Der gedachte Anfang vom Ende?

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

      Der gedachte Anfang vom Ende?

      Hi there,

      vor einiger Zeit hat sich eye for spirits mit der Zukunft des Scotch whiskies beschäftigt.
      Gibt es tatsächlich Zukunftsängste bei Scotch Whisky? » Eye For Spirits
      Daß nie genug vedient wird und die share holder nie zufrieden sind, wissen wir.
      Und daß unter dem Stichwort "Innovation" eine Menge Schindluder getrieben wird, auch.

      Diageo, grade haben sie den Titel größter Getränkekonzern der Welt an einen Chinesen verloren,
      ist da besonders rühig. Aber das hier ist selbst für verzweifelte Innovateure ein starkes Stück.
      Und erklärt, wer die ganze Vorarbeit in verschiedensten Publikationen zum Thema "whisky braucht Erneuerung"
      bezahlt hat.

      Secret plan to change the formula for Scotch whisky | HeraldScotland

      Schöne neue whisky Welt 4.0 :angry:

      Greetings
      kallaskander
      Never water another man's whisky.

      Es besteht keine Verpflichtung obigen post zu lesen, zu mögen oder zu kommentieren.
      Sollte eine persönliche Meinung enthalten sein, besteht weiter keine Verpflichtung, sich diese zu eigen zu machen.

      Bezüglich dem Bericht von eye for spirit besonders in Blick auf F
      Seit die Franzosen ihren Macron haben scheint dort ein wenig Realitätsverlust stattzufinden.
      Im nächsten Bericht steht sich etwas á la: Wir haben es erfunden :zwinker:

      Bezüglich The Herold
      Trommeln gehört zum Handwerk. Man kann nur Schwarz oder Weiß sehen.
      Schwarz: Sie unterwandern die SWA und bekommen alle ihre Ideen durch.
      Weiß: der Neoliberalismus und die Mär vom ewigen Wachstum wird von den Gralshütern des Scotch Whiskys doch in seine Schranken verwiesen,
      ob der Grundlagen wie darf Lebenswasser hergestellt werden.

      Bei allen wird mE unterschätzt das der gemeine Geniesser doch ganz gut selbst weiß.
      Was und wieviel mag ich wovon trinken. Und was bin ich bereit dafür zu zahlen.
      El Tren "Die Pangalaktischen Whiskygurgler"

      FT - Theater: z.Z geschlossen
      Lounge und Bar geöffnet
      "Nie dürft ihr so tief sinken, von dem Kakao, durch den man euch zieht, auch noch zu trinken." (E.Kästner)
      "Die Hoffnung ist das wichtigste Organ und daher das größte."
      Hi there,

      wer hätte es vermutet, Pernod Ricard stimmt Diageo zu...
      Pernod’s views on changes to Scotch rules ‘similar’ to Diageo

      Greetings
      kallaskander
      Never water another man's whisky.

      Es besteht keine Verpflichtung obigen post zu lesen, zu mögen oder zu kommentieren.
      Sollte eine persönliche Meinung enthalten sein, besteht weiter keine Verpflichtung, sich diese zu eigen zu machen.

      Diese Pläne sind schlicht ein Skandal! Gleichzusetzen mit einem etwaigen Versuch das deutsche Reinheitsgebot beim Bier aufzuweichen. Was hindert denn Diageo daran zu experimentieren und das Gebräu denn eben unter "Malt ..." statt Whisky zu verkaufen? Aber nein, man will den weltweit etablierten und mit hoher Reputation versehenen Ruf des Scotch auszunutzen um - bitte was (?) - Tequila-gefinishten oder chocolate-infused Whisky zu vertreiben? Das würde eindeutig den USP (Alleinstellungsmerkmal) und Vorteil der schottischen Whiskyindustrie nachhaltig zerstören! Nur um noch mehr Umsatz und Profit zu machen? Um über geringere Alkoholstärken neue Käuferschichten anzulocken? Wer keinen Whisky mag, soll bitte Cocktails, Gin, Wodka oder was weiß ich trinken - dafür gibt es die Vielfalt. Aber bitte nicht die "Whiskyrezeptur" aufweichen. U-n-g-l-a-u-b-l-i-c-h!
      -> Ich bin immer auf der Suche nach Abfüllungen bzw. Sampels aus meinem Geburtsjahr 1976 und darüber hinaus nach alten Islays & Broras aus den 1960/70ern. Schreibt mir gern!

      Mitglied & Schriftführer der Churpfälzer Maltfreunde / Schottland- & Single Malt-Liebhaber (Ardbeg-, Bowmore, Brora und Port Ellen).

