eBay Betrug - aktuelle Verkäufe

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

      Neu

      schreihals schrieb:

      Mein Fazit:
      Kauft beim örtlichen Händler - aber bitte nur wenn er nicht ebenfalls ankauft oder übers Netz einkauft!

      Ansonsten wird es eh schwer - was willst dem denn machen? Die Justiz muss es richten - vielleicht wird sie es auch - jedoch fehlt mir der Glaube.
      Finanzamt: Echt? Interessiert die doch nicht wirklich, wie wollen die das Prüfen. Dann sagt er, er verhökert seine Sammlung. Und wenn das dann 30 Flaschen waren wird es immer noch schwer ihm nachzuweisen das es Gewerblich ist - denn wenn er dann offiziell nichts mehr da hat... - Dann war es einfach eine Sammlungsveräußerung und ich glaube zu wissen das diese Steuerfrei ist - selbst wenn die Veräußerung recht hoch ist. Der veräußerungsgewinn ist doch nur zu versteuern wenn er in der Spekulationsfrist veräußert. Und weise ihm mal nach, das er die Flaschen nicht schon länger hat.
      Wir wissen es evtl. besser, aber so ein Steuerprüfer wird es schwer haben das nachzuvollziehen - alles aber nur Vermutungen und extrem gefährliches Halbwissen ;)

      Slainte vom Schreihals


      Ich glaube schon, dass das Finanzamt das interessiert und ich habe kein gefährliches Halbwissen. Eine Nachricht an das FA schadet sicherlich nicht.