Brot und Spiele

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

      Brot und Spiele

      Die Bundesliga startet wieder ! Ein Jubelschrei geht durch die Republik.
      Zwar werden unsere kickenden Millionäre vor leeren Rängen spielen allerdings können die Fans für 19 Euro einen Pappkameraden mit ihrem Oberkörper und Konterfei aufstellen lassen. Trotz Verlautbarungen der verschiedenen Fan Organisationen laufen im Netz wohl schon die ersten Verabredungen vor den Stadien. Was letztendlich die Aufrufe der Vereine bringen das die Fans doch bitte zu Hause bleiben mögen wird sich zeigen. Gespannt bin ich auf das angekündigte " Spuckverbot" Was wenn jedoch ein Spieler in der in vielen Jahren geschulten Rotzerei das Verbot vergisst und einfach auf den Rasen spuckt? Kommt dann sofort jemand zum aufwischen bevor einer der Mit oder Gegenspieler da hinein fallen könnte?
      Das Ergebnis werden wir am Wochenende zu sehen bekommen. TUI verkündet ja auch schon das im Sommer wieder Malle angesagt sein wird. Die ersten Hotels werden auch schon gebucht. Da finden sich mal eben ein paar Tausend Personen aller möglichen ( und unmöglichen) Gruppierungen zu Demos ohne Hygiene und Abstandsregeln zusammen. Dafür dürften dann die Ordnungsämter mit Zollstöcken durch die Gastronomie laufen um Quadratmeter, Personenzahl und Abstände nach zu messen.
      Warum lässt man die v.g. denn nicht einfach gewähren? Stadien haben wir doch genug. Welche Gruppierung auch immer könnte sich doch in einem Stadion zusammenfinden um entweder den Verein zu unterstützen oder dem Rest der Welt zu erzählen das Deutschland von Bill Gates und seiner Frau regiert wird. Nach 14 Tagen die Tore wieder aufgemacht und durch getestet. So einfach könnte es sein. Wäre doch auch eine Form von Solidarität
      Es spart ungemein viel Zeit wenn man gleich einen schlechten Eindruck hinterlässt
      Mon-/Dienstag sind wir schlauer
      Was auch immer das heißen mag?!?
      El Tren "Die Pangalaktischen Whiskygurgler"

      FT - Theater: z.Z geschlossen
      Lounge und Bar Bar und Lounge geöffnet
      "Nie dürft ihr so tief sinken, von dem Kakao, durch den man euch zieht, auch noch zu trinken." (E.Kästner)
      "Die Hoffnung ist das wichtigste Organ und daher das größte."

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „linus“ ()

      tja, der Mensch lebt nicht vom Brot allein ... :)

      Ich habe hier schon für Verständnis für die ersten Massnahmen geworben, als andere noch der Meinung waren, alles sei doch gar nicht so schlimm, weil sie ja nicht zur Risikogruppe gehörten und das eh nur 'ne bessere Grippewelle ist. Ziel der Massnahmen war immer, das Gesundheitssystem, insbesondere die intensivmedizinischen Kapazitäten nicht zu überlasten und jedem Erkrankten in jedem Stadium und in jeder Schwere der Erkrankung die bestmögliche Behandlung zukommen lassen zu können. Damit sind Zustände wie in anderen Ländern, in denen am Ende das medizinische Personal entscheiden musste, wer leben darf oder sterben muss, erfolgreich verhindert worden.

      ABER : man wird nicht verhindern können, dass Menschen an diesem Virus sterben. Es ist eine neue Krankheit, die wie viele andere Erkrankungen auch einen tödlichen Verlauf nehmen kann. An diesen Gedanken werden wir uns gewöhnen müssen, wir werden mit dieser Krankheit und mit diesem Virus zu leben lernen müssen. Und zum Leben gehören soziale Kontakte, gehört die Arbeit und der Urlaub, und ja, dazu gehören auch Spiele, nicht nur Brot.

      Ich denke, dass es an der Zeit ist, zu einer neuen und eingeschränkten Normalität zu finden. Dazu werden auf unbestimmte Zeit Schutzmassnahmen gehören, dazu werden auf unbestimmte Zeit unbequeme Einschränkungen gehören, aber ein Dauer-Lockdown bringt niemanden weiter. So richtig die Entscheidungen im März und April waren, so wichtig ist es jetzt, einen geordneten Weg da raus zu finden und den Menschen zumindest hier und da, ab und zu das Gefühl von Normalität zu geben. Dazu kann die Fussball-Bundesliga gehören, dazu kann gehören, dass ich einen Sommerurlaub an der Nordsee oder auf Malle plane oder buche.

      Ob das dann alles auch durchführbar ist, ob es an steigenden Infektionszahlen oder schon zuvor an der Unvernunft von Vollpfosten scheitert, wird die Zeit zeigen. Aber versuchen sollte man es jetzt schon, sonst produzieren wir uns über kurz oder lang andere Probleme. Und von wirtschaftlichen Folgen habe ich jetzt noch gar nicht gesprochen.


      "The nobility show themselves very great before strangers; they ply you briskly with drink;
      for its their way of showing you'r welcome, by making you drunk"


      Thomas Kirke, during his travels around Scotland in 1679

      Glenpitt schrieb:

      Was wenn jedoch ein Spieler in der in vielen Jahren geschulten Rotzerei das Verbot vergisst

      Daran mußte ich auch sofort denken. :D
      Das wurde im Laufe der Jahre konditioniert und man wird es nicht von jetzt auf gleich bewußt steuern können.

      Aber vielleicht könnte man sich ja auf sowas wie "dreimal Rotzen ein Elfer" einigen. :D
      Das Leben ist zu kurz für schlechten Alkohol! :slainte:

      Komm, wir essen Opa! ...Immer beachten: Satzzeichen können Leben retten!!!...



      Als wennet nur um die verdammte Fleucherei auf'm Platz ginge.
      Hier im Pott isset ja inzwischen soweit, datte mehr aufpassen muss, nich in irgendwelche Lollis zu latschen, als in Hundescheiße.
      Davon dat man anderen Leuten auf der Straße ständig beim fleuchen zugucken "darf", mal ganz zu schweigen... :runter:


      Ein Benehmen, unter aller Sau!
      They won't appreciate your long experience. They'll only notice when we've gone.
      Service may vary, according to my mood and your attitude ...