      Man of Skye schrieb:

      Diese Pläne sind schlicht ein Skandal! Gleichzusetzen mit einem etwaigen Versuch das deutsche Reinheitsgebot beim Bier aufzuweichen. Was hindert denn Diageo daran zu experimentieren und das Gebräu denn eben unter "Malt ..." statt Whisky zu verkaufen? Aber nein, man will den weltweit etablierten und mit hoher Reputation versehenen Ruf des Scotch auszunutzen um - bitte was (?) - Tequila-gefinishten oder chocolate-infused Whisky zu vertreiben? Das würde eindeutig den USP (Alleinstellungsmerkmal) und Vorteil der schottischen Whiskyindustrie nachhaltig zerstören! Nur um noch mehr Umsatz und Profit zu machen? Um über geringere Alkoholstärken neue Käuferschichten anzulocken? Wer keinen Whisky mag, soll bitte Cocktails, Gin, Wodka oder was weiß ich trinken - dafür gibt es die Vielfalt. Aber bitte nicht die "Whiskyrezeptur" aufweichen. U-n-g-l-a-u-b-l-i-c-h!


      Top zusammengefaßt und die Whiskyindustrie bzw. Shareholder wünschen/fordern neue Zielen. Es reicht heute einfach nicht mehr "nur" einen guten 10, 15, 20 jährigen Whisky herzustellen und abzufüllen und vor allem einen "Hausstil" konsequent umzusetzen. Damit lockt man die gut situierte Lifestyle Gruppe wohl kaum. Das ganze ist nur ein erweitertes "Faß- / Aromengepansche", was uns die letzten Jahre als Finishing, Recasking oder "modern Vatting" vorgesetzt wird. Der Abstand zu einem "typischen Whisky" der 60er bis 80er Jahre wird sich in den nächsten Jahren/Jahrzehnten dramatisch fortsetzen. Aber ich bin ja auch nicht (mehr)die typische Zielgruppe :-)
      Schade, aber wohl kaum aufzuhalten.
      "Bin immer auf der Suche nach älteren Bruichladdich Abfüllungen. Destilliert in den 60er, 70er Jahren und freue mich auf Angebote"
      Ich bin für mich und meinen Geschmack ein absoluter Traditionalist. Und deswegen sehe ich das für mich auch eher mit sehr vielen sketischen Gedanken. Ob es aber der Anfang vom Ende ist ????
      Wie haben es die Traditionalisten gesehen also sie ihren NAS maximal 5 Jahre alten Whiskey in Schottland auf einmal geblendet erlebt haben ? Wie wurde es gesehen als mindestens drei Jahre Lagerzeit vorgeschrieben wurde ?
      Die Welt wird nicht untergehen udn es wird Leute geben die Nusslikörgefinischten Whisky ganz toll finden. Siehe nur den Ginbereich. Ob sich die SWA damit einen Gefallen tut oder ob sie den nächsten Schritt macht damit Whisky weiter erfolgreich ist, wird die Zukunft zeigen.
      ___Mortlach.de

      ____ „Kühner als das Unbekannte zu erforschen, kann es sein, das Bekannte zu bezweifeln.“ Alexander von Humboldt

      Wir alle seins Brüder,
      Wir alle seins gleich!

      Man of Skye schrieb:

      Gleichzusetzen mit einem etwaigen Versuch das deutsche Reinheitsgebot beim Bier aufzuweichen.

      Naja Andy, wenns beim Whisky mal so wird, wie beim Bier, dann tritt das ein, was wir befürchten. Was trotz Reinheitsgebot ins Bier als Zusatz-/ Hilfsstoffe rein darf, kriegt mann durch kurze Recherche im Net raus
      WARNHINWEIS: Achtung! Lesen gefährdet die Dummheit!

      HASTV GENARRET VND ZV HOCH GEFAHRN VND BOSES FVRGEHAT SO LEGE DIE HAND VFS MAVL VND BITTE GOTT VMB GNAD ( an einem Haus in Braunfels)

      Statt eines Prachett mal einen Streich: Trainer Christian Streich vom SC Freiburg und die MEGA-PERFORMANCE - YouTube .
      Ich finde das so trocken...

      Hobbit schrieb:

      Ich kann nur hoffen, dass 2 Dinge geschehen:

      1. der Scotch nachhaltig seine Reputation zerstört und sich damit die Käuferschicht halbiert

      2. es noch ein paar wenige gibt, die wissen, wie man guten Malt Whisky herstellt (solls ja auch heute noch geben...sagt man)


      Hoffentlich net so schnell, dann is Brora zu, bevor wiedereröffnet wurde! :)
      WARNHINWEIS: Achtung! Lesen gefährdet die Dummheit!

      HASTV GENARRET VND ZV HOCH GEFAHRN VND BOSES FVRGEHAT SO LEGE DIE HAND VFS MAVL VND BITTE GOTT VMB GNAD ( an einem Haus in Braunfels)

      Statt eines Prachett mal einen Streich: Trainer Christian Streich vom SC Freiburg und die MEGA-PERFORMANCE - YouTube .
      Ich finde das so trocken...

