Fähre Drimnin - NC´N Distille

      Fähre Drimnin - NC´N Distille

      Hallo,

      auf Google Maps ist eine Fähre von Drimnin nach Kilchoan eingezeichnet, aber ich finde im Internet keine Seite wo ich einen Hinweis auf die Fähre finden kann, ausser einem Wassertaxi.

      War von euch schon mal jemand dort bzw. ist von Ardnamurachan zur NC´N gefahren oder umgekehrt.

      Kann sonst nur ne Fähre von Fishnish nach Lochaline finden, um zur NC`N zu gelangen, da da muss man erst rüber auf Mull.

      Danke für Info
      whiskystammtisch.de - Nürnberger Whiskystammtisch est. 2005
      Auch Kilchoan wird nur von Mull aus angesteuert. Weiß nicht was Google da anzeigt. Guck mal bei Walkhighlands die KArte an. Das passt: GPS Planner (Walkhighlands)

      Calmac fährt die Strecke zwischen Tobermory und Kilchoan:

      Mull Ardnamurchan | Tobermory | Summer Timetable | CalMac Ferries

      Schneller bist du aber über die Verbindung Lochaline - Fishnish bei der Destillerie.

      Lochaline to Fishnish | Mull | Winter Timetable | CalMac Ferries

      Wir sind im Mai 2018 von Strontian zu Ardnamurchan gefahren. Schöne Strecke entlang des Fjords,ganz tolle Destillerie mit super Führung. Nocnean oder wie man die ausgeschrieben schreibt, habe ich mir damals gekniffen als ich den Flyer in der Hand hielt. Cakepops und nen Kaffee statt Newmake!????? :greenhole: HAHAHA
      Ardnamurachan und Drimnin sind schon eine Weltreise von einander entfernt. Meines Wissens hilft da nur der Landweg. Wir sind Mull (Übernachtung Tobermory) ->Fishnish rüber zur NCNEAN - Destille dort übernachtet und am nächsten Tag mit Auto über land weiter nach Ardnamurachan. Zurück auf festem Boden mit der Corran Ferry.

      Das Mädel von der Destille sagte mir, man könnte einmal in der Woche mit einem kleinen Boot nach Tobermory fahren. Wenn du also länger in der Region sein möchtest, wäre Tobermory vielleicht das beste Basislager. Allerdings fährt die kleine Personenfähre unregelmäßig.

      Ansonsten bei einer kurzen Schottlandrundfahrt muss man sich wohl entscheiden, ob man nach Ardnamurachan oder NCNEAN fährt. Und da würde ich zukünftig immer Ardnamurachan wählen, das ist whiskytechnisch schon eine andere Hausnummer.

      Auf dem Weg dahin betritt man ja "Adelphi-Country" und die Restaurants und Hotels sind alle gut mit Adelphi-Whiskys ausgestattet. Ich raste da immer gerne zu einem Cream-Tea mit schottischem Schnaps im Kilcamb Lodge Hotel.
      Immer schön Dram bleiben

      Hirschi schrieb:

      gibt es auf Mull irgendwas, was sich besonders zum anschauen lohnt? war bisher nur 1 x in Tobermory auf Highland Games und Brennerei, und einmal Ausflug nach Iona und Staffa. Danke für Tips


      Immerhin gibt es ja nun eine Fähre Kilchoan --> Tobermory, das war auch nur eine Personenfähre, als ich vor einigen Jahren dort war.
      Und in Drimin ist nichts los, ich nehme einfach an, da rentiert sich eher der Landweg.

      Ansonsten zu Mull:
      Iona/Staffa und Tobermory hast du ja schon. Ansonsten gibt es viel Natur und noch das Duart Castle, welches sehenswert ist.
      Falls du wandern möchtest, gibt es einige Möglichkeiten. Spannend der Fossil Tree und der Weg dahin, durch Basaltlandschaften The Fossil Tree and Burg (Walkhighlands). Nicht ganz so spektakulär wie der Giants Causeway, dafür auch nicht so überlaufen (für den letzten Teil der Wanderung die Gezeichten beachten, man bekommt sonst leicht nasse Füße).
      mmmh, da hast du ja schon fast alles aufgezählt. Eine Burg gibt es auch noch....

      Spannend finde ich immer auf Mull die Küsten entlangzufahren. Kann man fast nirgendwo schöner. Besonders wenn man Fotos von den alten rostigen Straßenschilder sammelt...
      Wenn man gutes Wetter hat kann ich aber auch zwei "Wanderungen" empfehlen einmal:

      Direkt hinter Tobermory: Glengorm Castle: Dort gibt es ein Kaffee und man kann von dort so 30min - 2Stunden Rundwege über Felder, Hügel etc. machen. Sehr entspannt und wer nicht laufen will bleibt halt im Kaffee

      Minimal anspruchsvoller dafür aber mysteriös und mythisch angehaucht:
      Der Calgary Art in Nature Wood - Weg... auch mit Cafe ;-) aber vor allem mit Skulpturen die in der Landschaft rumstehen.

      Und natürlich auf jedenfall Jakobsmuscheln (Scallops) essen an der Fischbude am Anleger nach Iona.
      Immer schön Dram bleiben

      Hirschi schrieb:

      gibt es auf Mull irgendwas, was sich besonders zum anschauen lohnt? war bisher nur 1 x in Tobermory auf Highland Games und Brennerei, und einmal Ausflug nach Iona und Staffa. Danke für Tips


      schau mal in den Reisebericht von Lars, Dirk: 53026-McLarsen-Scotland-2016-Skye-Mull-Dufftown , er hat Mull sehr schön beschrieben!
      WARNHINWEIS: Achtung! Lesen gefährdet die Dummheit!

      HASTV GENARRET VND ZV HOCH GEFAHRN VND BOSES FVRGEHAT SO LEGE DIE HAND VFS MAVL VND BITTE GOTT VMB GNAD ( an einem Haus in Braunfels)

      Statt eines Prachett mal einen Streich: Trainer Christian Streich vom SC Freiburg und die MEGA-PERFORMANCE - YouTube .
      Ich finde das so trocken...

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „Hop Sing“ ()

      Wir hatten 2018 die beiden Brennereien, das Fährefahren ohne Vorbuchen zu müssen, Tobermory und den "most westerly point of the british mainland" auf der Ardnamurchanhalbinsel kombiniert: von Osten über Stontian nach Süden über die Morvernhalbinsel bis ganz nach "hinten" zu N'cNean (Toller Gin!). Wieder zurück nach Lochaline. Überfahrt nach Fishnish, Rundfahrt nach Belieben auf Tobermory (Achtung Camping ist teuer und man darf mit dem Womo auch nur auf solch teuren Plätzen übernachten). Schließlich von Tobermory rüber auf die Ardnamurchanhalbinsel per Kilchoan (N'cNean im Osten in Sichtweite). Von Kilchoan ganz nach Westen (most westerly point, Leuchtturm, Wale, etc.) und zurück nach Osten bis zum Adelphi-Land. Rückfahrt in die Zivilisation nach Osten über Stontian. Scheee!
      Viele Grüße
      Martin