Ist es was gutes?

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

      portellen1983 schrieb:

      Interessanter wäre doch wo die Flaschen her kommen oder woher er sie hat. Vielleicht liegen sie ja auch bei seinem italienischen Onkel im Keller. :D So richtig hast du dich zur Herkunft nicht geäußert.


      Doch, hat er in seinen letzten Post. Er hat die Sammlung seines Vaters geerbt.

      Dieses Problem könnten unsere Erben auch noch bekommen. Hand aufs Herz: Wieviele hier haben eine "strategische Trinkreserve", die Sie zu Lebzeiten nicht mehr auf bekommen?
      The answer is 42!

      guide42 schrieb:

      portellen1983 schrieb:

      Interessanter wäre doch wo die Flaschen her kommen oder woher er sie hat. Vielleicht liegen sie ja auch bei seinem italienischen Onkel im Keller. :D So richtig hast du dich zur Herkunft nicht geäußert.


      Doch, hat er in seinen letzten Post. Er hat die Sammlung seines Vaters geerbt.

      Dieses Problem könnten unsere Erben auch noch bekommen. Hand aufs Herz: Wieviele hier haben eine "strategische Trinkreserve", die Sie zu Lebzeiten nicht mehr auf bekommen?


      Meine Flaschen werden alle in ein Fass geleert und mit meiner Ascher verrührt. Anschließend auf Familiengrund verteilt. ;-) Ne FT wäre natürlich auch denkbar. Hätte dann sogar Raw Cask Charakter :D
      'Man muss dem Leben immer um mindestens einen Whisky voraus sein'

      Humphrey Bogart
      Ist doch egal, was er hier schreibt. Von einigen hier wird es doch sowieso angezweifelt. Ich konnte hier jetzt nicht lesen, dass davide.duc@web.de geschrieben hätte, "schickt mir Nachrichten mit Euren Angeboten". Und an den Fragen, die er hier gestellt hat, kann ich jetzt nicht verwerfliches entdecken.

      Ist eine schöne (An)sammlung. Ein paar nette Sachen, einige hervorragende und sicherlich ein paar Flaschen, bei denen ich auch lange überlegen würde, ob ich sie noch öffne oder mir lieber ein paar andere schöne Dinge dafür kaufe.

      Ahab schrieb:

      Ist doch egal, was er hier schreibt. Von einigen hier wird es doch sowieso angezweifelt. Ich konnte hier jetzt nicht lesen, dass davide.duc@web.de geschrieben hätte, "schickt mir Nachrichten mit Euren Angeboten". Und an den Fragen, die er hier gestellt hat, kann ich jetzt nicht verwerfliches entdecken.

      Ist eine schöne (An)sammlung. Ein paar nette Sachen, einige hervorragende und sicherlich ein paar Flaschen, bei denen ich auch lange überlegen würde, ob ich sie noch öffne oder mir lieber ein paar andere schöne Dinge dafür kaufe.



      Hi Ahab,
      Danke..:-) naja, ich hätte schon auch Lust alle zu probieren :-)
      Was spricht dagegen die auf zu machen?

      P.S: Der Preis sollte es lieber nicht sein, denn der ist ja wegen der Lagerung und Gestaltung der Flaschen doch nicht ganz so hoch wie Google es einem vormachen möchte.

      Was am Ende, wenn man sie doch nicht verkaufen möchte, auch egal ist.
      Immer schön Dram bleiben

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „Glenturretsyndrom“ ()

      davide.duc@web.de schrieb:

      Hi Ahab,
      Danke..:-) naja, ich hätte schon auch Lust alle zu probieren :-)

      Dann könnten wir jetzt eine Diskussion darüber führen, ob es sinnvoller ist alle Flaschen, nur einen Teil oder diese doch nur jeweils einzeln zu öffnen.

      Für die letzte Variante wird sich hier im Forum wohl niemand finden lassen, ich selber gehöre zur Fraktion, immer nur einen ausgewählten Teil zu öffnen, aber kenne aber hier auch mehrere Vertreter der Sicht, dass man nur einmal lebt, jederzeit tot umfallen könnte und daher den Großteil, wenn nicht sogar die gesamte Sammlung geöffnet haben sollte.
      The answer is 42!

      davide.duc@web.de schrieb:

      Ahab schrieb:

      Ist doch egal, was er hier schreibt. Von einigen hier wird es doch sowieso angezweifelt. Ich konnte hier jetzt nicht lesen, dass davide.duc@web.de geschrieben hätte, "schickt mir Nachrichten mit Euren Angeboten". Und an den Fragen, die er hier gestellt hat, kann ich jetzt nicht verwerfliches entdecken.

      Ist eine schöne (An)sammlung. Ein paar nette Sachen, einige hervorragende und sicherlich ein paar Flaschen, bei denen ich auch lange überlegen würde, ob ich sie noch öffne oder mir lieber ein paar andere schöne Dinge dafür kaufe.



