Ardbeg Traigh Bhan - Batch 2

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

      Neu

      LowRobertson schrieb:

      Guten Abend, ich hatte im Ardbeg Shop Glück, konnte dann aber bei Clos19 obwohl vorhanden keine Flasche kaufen. Wenn die nicht zusammen gehören!?
      Slainte
      LowRobertson


      Die gehören zusammen: Eigentümer von Ardbeg ist Moët Hennessy und clos19.com ist der Exklusivvertrieb von Moët in Deutschland.
      Die Vorgabe "Eine Flasche pro Kunde" mag ja seitens des Herstellers bei limitierten Editionen in Ordnung gehen, dann aber darf ich nicht zwei Shops betreiben, zweimal Vorkasse einsammeln und dann nicht liefern. Auch wenn der "Zweitvertrieb" über Großhändler einen Weiterverkauf und damit einen anderen Vertriebsweg darstellt, aber es interessiert den Hersteller auch herzlich wenig, wenn ich in zwanzig Shops zwanzig Flaschen käuflich erwerben kann. (Am Rande: Den Kundendienstmitarbeiter hat es vom Stuhl gahauen, als ich ihm mitteilte, dass es den Traigh Bhan bei Expert24 für 599,90 gibt :))

      Vom Kundendienst inoffiziell bestätigt: Es gibt aktuell massiv Probleme. Zum einen liefert Ardbeg nicht wie vorgesehen (siehe Wee Beastie) und zum anderen ist aktuell in der Lagerverwaltung der Wurm drin. Offensichtlich sind zuviele Exemplare in den Verkauf gelangt und nicht genug Reserven im Lager zurück behalten worden, um Falschlieferungen, Bruch, Diebstahl (auch das gibt es bei DHL!),, etc. auszugleichen (Extremfall - stammt ebenfalls vom Mitarbeiter: Kunde bestellt Traigh Bhan und bekommt 12 Kilo Kaffee :)).
      Solche Themen dann aber mit der "Eine-Flasche-Pro-Kunde-Nummer" abzufedern ist rechtlich nicht in Ordnung. Und: Ich hatte von Anfang an offen gelegt, beide Bestellungen nochmal
      beliefert haben zu wollen. Zu diesem Zeitpunkt spielte das "Eine-Flasche-Thema" überhaupt keine Rolle ...

      Wie gesagt: Bei mir kamen beide Originalbestellungen nicht an. Von den eingerichteten Ersatzbestellungen war die von Clos19 jetzt innerhalb von 24h hier im Haus (nach massivsten Beschwerden). Die von Ardbeg wird wohl nicht mehr bedient werden, da die Originallieferung verschwunden ist (trotz Anfrage, ob ich eine Ersatzlieferung oder Stornierung wünsche und nachfolgender Bestätigung per Mail, dass es den Rücklauf ins Lager gegeben hätte). Mit solchen Aktionen kann man ein hervorragendes Produkt (klar subjektiv) und den Ruf des Herstellers (Ardbeg) auch nachhaltig beschädigen ...

      Noch eine Trivia am Rande, weil es so skurril ist: Als ich im Ardbeg-Shop am 7. September "kaufen" konnte, kam um 15:53 die Auftragsbestätigung per Mail. Zwei Minuten später war ausverkauft. Um 15:58 kam die vom Vorsitzenden des Ardbeg-Committees und (Noch)-Destillerie-Managers Mickey Heads unterschriebene Mail: "Der offizielle Verkauf des Traigh Bhan Batch 2 hätte begonnen ...

      Slainte, PL

      Neu

      Und der Schlussstrich unter die Ardbeg-Bestellung:

      Sehr geehrter Herr xxx,

      ich danke Ihnen nochmals für Ihr Interesse an Ardbeg und für unser Gespräch vom 22. September 2020.
      Wir haben Ihre Anmerkungen zur Kenntnis genommen und bedauern den unglücklichen Verlauf Ihrer Online-Bestellung C00xxxxxx. Leider haben wir keine erneute Ersatzlieferung erhalten und mussten daher Ihre Ersatzbestellung stornieren. Der ausstehende Betrag in Höhe von xxx Euro wurde Ihnen soeben rücküberwiesen.
      Wir haben Ihre Bemerkungen an unseren Customer Care Manager weitergeleitet. Bitte nehmen Sie unsere Entschuldigung an und seien Sie versichert, dass wir unser Bestes tun werden, um Ihnen in Zukunft die Qualität und den Service zu bieten, den Sie von unserem Haus erwarten.
      Für eventuelle Rückfragen stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung und wünschen Ihnen einen angenehmen Tag.

      Mit freundlichen Grüßen,
      Kundensienst-Mitarbeiterin
      Ardbeg Kundenservice