Arrrrrrrdbeg - Mickey‘s Abschieds-Abfüllung

      Ich finde das Marketing - wie eigentlich jedes Jahr - mal wieder super!
      Auf "Rye, Rye Captain!" muss man erstmal kommen. Sehr schön.

      Der Preis ist natürlich überzogen, aber solange der Mist gekauft wird, werden die Schrauben halt angezogen.

      Nirgendwo sonst wurden In den letzten 20 Jahren die Lowcoster und Whiskyposer so sehr verwöhnt wie bei Ardbeg, nirgendwo sonst gab es doch für eine so schmale Mark Whisky Style und Image der besonderen Klasse zukaufen. Man hätte es fast vergessen können, dass Ardbeg zu einem Luxuskonzern gehört. Mit dem 19er und dann erst recht mit dem 25er im Standardsortiment wurde nun der weitere Weg vorgezeigt. Dazu passt nun halt noch mal die 50 Euro Steigerung für das jährliche Commitee Bottling.

      ....F5...F5...F5...
      Immer schön Dram bleiben

      Glenturretsyndrom schrieb:

      Ich finde das Marketing - wie eigentlich jedes Jahr - mal wieder super!
      Auf "Rye, Rye Captain!" muss man erstmal kommen. Sehr schön.

      Der Preis ist natürlich überzogen, aber solange der Mist gekauft wird, werden die Schrauben halt angezogen.

      Nirgendwo sonst wurden In den letzten 20 Jahren die Lowcoster und Whiskyposer so sehr verwöhnt wie bei Ardbeg, nirgendwo sonst gab es doch für eine so schmale Mark Whisky Style und Image der besonderen Klasse zukaufen. Man hätte es fast vergessen können, dass Ardbeg zu einem Luxuskonzern gehört. Mit dem 19er und dann erst recht mit dem 25er im Standardsortiment wurde nun der weitere Weg vorgezeigt. Dazu passt nun halt noch mal die 50 Euro Steigerung für das jährliche Commitee Bottling.

      ....F5...F5...F5...


      Falls du mit dem "jährlichen Committee Bottling" den "Arrrrrrrdbeg" meinst liegst du meines Wissens nach falsch meine ich. Oder steht der Preis für den Ardbeg "Scorch" schon fest?
      Jetzt habe ich den Hamster unserer Tochter für diese Nacht auf die F5 - Taste geklebt und dann ist das nicht mal das jährliche Committee Release für das Festival?


      Tante Edith meint: "Nur gedanklich, nur gedanklich, liebe Tierfreunde! Er hatte es nur angesprochen, sonst wäre seine Tochter nicht über die kalte Nacht F5-drückend wachgeblieben."
      Immer schön Dram bleiben

      Glenturretsyndrom schrieb:

      Auf "Rye, Rye Captain!" muss man erstmal kommen. Sehr schön.


      Got a little Captain in you? Ah nein das war der andere....
      Ah yes, predictability, a word that has come to define today’s whisky in so many ways.

      “Nowadays people know the price of everything and the value of nothing.”
      Oscar Wilde

      Es besteht keine Verpflichtung obigen post zu lesen, zu mögen oder zu kommentieren.
      Sollte eine persönliche Meinung enthalten sein, besteht weiter keine Verpflichtung, sich diese zu eigen zu machen.

      adries schrieb:

      Das ein Grosskonzern keine vernünftigen IT Fachleute hat, die es schaffen einen Link auf eine Flasche freizuschalten, ist schon bemerkenswert. Wenn die Ardbeg Leute es nicht packen, dann sollen sie mal bei LV nachfragen. Lächerlich...

      Wollen die überhaupt, dass man die Seite besser erreicht? Das ist doch alles Teil des Marketingplans, um Knappheit auch bei höherer Auflage zu suggerieren. Ich glaube ja, die amüsieren sich am Releaseday einer Abfüllung immer über das, was so passiert im Netz.
      „Genügsamkeit ist natürlicher Reichtum, Luxus ist künstliche Armut.“

      Sokrates
      Was für mich immer wieder auf Unverständnis stößt, ist das der Verkauf in jedem Land anders gehandhabt wird. Warum funktioniert es in Frankreich reibungslos und in Deutschland haben wir immer wieder dieses Thema??? In Frankreich war der Link sogar bei WB hinterlegt und man konnte ohne Probleme die Seite erreichen und eine Bestellung auslösen.

      Kennt jemand die Hintergründe? Sind wir Deutschen besonders bekloppt, so dass Ardbeg es anders handhabt??? :ups:

      Red_Grant schrieb:

      Flasche_leer schrieb:

      Habe gerade nochmal nachgesehen. Letztes Jahr kostete die Committee-Abfüllung 118 Eu incl Versand. Da haben sie diesmal ganz schön angehoben. Aber in GB nehmen sie auch 143 Pfund.


      Auf welche Abfüllung beziehst du dich mit den £143?


