Diageo bringt wohl Games of Thrones Serie

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

      Da kann ich mich dann doch genauso ärgern, wenn jemand einen Crois Chill Daltain oder Russenschnaps unter die Leute bringt. Der Rahmen ist zwar sehr viel kleiner, aber da wissen die auch, dass die Abfüllung 3 Tage später für das doppelte und und dreifache gehandelt wird.

      Und Diageo bringt die einzelnen Abfüllungen zu relativ normalen Preisen auf den Markt. Da hat man schon ganz andere Aktionen erlebt.
      Ah, hier ist der GOT-Serien Thread. Ich hatte im FT-Thread vor ein paar Tagen mal nachgefragt, woher denn das rege Interesse an diesen Abfüllungen stamme. Hat sich jedoch niemand drauf gemeldet bisher.

      Ich muss schon sagen, ich bin ziemlich überrascht, was so eine (aus meiner Sicht) x-beliebige Serie von wahrscheinlich maximal mittlerer Qualität hier in diesem Forum für ein Echo verursacht.
      Ich weiß irgendwie nicht wirklich, was es hier zu Meckern gibt. Das ist nicht mehr oder weniger Marketing als es auch bei z. B. Ardbeg oder gar Highland Park stattfindet. Und die Destillieren werden ja durchaus von manchen geliebt.

      Dazu hat man das auch nicht nur einfach hingerotzt, sondern sich sogar ganz gute Gedanken bei der Zuordnung der Häuser zu den Destillieren gemacht.
      Zu teuer finde ich die ebenfalls nicht, gerade da hätte das Marketing doch noch deutlich mehr möglich gemacht. Denkt nur mal als Vergleich an die Clynelish Select Reserve Abfüllungen von den Special Releases und für was die verkauft wurden. Waren ebenfalls NAS.

      Einzig den Cardhu finde ich etwas unverschämt bepreist, vor allem da es dazu noch einer der beiden lediglich umgelabelten Malts ist (beim Royal Lochnagar 12 verstehe ich die Wahl, da es den Standard bisher nie auf dem US Markt gab und primär für diesen war die Reihe geplant).

      cleaver schrieb:

      Nordlicht schrieb:


      Ich muss schon sagen, ich bin ziemlich überrascht, was so eine (aus meiner Sicht) x-beliebige Serie von wahrscheinlich maximal mittlerer Qualität hier in diesem Forum für ein Echo verursacht.


      Das Echo kommt hauptsächlich von den Leuten, die sich über die Abfüllung aufregen und schreiben, dass sie sie nicht kaufen.


      Auf jeden Fall. :rauf:
      Die Ewigkeit dauert lange, besonders gegen Ende
      Woody Allen
      Ich finde es OK, wenn sich Fans der Serie GoT die Sammlung hinstellen.
      Die können mit den Häusern, dem Design und der Geschichte dahinter etwas anfangen!
      Und da kann doch dann jemand selber entscheiden, wie viel Geld er dafür ausgeben möchte.

      Ich habe jedoch keine Verbindung zu dieser Serie, vielleicht schaue ich sie mir irgendwann mal an, wenn ich die Zeit finde.

      Mich interessiert tatsächlich der Malt einer Brennerei. In diesem Fall der Lagavulin (Es soll ja tatsächlich Leute geben, die diese Flaschen öffnen 8) )
      Und der Preis von 71,24€ inkl. Versand war für mich OK.

      Was ich damit sagen will: Jeder kann doch für sich entscheiden, ob er das Geld ausgeben möchte. Für eine Flasche der Serie, für keine, oder für alle!

      Aber macht den Malt nicht schlecht, so lange ihr nicht probiert habt. Das es kein Traum-Malt sein wird, liegt ja nah. Aber ein schöner Trink-Whisky wäre doch toll, auch wenn Geschmäcker verschieden sind)

      (Wird mir der Malt ausgeliefert, werde ich ihn öffnen zur Teilung anbieten, dann können wir uns gemeinsam, sensorisch davon ein Bild machen)

      Pauci schrieb:

      Zitat von slk: „Kalifornischen GOT Wein gibt es übrigens auch. Auch in Deutschland verfügbar. Sogar ohne Limitierung .... :)“

      Und der schmeckt sogar noch. Ein Chardonnay und ein Rotweincuvée waren/sind das. aber natürlich auch mit nem Aufpreis…


      Und noch einen zweiten roten: Cabernet Sauvignon. Der hat aber ein anderes Label, als die beiden anderen. und kostet auch (noch) mehr ...
      ich koche gerne mit wein. und manchmal gebe ich ihn sogar ins essen.

      cleaver schrieb:

      Nordlicht schrieb:


      Ich muss schon sagen, ich bin ziemlich überrascht, was so eine (aus meiner Sicht) x-beliebige Serie von wahrscheinlich maximal mittlerer Qualität hier in diesem Forum für ein Echo verursacht.


