Vergleich von verschiedenen Whisky-Auktionen

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

      Andara schrieb:

      Und genau die Erfahrung hätte mich eben interessiert. Klar kann ich das machen ist dann aber halt nur für einige sehr spezielle Flaschen, daher die Frage nach Erfahrungen.


      Die habe ich Dir gerade mitgeteilt, meine Erfahrung, meine Hausaufgaben und meistens gut damit gefahren.

      Ich habe immer versucht spezielle Flaschen dort hinzu senden, für Normalo-Zeugs was hier regelmässig auftaucht bei Umstrukturierung der Sammlung, Sammlungsbereinigung und brauche Platz für neue Flaschenkäufe, das sollte lieber in die Bucht! Ansonsten geht der kleine Gewinn beim Porto fürs Paket drauf!
      Mitglied bei

      Berliner Whiskykarawane - Whisky Cup Winner 2010

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „macwhisky“ ()

      macwhisky schrieb:

      Andara schrieb:

      Und genau die Erfahrung hätte mich eben interessiert. Klar kann ich das machen ist dann aber halt nur für einig währ spezielle Flaschen, daher die Frage nach Erfahrungen.


      Die habe ich Dir gerade mitgeteilt, meine Erfahrung, meine Hausaufgaben und meistens gut damit gefahren.

      Ich habe immer versucht spezielle Flaschen dort hinzu senden, für Normalo-Zeugs was hier regelmässig auftaucht bei Umstrukturierung der Sammlung, Sammlungsbereinigung und brauche Platz für neue Flaschenkäufe, das sollte lieber in die Bucht! Ansonsten geht der kleine Gewinn beim Porto fürs Paket drauf!


      Okay Bert jetzt habe ich es besser verstanden. Bei Normalo Zeugs bin ich ganz deiner Meinung. Werde ich auch hier anbieten wenn ich dafür irgendwann mal freigeschaltet bin :-)
      Suche Bruichladdich, Port Charlotte, Highland Park und Talisker
      Freue mich über Sample / Tausch / Verkauf gerade von alten Sachen.
      Link zu meiner Tausch/Suchliste

      Sir Ardbeg schrieb:

      Hallo zusammen,

      habe gerade gesehen, dass Whisky Auctioneer auch eine deutsche Anschrift bereit hält. Erste Auswirkungen des Brexit?
      Hat jemand damit schon einmal Erfahrungen gesammelt. Kann man seine Flasche zwecks Versteigerung auch dorthin…

      das würde mich auch interessieren, bin da auch heute drüber gestolpert. Übrigens, wenn ich das richtig lese, erweitert Whiskyauctioneer aufgrund der unsicheren Bedingungen eine Samlung der Flaschen zum Versand ohne Extrakosten bis Ende 2020. Normalerweise ist das nur für max. 3 Monate kostenfrei.
      "Realität ist eine Illusion, die sich durch Mangel an Alkohol einstellt" - Udo Lindenberg

      torfbombe schrieb:

      Übrigens, wenn ich das richtig lese, erweitert Whiskyauctioneer aufgrund der unsicheren Bedingungen eine Samlung der Flaschen zum Versand ohne Extrakosten bis Ende 2020. Normalerweise ist das nur für max. 3 Monate kostenfrei.


      Ja das mit den 3 Monaten ist üblich, aber wegen des Brexit ist das einmalig eingerichtet wurden.
      Sammeln bis Ende des Jahres ohne Aufschlag oder Storagecosts.
      Mitglied bei

      Berliner Whiskykarawane - Whisky Cup Winner 2010
      wobei die Frage ist was ersetzt DHL oder andere Versanddienste bei Höherversicherung, man bekommt sicher wenn überhaupt (richtig verpackt mit Nachweis, zertifizierter Karton .....) nur den nachzuweisenden Einkaufswert und nicht den erhofften Auctionspreis
      "Geld ist jene Materie, die auf dem Weg zum Finanzamt flüchtig unsere Finger streift." (Karl Farkas)

      ----------OT an------------

      Es gibt keine zertifizierten Kartons für Whiskyflaschen. Und wenn es kaputtgeht, war es immer nicht richtig verpackt, sonst wäre es ja nicht kaputtgegangen.

      ----------OT aus-----------


      "The nobility show themselves very great before strangers; they ply you briskly with drink;
      for its their way of showing you'r welcome, by making you drunk"


      Thomas Kirke, during his travels around Scotland in 1679

      cairdean schrieb:

      ----------OT an------------
      Es gibt keine zertifizierten Kartons für Whiskyflaschen. Und wenn es kaputtgeht, war es immer nicht richtig verpackt, sonst wäre es ja nicht kaputtgegangen.

      ----------OT aus-----------


      Richtig nur für Wein zertifiziert
      El Tren "Die Pangalaktischen Whiskygurgler"

      FT - Theater: z.Z geschlossen
      Lounge und Bar Bar und Lounge geöffnet
      "Nie dürft ihr so tief sinken, von dem Kakao, durch den man euch zieht, auch noch zu trinken." (E.Kästner)
      "Die Hoffnung ist das wichtigste Organ und daher das größte."

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von „linus“ ()

      Vassago schrieb:

      wobei die Frage ist was ersetzt DHL oder andere Versanddienste bei Höherversicherung, man bekommt sicher wenn überhaupt (richtig verpackt mit Nachweis, zertifizierter Karton .....) nur den nachzuweisenden Einkaufswert und nicht den erhofften Auctionspreis


      cairdean schrieb:

      Es gibt keine zertifizierten Kartons für Whiskyflaschen. Und wenn es kaputtgeht, war es immer nicht richtig verpackt, sonst wäre es ja nicht kaputtgegangen.


      Nicht zertifiziert, aber immerhin "zugelassen"... was auch immer das im Falle eines Falles wert ist...:

      Flaschenverpackungen | Shop Deutsche Post
      Gruß
      Thomas

      Deutsche Sprache - schwere Sprache:
      Tagsüber: DER Weizen, DAS Korn. Abends: DAS Weizen, DER Korn. ?(