2020-10 started and closed

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

      macwhisky schrieb:

      Whiskinger schrieb:

      Keine Erklärung über die Echtheit, aber ein Wundern darüber, wo denn ein Fälscher so eine spezielle Kapsel her bekommen sollte. Und sollte dieser findige Fälscher wirklich eine recyclefähige Kapsel in diesem Stil gefunden haben

      Muss er ja nicht, er braucht einfach nur Flaschen die später abgefüllt wurden (nach 1994), da änderten sich die Kapseln. Also kein aufwändiges Kapsel wechseln und Chairman Stock Aufkleber wechseln

      Das verstehe ich dann nicht... wenn er weder Kapsel noch Aufkleber wechselt, wie soll dann eine Fälschung in die Flasche kommen??? Er müsste dann im einfachsten Fall doch irgendwie eine Flüssigkeit in eine Flasche bekommen, die das richtige Glenburgie Label trägt... oder wie???
      Whisky-Journal - von, über und wegen Whisky

      Suche:
      - SMWS 38.xxx (Caperdonich)
      - Caperdonich 24yo Whiskykanzler Uncollectable Collection
      - Caperdonich 36yo Douglas Laing Cask DL4945 und Cask DL4947

      macwhisky schrieb:

      Warum bist Du auch so auf Dailuaine fixiert - 66er gibt es auch günstiger !!

      Weil ich viele schon probiert habe.. Yhammi
      sowohl Sherry als auch Bourbon.. Den Chairman suche ich schon wieder ewig zum Bleistift...
      Bei den anderen Destillen musst du mir Rat geben
      El Tren "Die Pangalaktischen Whiskygurgler"

      FT - Theater: z.Z geschlossen
      Lounge und Bar Bar und Lounge geöffnet
      "Nie dürft ihr so tief sinken, von dem Kakao, durch den man euch zieht, auch noch zu trinken." (E.Kästner)
      "Die Hoffnung ist das wichtigste Organ und daher das größte."

      Spider_2000 schrieb:

      Hm, andere Cadenhead Abfüllungen wie der Dailuaine (H0383) und Tamdhu (H1595) mit den Chairman Gold Siegel haben auch schwarze Kapseln. Ich kenn die auch nur in Gold. Schon etwas verwirrend :naja:


      völlig korrekt, die sind vorher noch nie mit einer schwarzen Kapsel aufgetaucht und sollte auch eine goldene haben!
      Vielleicht sind auch alle mit einer goldenen Fälschung (Ironie aus).
      Den Tamdhu soll es laut Base auch in der "150th Anniversary"-Ausführung geben, zwar ohne Bild dort, aber die sind auch alle mit goldenen Kapseln.
      Mitglied bei

      Berliner Whiskykarawane - Whisky Cup Winner 2010

      Diak schrieb:

      macwhisky schrieb:

      völlig korrekt, die sind vorher noch nie mit einer schwarzen Kapsel aufgetaucht und sollte auch eine goldene haben!


      Bert, zumindest für den Dailuaine möchte ich dir widersprechen.
      Der ist bei Whiskyauction bereits 07/2013 in einer Auktion aufgetaucht.


      Hi Diak,

      das passt ja auch, da die Abfüllung aus 1997 stammt, da waren die schwarzen Kapseln schon ein paar Jahre im Gebrauch!

      Das passt dann auch richtig zu der Flasche jetzt in der Auktion - H0383 - mit identischer Kapsel und Daten.

      Komischer Weise hast Du mich durch diese Abfüllung auf noch einen anderen Punkt gebracht,
      Einmal die beiden Abfüllungen identischer Art aus 07/2013
      WhiskyAuction History
      sowohl die Abfüllung aus der Auktion 05/2020
      WhiskyAuction History
      haben einen klein geriffelten Korken - gut zu erkennen!

      Bei der Abfüllung in der jetzigen Auktion sind die Riffel weniger mit grossen Abständen!

      Also ein weiteres Merkmal das mit einigen alten Cadenhead "Chairman Stock" irgend was im Busch ist (sein könnte)!

      P.S. Noch ein weiteres Mysterium welches eigentlich Krüger hätte auffallen müssen.

