Veränderungen in der range von Gordon&MacPhail

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

      Ein Teil der neuen Flaschen ist nun beim Horst seiner Frau im Shop aufgetaucht. Entweder täuscht es oder G&M hat die Designänderung wie befürchtet benutzt für eine ordentliche Preissteigerung. Mal abwarten was die in anderen Shops kosten aber ich finde 95,- EUR für einen 13Y Highland Park oder 14Y Caol Ila schon heftig. Ähnliche Caol Ila mit 13Y gab es letztes Jahr noch für um die 75 EUR !
      HP und Caol Ila sind wenigstens noch in cask strength abgefüllt und der Marketing Onkel hat aber versprochen, dass dort kein Whisky unter 10y abgefüllt wurde. Das hat halt seinen Preis :) :)

      Dailuaine Conn. 19J-1998/2018 46% für 108 Euro empfinde ich nun auch nicht als soooo günstig, wobei ich bei Dailuane die Preise insgesamt nicht auf dem Schirm habe....

      Es bleibt also erstmal bei meinem "Schade".
      Immer schön Dram bleiben

      G&M Clynelish Conn. Cask Strength 12 y.o. - 95,- € = 7,91 €/a
      G&M Caol Ila Conn. Cask Strength 14 y.o. - 99,- € = 7,10 €/a
      G&M Caol Ila Conn. Cask Strength 17 y.o. - 129,- € = 7,59 €/a
      G&M Glendullan Conn. Cask Strength 24 y.o. - 178,- € = 7,42 €/a
      TWA Irish Single Malt, 2001-2018, 16 y.o. - 155,- € = 9,68 €(a
      TWA Irish Single Malt, 1990-2018, 28 y.o. - 355,- € = 12,68 €/a
      TWA Irish Single Malt, 1989-2018, 28 y.o. - 330,- € = 11,78 €/a
      TWA Ben Nevis, 1996-2018, 21 y.o. - 145,- € = 6,90 €/a
      TWA Speyside Region Malt, 1979-2018, 38 y.o. - 375 € = 9,87 €/a

      Kein Kommentar

      P.S.: Oder doch .... alles zu teuer.
      ___Mortlach.de

      ____ „Kühner als das Unbekannte zu erforschen, kann es sein, das Bekannte zu bezweifeln.“ Alexander von Humboldt

      Wir alle seins Brüder,
      Wir alle seins gleich!
      Hi there,

      rednose schrieb:

      P.S.: Oder doch .... alles zu teuer.

      dann ist das hier etwas für dich.

      Spirits Journal - KLWines.com - Spirits Journal - Whisky Windfall

      "After walking myself through the various marks, some cask strength and others at 92 proof, I was feeling good about the prospects. Each whisky was a great example of the specific distillery and all had uniqueness despite their similarity on paper. When we came around to discussing price, my excitement turned to utter disbelief. The look on my face must have made it obvious. 9 and 10 year old Single Malt for $80-100? Who is going to buy this stuff? If it was Lagavulin, Ardbeg, sherried Macallan or Glenfarclas, maybe this might just maybe make sense. I broached the subject with caution. They insisted the prices seemed right in line with the market. They'd done the research on comparable products and priced them accordingly. The brands were doing great in Europe!"

      Greetings
      kallaskander
      Never water another man's whisky.

      Es besteht keine Verpflichtung obigen post zu lesen, zu mögen oder zu kommentieren.
      Sollte eine persönliche Meinung enthalten sein, besteht weiter keine Verpflichtung, sich diese zu eigen zu machen.

      Dorain schrieb:

      Schöne Übersicht Markus mit dem Preisen pro Jahr.
      Daraus lernt man doch das wenn man die Destille kennt ist der Whisky billiger ist als wenn nicht. :ups:
      Schöne neue Whiskywelt ? :rolleyes:

      Warum sollte das gleiche Marketing, welches NAS teurer darstellt als einen Whisky mit Altersangaben nicht auch bei den NO-DESTILLERY-STATEMENT - Whiskys funktionieren?

      Wenn man keinen Destillennamen mehr auf der Flasche lesen kann, kann man sich schließlich viel intensiver mit dem Whisky selber beschäftigen. Man ist offener, weniger voreingenommen und lässt nur den Geschmack ganz für sich sprechen. Ist doch klar, dass so die Bottler, von den Ketten befreit, noch mehr Möglichkeiten haben, noch besseren Stoff, genau abgestimmt auf die Bedürnisse des Kunden in die Flasche zu packen. Die Kontinuität liefert dein Geschmack nicht die Destillerie!
      Und die Ettiketten sind schön....

      Außerdem "Die Verunsicherung des Verbrauchers fällt weg. Miltonduff, Miltonduff, kenne ich nicht was ist denn das für ein Whisky? Ach Speyside, ja das kenne ich, lecker Sherry!!!"

      Für die, die es nicht überzeugt.... "Psst, da ist immer Glenfarclas, Mortlach, Macallan drin. Niemals Benrinnes, Tamnavulin oder Miltonduff... nee, wer würde dafür denn so viel Geld ausgeben..."

      ach, was ich mich auf, habe wohl zu viel Zeit. Bald ist Wochenende!!
      Immer schön Dram bleiben