßen mit preiswerten und edleren Flaschen, beide hauptsächlich vor längerer Zeit abgefüllt, allein es fehlt die Zeit...

      'I am on a whisky diet. I've lost three days already.'
      Tommy Cooper

      cubalibreandre schrieb:

      SimonB schrieb:

      Bei mir ist gerade ein Lustau Brandy offen. Finde ich auch sehr lecker und sicher nichts zu Ungewönliches für einen Fan von Sherryfass gereiften Whiskys.


      Hmmm, ich liebe die Solera Gran Reserva Brandys von Lustau. Hammer Qualität für vergleichsweise wenig Kohle. Immer wenn ich in Jerez bin, verschlägt mich mein Weg in diese Bodega...

      Sehr löblich, SimonB, sehr löblich! Liebe Grüße...


      Ja so ein Urlaub in Jerez könnte ich mir jetzt auch schmecken lassen :D

      Damit ich nicht ganz OffTopic schreibe:
      Nicht nur nach Cognac gucken sondern auch nach Armagnac gucken. Da hab ich auch schon sehr leckere Sachen bekommen (auch im zahlbaren Bereich unter 50€).
      Der Jackson hat für Destillen wie Highland Park, Bowmore, Macallan, Lagavulin und der Gleichen immer eine fette Punktzahl vergeben. Welcher Cognac-Produzent würde denn in Euren Augen 85 Punkte und mehr bekommen? Ich kenne mich da leider überhaupt nicht aus.
      Und wenn wir schon mal dabei sind, wer ist sein Geld nicht wert und würde nicht mal 75 Punkte bekommen?
      Ich les' Euch, .....
      Slàinte, Schöli.

      :slainte:

      .... da es sehr förderlich für die Gesundheit ist, habe ich beschlossen GLÜCKLICH ZU SEIN. Voltaire
      "Wer der Herde folgt, sieht nur Ärsche."


      Plot No: 309642 Joined FOL: 22/05/2007
      The Whisky Whisperer - Home
      ..... ja der Serge. Das ist für mich immer etwas schwierig, mit den englisch sprachigen Sites. Und zudem kann ich dem Serge nur selten geschmacklich folgen. Eigentlich wollte ich wissen, was Ihr für gut oder gar nicht gut haltet.
      Slàinte, Schöli.

      :slainte:

      .... da es sehr förderlich für die Gesundheit ist, habe ich beschlossen GLÜCKLICH ZU SEIN. Voltaire
      "Wer der Herde folgt, sieht nur Ärsche."


      Plot No: 309642 Joined FOL: 22/05/2007
      The Whisky Whisperer - Home
      ...netterweise konnte ich bei meinem lokalen Händler gerade ein schönes Cognac-Tastig mitnehmen. Ich war einfach sehr neugierig und wurde sehr positiv überrascht. Ins Glas kamen unglaubliche 14 Cognacs plus ein Pineau Charente, alles von kleinen Produzenten.

      Natürlich ist die geschmackliche Bandbreite schmaler als beim Whisky, aber da ich leckeren Wein sehr schätzte war für mich auf dieser Geschmacksbasis die Feinheit, Eleganz und Chremigkeit schon beeindruckend. Ein Sympathiebonus für sehr kleine Produzenten und deren Handarbeit tut sein übriges. Es hat auf jeden Fall Lust geweckt, mal eine Woche hinzufahren...

      Referent war Pascal Privat, er hat das sehr gut gemacht, man kann ihn wohl ab und zu mit dieser Mission in Deutschland antreffen.

      Ins Glas kamen:
      Dominique Chainiers
      --- V.S.O.P. (10yo)
      --- Tres Vielle Reserve (25yo)
      Fanny Fougerat
      --- V.S.O.P. Petit Cigue (5yo)
      --- X.O. Iris Poivre (12yo)
      --- Extra Cedre blanc (21yo)
      A.E.Dor
      --- Pineau de Charente
      --- V.S.O.P.
      --- For Cigar
      --- X.O.
      Paul Giraud
      --- V.S.O.P (8yo)
      --- X.O Napoleon (15yo)
      --- Extra Vielle Reserve (25yo)
      Jean Fillioux
      --- Cep d'Or (13yo)
      --- Tres Vieux (25yo)
      --- Reserve Familiale

      Gut gefallen haben mir die Fanny Fougerat Petit Cigue und Cedre Blanc, Paul Giraud Extra Vielle Reserve, Jean Filioux Cep d'Or. Extra Sonderklasse war der Jean Fillioux Reserve Familiale.

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von „berneray“ ()