Feis Ile 2020 im Zeichen von Corona (auch Infos zu Speyside und Campbeltown)

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

      Wen es interessiert:

      Auf eine Anfrage teilte die offizielle Facebookseite des Feis Ile mit, dass es keine einheitliche Regelung betreffend Abfüllungen für das nun abgesagte Festival gibt. Jede Brennerei entscheidet selbst, ob und wann es eine solche trotzdem geben wird. Mehr ist aktuell nicht bekannt.

      Ergänzung: Kilchoman kündigt auf seinem Facebookprofil an, dass es in diesem Jahr ein Festivalbottling geben wird.
      That`s not Lagavulin:
      vimeo.com/113680024

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von „Krümelmonster“ ()

      So gut die Maßnahmen auch für alle sind, denn es gibt viel Wichtigeres als Reisen, Whisky und Co.

      Nur könnte ich im Schwall kot**n. Nicht nur, weil meine Dänmark-Reise ausfällt. Viel ärgerlicher ist, dass meine erste Islay/Skye Reise auch ins Wasser fallen wird.

      Trotzdem, bleibt gesund liebe Leute!
      So traurig es für alle (möchtegern) Besucher ist: Es ist die einzig richtige Entscheidung, das im Interesse der Bevölkerung - nicht nur Islays sondern jeglicher Insel - so umzusetzen und diesen Virus so lange und so gut es geht von dort fernzuhalten.
      Auch wenn dies erst einmal erhebliche Opfer für Einheimische wie für Gäste bedeutet - besser, als eine unkontrollierbare Pandemie an diesen entlegenen Orten.
      Servus Schottlandliebhaber, mit Schottland wird´s noch ein bisserl dauern, denn jetzt überfallen die Engländer die Schotten.

      Bericht aus der Berliner Zeitung von heute:

      London: In den vergangenen Tagen fiel den Bewohnern der schottischen Highlands auf, dass sich auf ihren schmalen Straßen mehr und mehr Fahrzeuge drängten – als wäre die Hochsommersaison voll im Gang. Familien aus südlichen Regionen steuerten ihre Geländewagen zu Ferienhäuschen. Parkplätze und Campinggelände füllten sich mit Wohnmobilen. Vor Fähren bildeten sich Autoschlangen. Viele in Panik geratene Menschen hatten offenbar die gleiche Fluchtidee.
      Das Wissen um die besonders hohe Ansteckungsrate in London motivierte zusätzlich zur langen Reise in den schottischen Norden. Aber auch aus anderen englischen Städten und aus den Ballungszentren Schottlands bewegte sich eine Wagenflut in Richtung Inverness und auf die einsamen Bergländer.

      Na dann slainté

      Beste Grüße aus dem sonnigen München

      Heinz
      Wir alle wissen ja nun, was anlässlich Feis Ile 2020 (virtuell) geht.
      Aber vielleicht planen ja noch einige von uns eine Reise nach Schottland in diesem Jahr.
      Gestern hat die schottische Regierung eine Publikation - oder sagen wir mal besser einen Fahrplan - veröffentlicht,
      wie es im Umgang mit Corona weitergehen kann. Vier Phasen sind darin beispielhaft aufgeführt, beginnend nach
      dem 28.05.2020.

      Ein Link ist angefügt. Der Text kann mit einem gängigen Übersetzungsprogramm ggf. sicherlich leicht übertragen werden.

      Coronavirus (COVID-19): framework for decision making - Scotland's route map through and out of the crisis - gov.scot

      Offenbar machen Besuche in Brennereien einschließlich einer Anreise mit öffentlichen Verkehrsmitteln erst in Phase 4 wieder Sinn.
      Ob und vor allem wann diese Phase beginnen kann, muss noch offen bleiben.