      Auf die jetzige, den Arrrrrdbeg. Konnte man gestern sehen, wenn man auf die Seite für GB gegangen ist.

      CaptainIslay schrieb:

      Was für mich immer wieder auf Unverständnis stößt, ist das der Verkauf in jedem Land anders gehandhabt wird. Warum funktioniert es in Frankreich reibungslos und in Deutschland haben wir immer wieder dieses Thema??? In Frankreich war der Link sogar bei WB hinterlegt und man konnte ohne Probleme die Seite erreichen und eine Bestellung auslösen.

      Kennt jemand die Hintergründe? Sind wir Deutschen besonders bekloppt, so dass Ardbeg es anders handhabt??? :ups:


      DAS habe ich mich auch schon gefragt und kann es nicht verstehen. Könnte soviel einfacher sein...

      TaBoNi schrieb:

      adries schrieb:

      Das ein Grosskonzern keine vernünftigen IT Fachleute hat, die es schaffen einen Link auf eine Flasche freizuschalten, ist schon bemerkenswert. Wenn die Ardbeg Leute es nicht packen, dann sollen sie mal bei LV nachfragen. Lächerlich...

      Wollen die überhaupt, dass man die Seite besser erreicht? Das ist doch alles Teil des Marketingplans, um Knappheit auch bei höherer Auflage zu suggerieren. Ich glaube ja, die amüsieren sich am Releaseday einer Abfüllung immer über das, was so passiert im Netz.


      100%!!! Genau so ist es!

      Wie gesagt, wenn man sogar schon die passende Grafik mit "Arrrr..." fertig in der Schublade hat... :rolleyes:

      Und warum machen die das? Weil sie´s können! :rauf:

      Wir Deutschen sind halt besonders enthusiastisch und haben dazu noch die Kaufkraft...
      Man muss die Kuh melken, solange sie noch Milch gibt.
      Und von daher gibt es jedes Jahr das gleiche (Trauer)spiel...
      Meine Samples: NEU: Samples von stollimaus: Über 80 Malts! Raritäten und Standards
      Mitglied im Whiskyclub Lichtenstein (Westsachsen) ---> Whiskyclub Lichtenstein
      Mitglied bei "Säggssche Wissgievornischdor" :prost:

      Smokydrink schrieb:

      So ein Bulllllllshiiiiiit aber auch !!!!!!!!
      Ardbeg macht geiles Zeug , die Marketingstrategen sind allerdings glaube ich irgendwo entlaufen oder dauerbesoffen !



      Ardbeg macht seit einem Jahrzehnt kein geiles Zeug mehr. Ist aus meiner Sicht mittelmäßige Standardplörre was da produziert wird.

      Aber es gibt genug Idioten die das Zeugs kaufen zu unverschämten Preisen.
      Ich möchte ja niemand was unterstellen, aber ein komischen Beigeschmack hat das schon...
      So wird der Spannungsbogen noch mehr gespannt... Meine Fresse, sind die gut im Marketing von Ardbeg!!!

      Grüße, Dulli
      Kein Genuß ist vorübergehend; denn der Eindruck, den er zurückläßt, ist bleibend.

      Meine persönliche TOP 5


      Glenglassaugh 37yo Rare Cask Series 54,8%
      Glengoyne 40yo Malts of Scotland 55,5%
      Royal Lochnagar Inveralmond 1960 56,0%
      Port Ellen 22yo Rare Malts

      Konkurrenzlos:
      Bowmore 1964 Bourbon Cask Fassprobe bei Bowmore

      Dronach777 schrieb:

      CaptainIslay schrieb:

      Was für mich immer wieder auf Unverständnis stößt, ist das der Verkauf in jedem Land anders gehandhabt wird. Warum funktioniert es in Frankreich reibungslos und in Deutschland haben wir immer wieder dieses Thema??? In Frankreich war der Link sogar bei WB hinterlegt und man konnte ohne Probleme die Seite erreichen und eine Bestellung auslösen.

      Kennt jemand die Hintergründe? Sind wir Deutschen besonders bekloppt, so dass Ardbeg es anders handhabt??? :ups:


      DAS habe ich mich auch schon gefragt und kann es nicht verstehen. Könnte soviel einfacher sein...


      Wahrscheinlich ist es so viel einfacher:
      Die Franzosen würden sich bei so einem Debakel gelbe Westen anziehen, die Zentrale des Handtaschenkonzerns stürmen und den Vorstandsvorsitzenden mal eben in Beugehaft nehmen.
      Wir Deutschen sind da eben ... anders.

      Disclaimer: Das vorangegangene Posting sollte ironisch sein. Ich distanziere mich von jedweder Aufforderung irgendetwas zu stürmen oder sich aus anderen Gründen als der eigenen Sicherheit dienend mit Warnwesten zu bekleiden.
      Heutzutage kommen Menschen ja auf die lustigsten Ideen...