      Hi Ahab,
      Danke..:-) naja, ich hätte schon auch Lust alle zu probieren :-)


      Dann mach doch ein paar der Schätzchen auf und poste hier Bilder und deine Eindrücke ;)
      Sorry, aber einem Whisky-Anfänger zu raten, er solle DIESE Flaschen einfach mal aufreißen und Eindrücke posten?! Was soll er da wohl schreiben? Das ist der fieseste Rat, den ich seit Langem gelesen habe.....
      Meine Whisky-Weisheiten (wird laufend erweitert):
      1. Nach dem Whisky-Kauf ist vor dem Whisky-Kauf
      2. Dem Geld-Problem vor dem Whisky-Kauf folgt in der Regel ein Platz-Problem nach dem Whisky-Kauf
      3. Es gibt drei Gründe für regelmäßigen Whisky-Genuss: Whisky macht schön, intelligent, potent und erfolgreich.
      4. Whisky oder Whiskey? Völlig egal, hauptsache schottisch
      5. Der Ardberg ruft. - Lass ihn rufen.
      6. Investierst du noch oder trinkst du schon?
      7. Mist, mein Whiskyschrank platzt!
      Wenn du verkaufen willst, packe alles in ein Paket und schicke es zu Krüger. WhiskyAuction.Com ist in Deutschland und du musst dich mit keinem rum ärgern, möglicherweise Versand Probleme oder anschließend irgend welche Reklamationen wegen Dingen die auf Bilder nicht ersichtlich waren. Mach dich nicht unglücklich. Die Geier kreisen überall und es wird immer was gesucht um den Preis zu drücken. Eindrücke und Angebote solltest Du ja jetzt genügend gesammelt haben.
      'Man muss dem Leben immer um mindestens einen Whisky voraus sein'

      Humphrey Bogart

      portellen1983 schrieb:

      Wenn du verkaufen willst, ...


      Aber er möcht ja gar nicht verkaufen ...

      Whisky-Lawyer und Malty haben zusammengenommen Recht. Ein Anfänger sollte solche Whiskys nicht sofort (alle) aufreißen und probieren. Da dann der Vergleichsmaßstab fehlt oder, schlimmer noch, ein vollkommen falscher geschaffen wird.

      Sobald eine gewisse Vergleichsbasis da ist, spricht aber nichts mehr dagegen, die Whiskys zu öffnen und sich an etwas zu erfreuen, das nur noch sehr wenige Menschen jemals wieder probieren können.
      The answer is 42!
      Er hat die Flaschen von seinem Vater geerbt. Andenken?
      Das Hobby Whisky hat möglicherweise bei dem Tasting begonnen.

      Mach‘ Dir keinen Stress, in Ruhe Deine Gedanken, ...
      Wenn das Geschriebene alles so stimmt, dann wird Deine Sammlung nicht weniger wert.
      Die richtige Lagerung wurde ja schon thematisiert.

      Ich freue mich für Dich.
      Spiel mir das Lied vom Malt...

      I’m a poor lonesome cowboy, I’m a long long way from home...

      guide42 schrieb:

      portellen1983 schrieb:

      Wenn du verkaufen willst, ...


      Aber er möcht ja gar nicht verkaufen ...

      Whisky-Lawyer und Malty haben zusammengenommen Recht. Ein Anfänger sollte solche Whiskys nicht sofort (alle) aufreißen und probieren. Da dann der Vergleichsmaßstab fehlt oder, schlimmer noch, ein vollkommen falscher geschaffen wird.

      Sobald eine gewisse Vergleichsbasis da ist, spricht aber nichts mehr dagegen, die Whiskys zu öffnen und sich an etwas zu erfreuen, das nur noch sehr wenige Menschen jemals wieder probieren können.


      Deshalb schrieb ich ja auch WENN!!! ;-)
      'Man muss dem Leben immer um mindestens einen Whisky voraus sein'

      Humphrey Bogart
      ach ja ... so ist das halt ...
      eigentlich ja nicht - so von der Logik und gutem Benehmen und blablabla her!
      hmmmmhhh - irgendwie dann doch.

      ... und nu kommt mit geschliffenen Worten der hohen Diplomatie mein Senf:

      Respekt vor der Wortwahl, gut durchdacht.
      Allerdings geht nicht ein bissel scheinschwanger, dass zieren mit dem "evtl. Verkauf von einigen Flaschen" obwohl
      sie ja viel lieber durch die eigene Kehle rinnen sollten, ist zwar eine niedliche Koketterie, aber ehrlicherweise nicht
      zielführend.

      Aufgrund dieses Threads werde ich mir die per Mail zugesandte excel-Liste mit der Bitte um Abgabe eines Angebotes nicht näher anschauen und keinen
      Ankaufspreis ausrechnen.

      Zuviele Personen werden mit zuvielen Lockmitteln zu kostenfreier Arbeit animiert damit 1-2 nachher den Trennungsschmerz
      angenehm versüßen.

      Nochmal wiederholt: Respekt vor dieser ausgefeilten Vorgehensweise.
      M*A*S*H

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „Stefan-Hannover“ ()

      Stefan-Hannover schrieb:

      ach ja ... so ist das halt ...
      eigentlich ja nicht - so von der Logik und gutem Benehmen und blablabla her!
      hmmmmhhh - irgendwie dann doch.

      ... und nu kommt mit geschliffenen Worten der hohen Diplomatie mein Senf:

      Respekt vor der Wortwahl, gut durchdacht.
      Allerdings geht nicht ein bissel scheinschwanger, dass zieren mit dem "evtl. Verkauf von einigen Flaschen" obwohl
      sie ja viel lieber durch die eigene Kehle rinnen sollten, ist zwar eine niedliche Koketterie, aber ehrlicherweise nicht
      zielführend.

      Aufgrund dieses Threads werde ich mir die per Mail zugesandte excel-Liste mit der Bitte um Abgabe eines Angebotes nicht näher anschauen und keinen
      Ankaufspreis ausrechnen.

      Zuviele Personen werden mit zuvielen Lockmitteln zu kostenfreier Arbeit animiert damit 1-2 nachher den Trennungsschmerz
      angenehm versüßen.

      Nochmal wiederholt: Respekt vor dieser ausgefeilten Vorgehensweise.


      :D