Verdächtige Flasche Lapgroaig 1968

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

      Verdächtige Flasche Lapgroaig 1968

      Laphroaig 16 years 1968. 75cl | eBay

      Hier wieder mal was verdächtiges aus Italien: 68er Laphi von G&M für Acquavite Di Cereali
      * Höchst möglicher Füllstand
      * Verdächtige Kapsel
      * und italienische Abfüllung ohne ital. Steuerbanderole!!!
      Slàinte :prost: cprk

      Unforgettables
      Ardbeg 1967 Kingsbury 54,6%
      Bowmore 1966
      Samaroli 53%
      Laphroaig 1967 Samaroli 57%
      Springbank 12y 1970 Samaroli 57,1%
      Tormore 16y 1966 Samaroli 57%

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „checkpointrk“ ()

      Das scheint eine neue Anmeldung des gleichen Anbieters zu sein, der damals die anderen 3-4 Flaschen drin hatte. Ist auch wieder die gleiche merkwürdige Schraubkappe wie bei den anderen.
      ...und wie auch von Rainer bemerkt der üppige Füllstand, habe ich in den letzten Jahren nirgend wo so gesehen, und die fehlende Steuerbanderole.
      Ausserdem wenig Bilder für eine so seltene Flasche, da hätte ich schon eine Session gemacht von allen Seiten !!!

      alle vernünftigen Leute werden hier auch die Finger von lassen, mal sehen wer gierig ist und eine Fälschung haben möchte !

      P.S. coole Idee bei dem Tamnavulin die Banderole so zu kleben, das man nicht sieht, das die Flasche schon mal offen war!!
      372736922464?hash=item56c8da1360:g:LWkAAOSwBYddNdat
      Mitglied bei

      Berliner Whiskykarawane - Whisky Cup Winner 2010
      Vernünftig ist gut. Bloß wenn man sich mit dem Thema so gar nicht auskennt und er als gewerblich mit 100% Zufriedenheit agiert? Es gibt ja auch einen bekannten Raritätenhändler, der auch schon ab und an eine gefälschte (italienische) Buddel an den Endkunden verkauft haben soll. Wenn nicht mal dieser Mann Fälschungen sicher ausschließen kann, wie könnte z.B. ich das tun? Da bräuchte man ja einige Vergleichsflaschen bei denen man sich sicher ist, dass die echt echt sind ?(
      Es sind ja bereits einige Fälschungen verkauft worden.
      Das sieht man ja unter "verkaufte Artikel".
      Ich habe eine Original-Macallan 7yo Giovinetti & Figli Milano.
      Bei meiner Flasche ist der Füllstand auch noch so gut wie bei der vom ebay-Verkäufer scu-44.
      Aber meine Flasche hat die Original-Steuerbanderole.
      Die Kapsel bei der Fälschung sieht auch nach einer Originalkapsel aus.
      Das ist schon alles ziemlich gut gemacht, bis auf die Steuerbanderole eben.

      Mich wundert bei der Macallan 7yo ein wenig, dass bei der ebay-Flasche ein Heftchen um den Hals hängt. Meine Flasche hat das Heftchen nicht dabei.

      Auf jeden Fall möchte ich mal ein Lob an alle hier im Forum aussprechen, die solche ebay-Sichtungen hier melden und darauf aufmerksam machen. Gute Arbeit! Danke.

      Bis dann

      Frank
      Steuerbanderolen wurden in Italien in Mengen an gewerbliche Unternehmen ausgegeben, also nicht vom Zoll oder einer Steuerbehörde auf die Flaschen geklebt. Ob Banderole oder nicht sagt nix über die Echtheit aus. So ein Ding nachträglich auf zu kleben dürfte das einfachste sein.
      Für dumm verkaufen ist Marketing
      An dumm verkaufen ist Vertrieb
      Meine geöffnete Flasche hat bisher auf Messen zu keiner Beanstandung geführt. Die Flasche hat ebenfalls einen Drehverschluss und war, als sie geöffnet wurde, ebenfalls gut gefüllt. Sie stammte aus einer sehr seriösen Sammlung aus NL.
      21.Whiskyherbst® am 10+11 September 2020 in der Malzfabrik in Berlin Tempelhof
      Trotz alledem...seit über 30 Jahren Sozi und das mit Stolz...

      whiskykanzler schrieb:

      Meine geöffnete Flasche hat bisher auf Messen zu keiner Beanstandung geführt. Die Flasche hat ebenfalls einen Drehverschluss und war, als sie geöffnet wurde, ebenfalls gut gefüllt.


      Dann wäre das eine Gelegenheit Deinen Bestand wieder mit einer vollen Flasche aufzufüllen! Bei dem Preis ein Schnäppchen!

      ...und wenn dann diese Flasche auf Messen geöffnet wird, gibt es sicher auch dort keine Beanstandungen zwecks Geschmack, wer von denen weiss dann noch wie das schmecken muss?


      P.S. Entweder der nette Italiener liest hier mit oder irgend jemand hat bei Ebay interveniert!
      Alle Artikel sind raus !
      Bei echten Flaschen hätte man das nicht machen müssen, da braucht man auch keine Bedenken zu haben so etwas zu versenden! - des Pudels Kern oder so ähnlich...
      Haltet bitte weiter die Augen offen um ahnungslose oder schmerzbefreite Sammler vor Schaden zu bewahren!
      Mitglied bei

      Berliner Whiskykarawane - Whisky Cup Winner 2010

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „macwhisky“ ()

      Sollte das nun heißen, dass ich eine Flasche kaufen soll, die eine Fälschung sein könnte, um dann meine Flasche aufzufüllen, um Besucher auf Messen eventuell zu betrügen? Das meinstDu doch nicht wirklich oder? Wenn doch solltest Du Vorsicht walten lassen, denn so etwas ist nicht lustig.
      21.Whiskyherbst® am 10+11 September 2020 in der Malzfabrik in Berlin Tempelhof
      Trotz alledem...seit über 30 Jahren Sozi und das mit Stolz...