      Hop Sing schrieb:

      Hobbit schrieb:

      Ich kann nur hoffen, dass 2 Dinge geschehen:

      1. der Scotch nachhaltig seine Reputation zerstört und sich damit die Käuferschicht halbiert

      2. es noch ein paar wenige gibt, die wissen, wie man guten Malt Whisky herstellt (solls ja auch heute noch geben...sagt man)


      Hoffentlich net so schnell, dann is Brora zu, bevor wiedereröffnet wurde! :)


      Na und?!?
      Meine Top 3 - Whisky´s:
      Macallan 1965/2008, Fino Sherry Butt 2114 (484 Bottles) 54,1 % Scottish Liqueur Centre "Cárn Mór"
      Glenglassaugh 1972/------- Cask 2891, 59,4 % Fass-Sample (Andrea Caminneci)
      Tamdhu 1961/2000, 40,0 % Gordon & MacPhail "Rare old"



      Mitglied bei "Diem No. 2" :prost2:

      altstadtkneipe schrieb:

      Na und?!?


      Ich hoff auf nen neuen guten Whisky! *Blumenmädchenblickaufsetz*
      WARNHINWEIS: Achtung! Lesen gefährdet die Dummheit!

      HASTV GENARRET VND ZV HOCH GEFAHRN VND BOSES FVRGEHAT SO LEGE DIE HAND VFS MAVL VND BITTE GOTT VMB GNAD ( an einem Haus in Braunfels)

      Statt eines Prachett mal einen Streich: Trainer Christian Streich vom SC Freiburg und die MEGA-PERFORMANCE - YouTube .
      Ich finde das so trocken...

      Hop Sing schrieb:

      Hoffentlich net so schnell, dann is Brora zu, bevor wiedereröffnet wurde!


      altstadtkneipe schrieb:

      Na und?!?


      Hop Sing schrieb:

      Ich hoff auf nen neuen guten Whisky! *Blumenmädchenblickaufsetz*

      (Quelle: Thuis in Twente - 'My Fair Lady is overrompelend' )

      Passt schon ... :greenhole: :D

      Auch wenn zu befürchten steht, dass der Blick das Ergebnis vorwegnimmt ... :D
      Das Leben ist zu kurz für schlechten Alkohol! :slainte:

      Komm, wir essen Opa! ...Immer beachten: Satzzeichen können Leben retten!!!...


      Hier geht´s zu meiner Sample- Bar

      Mr.Mooc schrieb:

      Auch wenn zu befürchten steht, dass der Blick das Ergebnis vorwegnimmt ...


      noch ist er fragend- kritisch.....
      WARNHINWEIS: Achtung! Lesen gefährdet die Dummheit!

      HASTV GENARRET VND ZV HOCH GEFAHRN VND BOSES FVRGEHAT SO LEGE DIE HAND VFS MAVL VND BITTE GOTT VMB GNAD ( an einem Haus in Braunfels)

      Statt eines Prachett mal einen Streich: Trainer Christian Streich vom SC Freiburg und die MEGA-PERFORMANCE - YouTube .
      Ich finde das so trocken...
      Hi there,

      wie zu erwarten, greift es um sich....
      Do Scotch whisky rules need to change?
      wobei eine große Differenz besteht zwischen mehr Transparenz (was genau ist drin in der Flasche) und "pfeif auf die Regeln wir wollen verkaufen..."
      Greetings
      kallaskander
      Never water another man's whisky.

      Es besteht keine Verpflichtung obigen post zu lesen, zu mögen oder zu kommentieren.
      Sollte eine persönliche Meinung enthalten sein, besteht weiter keine Verpflichtung, sich diese zu eigen zu machen.

      Never water another man's whisky.

      Es besteht keine Verpflichtung obigen post zu lesen, zu mögen oder zu kommentieren.
      Sollte eine persönliche Meinung enthalten sein, besteht weiter keine Verpflichtung, sich diese zu eigen zu machen.

      Kann ich durchaus verstehen - wenn die Nachfrage nach Single Malt/Scotch dann in der Zukunft doch wieder sinkt hat man als Konzern ggf. Schon ein Produkt für den geneigten Hipster etc im Ärmel.

      Die Haltung der SWA ist zu begrüßen und das Beispiel Champagner ist hier finde ich sehr treffend. Wenn schon "flavored whisky" dann bitte ohne Zusammenhang mit der Marke Scotch, wie z.B. bei Drambuie, dem Kilchoman bramble liquer etc etc
      Ich finde den Artikel von Eye for Spirits sehr interessant, ich denke dass es dann zu den bestehenden Klassen/Gruppen wie Scotch Whisky, American, Irish etc. weitere Klassen geben wird. Ich glaube, insbesondere nach den Verschärfungen von 2009 nicht, dass man an das Kulturgut Scotch Whisky rangehen wird. Ist aber nur ein Glaube oder gar vielleicht nur eine Hoffnung.

      Uns könnte das dann aber vermutlich deutlich härter treffen wird als eine Aufweichung, weil man dann den klassischen Whisky noch luxuriöser und exklusiver und dementsprechend teurer am Markt positonieren wird.

      Dann könnte NAS unsere kleinste Sorge sein.