      Allen, die noch eine Reise vor sich haben, drücke ich die Daumen. Selbst möchte ich Mitte Oktober noch nach Islay aufbrechen.
      That`s not Lagavulin:
      vimeo.com/113680024
      Ist seitens der Brennereien verständlich: trägt irgendjemand das Virus in die Brennerei, müssen die womöglich für 2 Wochen die Produktion einstellen.

      Wir haben unseren Familienurlaub auch ab Mitte Juli gebucht und fragen uns, ob das Sinn macht. Selbst wenn man rüberkönnte: wie viel Spaß macht das? Brennereien sind verzichtbar (meine Frau denkt da anders), aber wenn nicht nur Brennereien, sondern auch Castles, Gardens und die Cafés dort zu haben, dann wirds schon etwas öde.
      Hier mal das Programm des Fèis Île
      Bilder
      • 83611017-322D-4FF0-AEB6-11504CD3BB98.jpeg

        774,21 kB, 1.152×2.048, 57 mal angesehen
      • 2AB11FF6-A3E8-44BB-AAFD-E35592C46C87.jpeg

        757,91 kB, 1.152×2.048, 55 mal angesehen
      • 4B045F28-DA3F-4A6A-B95B-34F6B2BF2BD5.jpeg

        784,62 kB, 1.152×2.048, 45 mal angesehen
      • 4658217B-F93C-4670-959D-241DF4913EEA.jpeg

        780,61 kB, 1.152×2.048, 48 mal angesehen
      slàinte mhath :prost:
      René

      Dem Enerlump sei Whischkybar (Samples)

      “If you think you are too small to make a difference, try sleeping with a mosquito.” ― Dalai Lama XIV

      Neu

      Servus Christian,

      ich würde den Urlaub nicht antreten, mach mit deiner Familie hier Urlaub und freut euch doppelt auf einen unbeschwerten Urlaub in 2021, die Natur gibt es dann immer noch.
      Ich gönne wirklich jeden schöne Zeiten und Whiskys in Schottland, aber aktuell !?
      Stell dir vor es passiert was, du machst dir immer Vorwürfe.

      Ich woltte Mitte August nach Grönland, und befürchte es klappt nicht, hab schon mal die Option für 2021 angemeldet.

      Sonnige Grüße aus München

      Heinz

      Neu

      Ardbeg bleibt erstmal bis Ende Juli für Besucher geschlossen....


      Von: Ardbeg DISTILLERY <@@6eba43032e99429776974793d4c0c451ca46b3dc@@>
      Datum: 26. Mai 2020 um 13:14:28 MESZ
      An:
      Betreff: RE: Booking a Tour

      
      Hello
      We’re sorry to advise we have extended our temporary period of closure.

      Like you, we have been closely monitoring the evolving coronavirus situation and as the health and welfare of our visitors, visitor centre staff, and the wider community on Islay is of paramount importance to us, we have taken the difficult decision to extend our period of closure for the Distillery, Visitor Centre and Old Kiln Café until at least the 31st July 2020

      Consequently, we regret that all tour bookings, and all Seaview Cottage accommodation bookings until the end of July, are cancelled. We will be offering refunds, or the opportunity to rebook at a later date, to all those affected.

      To enquire about existing or future tour bookings please contact: distillery@ardbeg.com.

      To enquire about an existing or future Seaview accommodation booking, please contact: seaview@ardbeg.com.

      We hope you and yours stay safe and we very much look forward to seeing you at the Distillery in the future.

      We will keep this page updated with any new developments – 25th May 2020

      Neu

      Aktuell (29.05.2020) sieht es so aus, dass man aus touristischen Gründen für die nächsten Monate keine Calmac Fähren buchen darf:
      CalMac warns against island travel | Caledonian MacBrayne
      travel to islands continues to be for essential reasons only, they are not open for recreational purposes and people trying to board for a day trip will be turned away

      Auch werden wohl die Fährpläne in der Zukunft komplett anders ausehen:
      When we agree our next timetable, it will remain focused on the priority lifeline services and the changing needs and welfare of island communities. It will still look very different to our service during normal times. [...]An essential lifeline timetable means there are far fewer sailings available.