      Das Echo kommt hauptsächlich von den Leuten, die sich über die Abfüllung aufregen und schreiben, dass sie sie nicht kaufen.


      Ich beziehe mich vorallem auf die entspr. FT, wo immerhin 20-30 komplette 8er-Sets weggingen und wohl weitere Interessenten leer ausgegangen sind. Ich will das gar nicht (ver)urteilen, soll doch jeder trinken, was er will. Ich hatte mich im ersten Moment tatsächlich nur gefragt, ob ich irgendwas Wichtiges verpasst habe, bevor ich mich nochmal vergewissern konnte, dass es sich dem Anschein nach größtenteils wirklich nur um ein paar Supermarktwhiskys mit hübschen Dosen handelt. Und das überrascht und irritiert mich dann zugegebenermaßen hier im Forum.

      Aber wie gesagt: soll jeder trinken oder sammeln, was er will.

      Nordlicht schrieb:

      Ich hatte mich im ersten Moment tatsächlich nur gefragt, ob ich irgendwas Wichtiges verpasst habe, bevor ich mich nochmal vergewissern konnte, dass es sich dem Anschein nach größtenteils wirklich nur um ein paar Supermarktwhiskys mit hübschen Dosen handelt. Und das überrascht und irritiert mich dann zugegebenermaßen hier im Forum.

      Klärt mich Unwissenden mal auf ... was für ein Supermarktwhisky steckt den z.B. hinter dem Talisker, Clynelish und Laga ?
      Talisker könnte ja sein aber welcher ist es den? Wäre ja spannend zu erfahren.
      Ich persönlich finde die Dosen gar nicht so hübsch wie die schöne Flaschenform.
      ___Mortlach.de

      ____ „Kühner als das Unbekannte zu erforschen, kann es sein, das Bekannte zu bezweifeln.“ Alexander von Humboldt

      Wir alle seins Brüder,
      Wir alle seins gleich!
      Der limitierende Faktor für die Serienvollständigkeit scheint wohl der Clynelish zu sein. Darum habe ich auch die entsprechende Flaschenteilung erstmal beendet. Natürlich mag sich der eine oder andere mehr oder weniger für diese oder jene Abfüllung der Serie interessieren. Aber so ein massives Ungleichgewicht entspricht meinem Verständnis nach nicht dem Konzept einer Serie. Sind doch keine verdammten Einzelfassabfüllungen, bei denen das Fass mal 60 und mal 600 Flaschen hat. Und Diageo ist auch keine Pommesbude, die, ob sie es jetzt praktiziert oder nicht, noch nichts von Absatzplanung gehört hat. Unterm Strich ärgere ich mich einfach. So. Und selbst der Pommesbude gehen mittags nicht die Fritten aus und muss dafür abends noch ne Tonne Frickos in den Müll kloppen. Echt ey ...
      ich koche gerne mit wein. und manchmal gebe ich ihn sogar ins essen.

      slk schrieb:

      Der limitierende Faktor für die Serienvollständigkeit scheint wohl der Clynelish zu sein. Darum habe ich auch die entsprechende Flaschenteilung erstmal beendet. Natürlich mag sich der eine oder andere mehr oder weniger für diese oder jene Abfüllung der Serie interessieren. Aber so ein massives Ungleichgewicht entspricht meinem Verständnis nach nicht dem Konzept einer Serie. Sind doch keine verdammten Einzelfassabfüllungen, bei denen das Fass mal 60 und mal 600 Flaschen hat. Und Diageo ist auch keine Pommesbude, die, ob sie es jetzt praktiziert oder nicht, noch nichts von Absatzplanung gehört hat. Unterm Strich ärgere ich mich einfach. So. Und selbst der Pommesbude gehen mittags nicht die Fritten aus und muss dafür abends noch ne Tonne Frickos in den Müll kloppen. Echt ey ...


      wie kommst du denn gerade auf diese Abfüllung als Bottleneck, wo die Verteilung noch nicht mal erfolgt ist?
      --------------------------------------

      "It is true that whisky improves with age. The older I get, the more I like it" - Ronnie Corbett