      Tamdhu 1963 - Cadenhead - Chairman Stock aus der jetzigen Auktion - H1595
      Inhalt 750ml - also für den amerikanischen Markt - wo ist der Gouvernment Aufkleber hinten bzw. der zusätzliche Aufkleber des Importeurs?
      Sagt jetzt nicht von beiden vergessen oder vom Sammler abgemacht wegen der Ästhetik !!!!
      Zweiter Hinweis wäre einfach mal zu schauen ob unter der Flasche im Glas auch 750ml stehen (einfachste Kontrolle)

      Dritter Hinweis: die Label sind innen immer mit einer Nummer versehen - das Abfülldatum ist März 1992 laut Label vorn.
      Im inneren ist die ahl zu lesen 94 139 - was also ein Bottledatum aus 1994 schliessen lässt, ebenfalls nicht koscher.

      Ja komm ich sehe Gespenster, immer diese Vorsicht, Mut zum Risiko wird sicher belohnt !!!
      Mitglied bei

      Berliner Whiskykarawane - Whisky Cup Winner 2010

      Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von „macwhisky“ ()

      Na, ich bin mit meinen Einkäufen jetzt schon durch.

      Diesmal hat es immerhin zu einem ollen 64er Cambus (hoffentlich haben die Kaypingerbrüder recht in ihrer Beschreibung im gleichnamigen Block ;) ) gereicht, der auch noch meinen Jahrgang präsentiert....

      ... und ein schöner 70er Glen Grant von Coopers Choice war auch noch drin... Da hatte ich letztes mal schon einen schönen Glenlivet und auch diesmal wollte keiner zuschlagen. Es gibt doch tatsächlich noch alte GG wo der Preis zum Inhalt passt :dance:

      Als Beifang noch ein paar Minis und als Großmini der 78er CI von DL. Hätte schlimmer kommen können :smoke:
      "Ich glaube, ich würde die Freiheit in allen Zeiten geliebt haben; in der Zeit aber, in der wir leben, fühle ich mich geneigt, sie anzubeten."
      (Alexis de Tocqueville)

      "Freiheit und Whisky gehören zusammen." (Robert Burns)

      macwhisky schrieb:

      Dafür habe ich jetzt 3 alte Whiskybücher, einen Auchentoshan und einen Glen Keith!



      Na, da weiß ich, wer mich in letzter Sekunde beim Glen Keith (es kann ja nur der 65er GM Glen Keith sein) ausgebotet hat :mahlzeit: :D
      "Ich glaube, ich würde die Freiheit in allen Zeiten geliebt haben; in der Zeit aber, in der wir leben, fühle ich mich geneigt, sie anzubeten."
      (Alexis de Tocqueville)

      "Freiheit und Whisky gehören zusammen." (Robert Burns)

      Und ich kann ein nettes Experiment mit einer dänischen Abfüllung nach (zu?) vielen Jahren weitertreiben (WD050)... ich bin gespannt, wie es weitergeht, nicht zuletzt wegen der komplett anderen Farbe der ansonsten gleichen Abfüllungen.

      fary-lochan-new-spirit-3rd
      fary-lochan-new-spirit-3rd-2
      Whisky-Journal - von, über und wegen Whisky

      Suche:
      - SMWS 38.xxx (Caperdonich)
      - Caperdonich 24yo Whiskykanzler Uncollectable Collection
      - Caperdonich 36yo Douglas Laing Cask DL4945 und Cask DL4947

      Spider_2000 schrieb:

      macwhisky schrieb:

      Dafür habe ich jetzt 3 alte Whiskybücher, einen Auchentoshan und einen Glen Keith!



      Na, da weiß ich, wer mich in letzter Sekunde beim Glen Keith (es kann ja nur der 65er GM Glen Keith sein) ausgebotet hat :mahlzeit: :D


      An dem war ich auch kurz dran, aber so ist er wenigstens in der "Familie" geblieben.
      Wer anderen eine Bratwurst brät, der hat ein Bratwurstbratgerät!! :)

      Watson´s Whiskybar (Stand 31.05.2020)

      Spider_2000 schrieb:

      Na, da weiß ich, wer mich in letzter Sekunde beim Glen Keith (es kann ja nur der 65er GM Glen Keith sein) ausgebotet hat


      Bei mir war es genau anders rum bei einem Glen Grant 1970 von Coopers, komisch?

      @watson0209 - der ist für eine 3er Teilung erstanden wurden, da ich letzes WE in Mainz 2 Leuten davon vorgeschwärmt hatte!
      Mitglied bei

      Berliner Whiskykarawane - Whisky Cup Winner 2010