      Also, vergesst Islay, Arran, Orkney etc...wohl besser ganz Schottland für 2020....laut meinen Infos dürfen die Pubs wohl nicht vor September (Phase 3 siehe unten) aufmachen.
      Wenn Ihr andere Info habt, dann bitte her damit.

      The Scottish government has identified four phases for easing the restrictions:

      Phase 1:
      Virus not yet contained but cases are falling. From 28 May you should
      be able to meet another household outside in small numbers. Sunbathing
      is allowed, along with some outdoor activities like golf and fishing.
      Garden centres and drive-through takeaways can reopen, some outdoor work
      can resume, and childminding services can begin.

      Phase 2:
      Virus controlled. You can meet larger groups outdoors, and meet another
      household indoors. Construction, factories, warehouses, laboratories
      and small shops can resume work. Playgrounds and sports courts can
      reopen, and professional sport can begin again.

      Phase 3:
      Virus suppressed. You can meet people from more than one household
      indoors. Non-essential offices would reopen, along with gyms, museums,
      libraries, cinemas, larger shops, pubs, restaurants, hairdressers and
      dentists. Live events could take place with restricted numbers and
      physical distancing restrictions. Schools should reopen from 11 August.

      Phase 4:
      Virus no longer a significant threat. University and college campuses
      can reopen in full, mass gatherings are allowed. All workplaces open and
      public transport is back at full capacity.


      Wer in der Demokratie schläft, wacht in der Diktatur auf.

      Suche: Glenglassaugh's und Jahrgangsabfüllungen bis 1997 von AnCnoc / Knockdhu Kauf oder Tausch Angebote bitte per PN

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „Sjaunja“ ()

      Neu

      Es ist alles ein bisschen komplizierter - was einen Urlaub in Schottland nicht wahrscheinlicher oder sinnvoller macht.

      Übergeordnet über allem steht die geplante Quarantäne, die für Reisende aus dem Ausland, auch britische Staatsbürger, ab dem 8. Juni in der UK eingeführt werden soll. Da gibt es zwar massive Kritik von vielen Seiten, aber gehen wir mal davon aus, sie kommt. Schottland wird dieser Maßnahme, trotz gewisser eigenverantwortlicher Spielräume im Rahmen der Devolution, voraussichtlich folgen.
      Ebenso voraussichtlich um den 29. Juni wird entschieden, ob die Quarantänemaßnahmen in die Verlängerung gehen. Hierbei ist davon auszugehen, dass einige europäische Staaten von ihr ausgenommen werden, nicht zuletzt, weil der Brite an sich auch gerne im Ausland urlauben möchte, die Flugindustrie Druckt macht und diverse Firmen aus der britischen Reisebranche ein Schreiben an die Regierung mit einem Appell gegen die Quarantäne abgesetzt haben, die zusammengenommen 11% der Arbeitnehmer des Königreichs beschäftigen.

      Unabhängig davon hat Schottland den Lockdown letzen Donnerstag hinter sich gebracht und folgt der von Dir zitierten "COVID-19 Roadmap" in Phase 1. Wie auch die Quarantäne wird diese Planung alle drei Wochen einer Überprüfung unterzogen. Die Phase 3 kann somit frühestens ab dem 9. Juli in Kraft treten. In dieser Phase wird es erstmals wieder möglich sein, Übernachtungen anzubieten. Was möglich ist, ist noch nicht bekannt. Kann auch deutlich nach hinten rutschen.

      Letztendlich passt sich Calmac nur den aktuellen Bedingungen an, schützt die Bevölkerung und vermeidet permanente Rückbuchungen. Aber auch vor der Neugestaltung der Website waren nicht notwendige Buchungen erst ab Mitte Juli möglich.

      Alles andere bleibt Urlaubsglaskugel.

      Viele Grüße

      Christoph